Über 167.000 Euro! Dreiste Kassen-Chefin zockte Panometer über Jahre ab

Dresden - Und das ausgerechnet in einem der beliebtesten Touristenziele Dresdens! Im Panometer, wo Yadegar Asisi (63) seit 2006 famose Panoramabilder präsentiert, zweigte sich die eigene Kassen-Chefin über Jahre 167.143 Euro ab.

Jana S. (44) wurde wegen 553-facher Untreue verurteilt.
Jana S. (44) wurde wegen 553-facher Untreue verurteilt.  © Holm Helis

Am Mittwoch kassierte Jana S. (44) wegen Untreue in 553 Fällen im Amtsgericht 30 Monate Haft. Ohne Bewährung. Und die Kohle muss die gelernte Bibliotheks-Assistentin auch zurückzahlen.

Ihr Trick war clever: "Wir verkaufen viele Gutscheine, die nach und nach wieder eingelöst werden", erklärte der Prokurist. "Wenn mal Kaffee über so einen Gutschein gelaufen ist, ist er ebenso nicht mehr scanbar, wie alte Gutscheine, die vom neuen Kassensystem nicht erkannt werden. Deshalb gibt es die Möglichkeit 'nichtscanbare Gutscheine' per Hand einzubuchen."

Das tat Jana und buchte haufenweise solcher Gutscheine. Obwohl die Kunden zum Beispiel regulär Tickets kauften, bar bezahlten. Das Bargeld tauchte so in der Registrierung nicht auf und wanderte in die Tasche der "Teamleiterin Kasse und Shop".

Dabei kam ihr zugute, dass echte eingelöste Gutscheine nie den Kassenabrechnungen beilagen, sondern extra gesammelt wurden. Eine Art Systemfehler, den Jana offenbar eiskalt nutzte.

Im Panometer Dresden zockte die einstige Kassenchefin mehr als 167.000 Euro ab.
Im Panometer Dresden zockte die einstige Kassenchefin mehr als 167.000 Euro ab.  © Holm Helis

Ihr Fehler: Sie zog Zwischenabrechnungen, die unnötig waren, aber den fiktiven Kassenbestand bestätigten. "Diese Kassenbons fand eine Kollegin im Papierkorb", so der Prokurist. "Ihr fiel auf, dass auffällig viele Gutscheine gebucht wurden."

Die Ermittlungen begannen. Gleichzeitig wurde eine Kamera installiert. Prompt wurde Jana gefilmt, als sie auf die beschriebene Weise 414 Euro aus der Kasse zockte.

Ihr wurde sofort gekündigt. Im Gericht schwieg sie zu den Vorwürfen, erklärte lediglich: "Ich habe wieder einen festen Job." Fraglich, ob ihr neuer Arbeitgeber nun zwei Jahre und sechs Monate auf sie verzichten kann. So lange muss sie laut Urteil hinter Gitter.

Derzeit wird das Panoramabild "Dresden 1945" in Dresdens ungewöhnlichstem Museum gezeigt.
Derzeit wird das Panoramabild "Dresden 1945" in Dresdens ungewöhnlichstem Museum gezeigt.  © Tom Schulze
Künstler Yadegar Asisi (63) und sein Team vertrauten Jana, machten sie sogar zur Teamleiterin. Nun wurde sie verurteilt.
Künstler Yadegar Asisi (63) und sein Team vertrauten Jana, machten sie sogar zur Teamleiterin. Nun wurde sie verurteilt.  © dpa/Carsten Koall

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0