Kati Witt kehrt zurück aufs Eis

Katarina Witt (50) während ihrer Abschiedsshow am 19. Februar 2008 in der Arena Chemnitz.
Katarina Witt (50) während ihrer Abschiedsshow am 19. Februar 2008 in der Arena Chemnitz.

Berlin - Tausende Chemnitzer weinten, als Katarina Witt (50) in ihrer Heimatstadt 2008 zum letzten Mal aufs Eis ging. Eine kleine Abschiedstour gab „Katarina die Große“ noch, dann sollte Schluss sein - für immer. Doch an diesem Sonntag, fast auf den Tag genau acht Jahre später, sieht es plötzlich anders aus!

Im aktuellen „Focus“ berichtet Kati Witt, dass sie gerade dabei ist, wieder mit dem Training anzufangen. „Eigentlich ist es ein toller Sport, um sich fit zu halten“, findet sie.

Wenn sie sich schon die Kufen anschnallt, soll es mit ein paar Runden nicht getan sein - dafür ist sie einfach zu ehrgeizig: „Und nur übers Eis zu schleichen, darauf habe ich keinen Bock. Ist ja auch nicht gerade förderlich fürs gesunde Ego.“

Will Kati Witt tatsächlich eine zweite Karriere starten? Wohl eher nicht, dafür fällt ihr das Eislauftraining heute zu schwer: „Du merkst sofort, dass es lange her ist.“

Und da ist noch etwas, das für ein Karriereende spricht: „Ich muss nicht mehr so aufs Gewicht achten. Ich esse ja gern.“

Im aktuellen „Focus“ berichtet Kati Witt, dass sie gerade dabei ist, wieder mit dem Training anzufangen.
Im aktuellen „Focus“ berichtet Kati Witt, dass sie gerade dabei ist, wieder mit dem Training anzufangen.

Foto: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0