Schüsse in Kassel! Polizei nimmt drei Männer fest

Kassel - Am Dienstag gegen 13.30 Uhr fielen in Kassel-Wesertor elf Schüsse. Eine groß angelegte Fahndung der Polizei war die Folge.

Bei einem der drei Festgenommenen fand die Polizei eine Waffe samt Munition (Symbolbild).
Bei einem der drei Festgenommenen fand die Polizei eine Waffe samt Munition (Symbolbild).  © Montage: Carsten Rehder/dpa, Uli Deck/dpa

Die Schüsse fielen in der Straße "Am Werr". Wie eine Zeugin der Polizei später berichtete, hatten dort drei junge Männer mit einer Waffe hantiert.

Die Zeugin konnte den Beamten auch eine "präzise Personenbeschreibung" zu den drei Männern geben, wie ein Sprecher erläuterte. Die sofort eingeleitete Fahndung durch mehrere Streifen des Polizeipräsidiums Nordhessen führte deshalb zu einem schnellen Erfolg.

Die drei Verdächtigen konnten "nach und nach an verschiedenen Stellen festgenommen werden", sagte der Polizeisprecher weiter.

Bei einem von ihnen, einem polizeibekannten 26-Jährigen aus Kassel, fanden die Beamten eine Schreckschusswaffe und Munition. Ebenso hatte der junge Mann einen Kaufbeleg für die Waffe vom selben Tag bei sich.

Er wird sich ebenso wie ein zweiter 26-Jähriger aus Kassel wegen "Verstoßes gegen das Waffengesetz" verantworten müssen – laut Polizei haben beide offenbar in der Öffentlichkeit geschossen.

Nach Schüssen in Kassel-Wesertor: Drei Männer festgenommen

Der dritte Festgenommene, ein 27 Jahre alter Mann, hatte den Heroin-Ersatzstoff Methadon bei sich.

Da er diesen nach seinen eigenen Angaben illegal erworben hatte, wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen die Männer eingeleitet.

Titelfoto: Montage: Carsten Rehder/dpa, Uli Deck/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0