Nach Schüssen auf offener Straße in Kassel: Toter obduziert

Kassel - Nach den tödlichen Schüssen auf einen Mann in Kassel ist das Opfer gerichtsmedizinisch untersucht worden.

Der Tatverdächtige soll am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden (Symbolfoto).
Der Tatverdächtige soll am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden (Symbolfoto).  © DPA

Der 21-Jährige sei von mehreren Schüssen getroffen worden und seinen tödlichen Verletzungen erlegen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag auf Anfrage.

Wie viele Schüsse wohin abgefeuert wurden, teilte er nicht mit. Entgegen früherer Ankündigung wurde der gefasste Tatverdächtige am Donnerstag nicht mehr zu einem Haftrichter gebracht. Die Vorführung sollte am Freitag erfolgen.

Tatverdächtig ist ein 26-jähriger Mann. Er soll in der Nacht zum Donnerstag den ihm seit einigen Wochen bekannten 21-Jährigen mit mehreren Kugeln aus einer Schusswaffe auf offener Straße getötet haben. Täter und Opfer stammen aus Kassel und sind Deutsche.

Spezialkräfte der Polizei nahmen den Tatverdächtigen, der von einem Zeugen erkannt wurde, in seiner Kasseler Wohnung fest.

Update, 15.15 Uhr: Der 26 Jahre alte Tatverdächtige wurde am Freitag einem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vorgeführt.

Der Richter ordnete Untersuchungshaft für den 26-Jährigen, wie die Staatsanwaltschaft Kassel und das Polizeipräsidium Nordhessen gemeinsam mitteilten. "Dem U-Haftbefehl liegt der Vorwurf des Mordes zugrunde", sagte ein Sprecher.

Die Ermittlungen dauern an. Zeugen der Tat sollen sich unter der Telefonnummer 05619100 bei der Polizei in Kassel melden.

Der Tatverdächtige wurde kurz nach der Tat gefasst (Symbolfoto).
Der Tatverdächtige wurde kurz nach der Tat gefasst (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0