Raubüberfall in Kassel: Maskierte fahren mit Auto in Juwelier-Laden

Kassel - Nach einem spektakulären Überfallversuch sucht die Polizei in Nordhessen im Rahmen einer groß angelegten Fahndung am Boden und aus der Luft nach den Verdächtigen.

Die Polizei sucht am Boden und aus der Luft nach den mutmaßlichen Räubern (Symbolbild).
Die Polizei sucht am Boden und aus der Luft nach den mutmaßlichen Räubern (Symbolbild).  © DPA (Fotomontage)

Sie waren am Dienstagnachmittag maskiert mit einem Mercedes Kombi in die Schaufensterscheibe eines Juwelier-Geschäfts in der Fußgängerzone von Kassel gefahren.

"Neben zahlreichen Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Nordhessen kommt dabei auch ein Polizeihubschrauber aus Rheinland-Pfalz zum Einsatz", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Kassel am Dienstag. Verletzt wurde niemand.

Nach ersten Erkenntnissen sei das Auto gezielt in die Schaufensterscheibe gelenkt worden, erklärte der Sprecher. Im Inneren sollen sich drei oder vier Maskierte befunden haben.

Doch die Verdächtigen gelangten nicht in den Laden, der Wagen setzte zurück.

Auf der Flucht außerhalb der Fußgängerzone habe das Fahrzeug dann Bauzäune umgefahren und ein geparktes Auto beschädigt.

Verdächtige flohen in schwarzem VW Golf

Später ließen die Gesuchten das Auto am Rande der Innenstadt stehen. Wie Zeugen der Polizei schilderten, sprangen mehrere Personen in einen schwarzen VW Golf und fuhren weg.

Die Kasseler Kriminalpolizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand davon aus, dass es sich um einen versuchten Raubüberfall gehandelt haben könnte.

Die Kriminalbeamten suchen nun nach weiteren Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 05619100 melden sollen.

Titelfoto: DPA (Fotomontage)

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0