Anzeige und offener Brief gegen den Pinneberger Vielehen-Syrer
Top
Dieter Bohlen zieht über DSDS-Kandidaten her: Jetzt bekommt er die Quittung!
Top
Merkel: Umstrittener Politiker Jens Spahn wird Gesundheitsminister
863
Tragisch! Familie kracht wegen Schneewehe gegen Baum: Mutter stirbt
4.933
37.061

Katastrophenalarm: Drei Tote bei Unwettern!

Dresden/Leipzig/Passau - Am Mittwoch toben erneut schwere Unwetter über Deutschland. In Niederbayern wurde Katastrophenalarm ausgelöst, in Leipzig standen ganze Straßen unter Wasser.
Auch das Elisabeth-Krankenhaus war von den Überschwemmungen betroffen.
Auch das Elisabeth-Krankenhaus war von den Überschwemmungen betroffen.

Heftige Regenfälle haben am Mittwoch in Leipzig einige Straßen vorübergehend unter Wasser gesetzt. Bei dem verheerenden Hochwasser in Niederbayern sind drei Menschen ums Leben gekommen.

Wie der Sprecher der Leipziger Feuerwehr, Joachim Petrasch, sagte, waren insbesondere die südlichen Stadtteile Connewitz und die Südvorstadt betroffen.

"Die Kanalisation konnte die Wassermassen nicht schnell genug aufnehmen", erklärte Petrasch.

Auch in einige Keller drang Wasser ein, am Elisabeth-Krankenhaus musste die Feuerwehr in der Notaufnahme Wasser abpumpen.

Allerdings war der Spuk laut Sprecher meist nach 15 Minuten vorbei.

Wassermassen überspülen Ortskern in Bayern

Triftern bei Pfarrkirchen wurde hart vom Unwetter getroffen.
Triftern bei Pfarrkirchen wurde hart vom Unwetter getroffen.

Triftern - Nach anhaltendem Dauerregen ist ein Teil des Landkreises Rottal-Inn in Bayern am Mittwoch überschwemmt worden. Besonders betroffen ist Triftern bei Pfarrkirchen.

"Die Situation hat sich in den letzten Stunden dramatisch zugespitzt. Der ganze Ortskern wurde von dem Altbach überspült", sagte der Bürgermeister von Triftern, Walter Czech (CSU).

Rettungshubschrauber seien im Einsatz, um von den Wassermassen eingeschlossene Menschen zu retten. Zufahrtsstraßen und Brücken sind überschwemmt. "Es herrscht Land unter. Die Wassermassen kamen sehr schnell", sagte Emil Bumberger von der Polizei in Pfarrkirchen.

Von den Wassermassen sind auch die Schule und die beiden Kindergärten von Triftern betroffen. "Etwa 250 Schulkinder sind noch in ihren Klassen. Zum Glück liegt das Gebäude aber auf einem Berg. Vielleicht müssen die Kinder aber die Nacht in der Turnhalle verbringen, weil die Zufahrtswege nicht passierbar sind", erläuterte Czech.

Verletzte habe es bislang nicht gegeben, betonte der Bürgermeister. Neben zahlreichen Feuerwehren ist auch die Wasserwacht im Einsatz.

Nach schweren Überschwemmungen hat der Landkreis Rottal-Inn in Niederbayern den Katastrophenfall ausgerufen. Betroffen sind nach Angaben des Landratsamtes vom Mittwoch die Orte Simbach am Inn, Triftern und Tann.

Schäden in Millionenehöhe

In Niederbayerrn (hier: Pfarrkirchen) gab es massive Schäden.
In Niederbayerrn (hier: Pfarrkirchen) gab es massive Schäden.

Update 18.15 Uhr: Bei der Hochwasserkatastrophe in Niederbayern sind am Mittwoch nach ersten Erkenntnissen Schäden in mindestens zweistelliger Millionenhöhe entstanden. "Wir haben aber bisher kein Todesopfer zu beklagen", sagte der stellvertretende Sprecher des Landratsamtes, Robert Kubitschek, in Pfarrkirchen.

"Die Rettungskräfte sind pausenlos im Einsatz, um Menschen aus Autos und Häusern zu retten", sagte Kubitschek.

Update 18.35 Uhr: Passau ruft Katastrophenfall wegen anhaltenden Regens aus. Damit habe der Katastrophenschutz-Stab des Landkreises seine Arbeit aufgenommen, teilte das Landratsamt mit.

Die Bevölkerung sei aufgerufen, auf unnötige Autofahrten zu verzichten, nach Möglichkeit im Haus zu bleiben und Kellerräume zu meiden.

"Die anhaltenden Regenfälle im südlichen Landkreis und die zu erwartenden Hochwasserstände an Rott und Wolfach geben keinen Anlass, von einer Entspannung der Situation auszugehen."

Update 22.00 Uhr: Bei dem verheerenden Hochwasser in Niederbayern sind drei Menschen ums Leben gekommen. Die Leichen seien am Mittwochabend von Tauchern in einem überschwemmten Haus in Simbach am Inn entdeckt worden, teilten Polizei und das Landratsamt in Pfarrkirchen mit.

In Leipzig standen mehrere Straßen unter Wasser.
In Leipzig standen mehrere Straßen unter Wasser.
Im bayerischen Triftern mussten Anwohner mit Rettungsbooten in Sicherheit gebracht werden.
Im bayerischen Triftern mussten Anwohner mit Rettungsbooten in Sicherheit gebracht werden.

Fotos: TeleNewsNetwork, dpa/Armin Weigel

"Opfer" und "Vollpfosten": Carmen Geiss nach Pony-Kritik stinksauer
1.367
Skandalfilm räumt bei der Berlinale ab
1.358
Comedian verrät: Witze über Mutter kamen beim Vater gar nicht gut an
972
18-Jährige in Hamburg vergewaltigt: Fahndungserfolg der Polizei
10.010
Update
Mann gerät unter S-Bahn und stirbt
567
GZSZ-Star bittet die Fans um Hilfe
3.595
Leiche bei Löscharbeiten nach Wohnungsbrand gefunden
1.499
War es ein Brandanschlag? Staatsschutz ermittelt nach Großbrand
2.754
Tödlicher Teenager-Streit! Alles nur wegen etwas Sauce?
2.703
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
9.547
Anzeige
Hollywood-Star mit 67 noch mal im Playboy!
1.992
Juso-Chef Kühnert will in Erfurt Stimmung gegen die GroKo machen
393
Erst Gold dann Fahne: Das sagt der Kölner-Haie-Star vorm Olympia-Finale
89
Streit ums Blaue! AfD verklagt Frauke Petry
1.876
Thüringens Ex-Landesvater verrät, was ihn an den Wessis stört
1.718
Autsch! Dealer macht schon seit 38 (!) Tagen kein "großes Geschäft"
5.776
Update
Nach Drohungen: AfD-Prominenz muss Treffen absagen
2.121
Sexy Emily Ratajkowski ist vom Markt
1.039
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
135.011
Anzeige
"Welle antisemitischer Exzesse": Warnung an Polen vor Imageschaden
1.047
Dresden ist besser bestückt: In dieser Statistik ist Leipzig nur unteres Mittelmaß
2.561
Frau sticht sich die Augen aus, um nicht in die Hölle zu kommen
4.010
Schlimmes Geständnis: Das mag der "Ladykracher"-Star überhaupt nicht an Köln
3.459
Flammenmeer in Frankfurt nach Banken-Crash!
4.202
Von Straßenbahn erfasst und mitgeschleift: Frau stirbt!
231
Bundesregierung lockert Lärmschutz zur Fußball-WM
482
Wir mögen's heiß! Gia Genevieve ist die neue Marilyn Monroe
1.442
Glückliches Wiedersehen: Rapunzel kann endlich wieder heim
1.111
Studie zeigt: GroKo hat fast alle ihrer Versprechen von 2013 eingelöst
1.041
Aufregung bei Übertragung: Leute wollen von ARD wissen, was los ist
3.673
So schlecht steht es um Hessens Retter in der Not
193
Update
Horror-Fund am Hafen! Angler entdeckt toten Mann in Fluss
2.430
Schnappt sich Leipzigerin wieder den Schönheits-Thron?
587
Kurt Biedenkopf: "PEGIDA ist keine Gefahr, AfD eine Belebung"
9.592
Autofahrer rast in Schule: Mindestens neun Kinder sterben
3.050
Katholischer Pfarrer (54) mit Regenschirm getötet?
2.529
Werden Knöllchen hier bald mit Hunde-Schutz verteilt?
1.051
Frauen gestehen, was sie beim Sex besonders hassen
12.602
Auf Rekord-Jagd! Tennis-Star kann Einmaliges erreichen
591
Er griff wehrlosen Rentner an: Polizei erschießt Hund!
1.585
In der Probezeit: Busfahrer rastet aus, beschimpft und schubst Fahrgast
245
Täter auf der Flucht! Groß-Fahndung nach bewaffnetem Raubüberfall
424
"Sterbenslangweilige Inszenierung" Schlechte Kritik für King Lear
95
Andrea Nahles schwört SPD-Mitglieder auf GroKo ein!
437
Trotz Blutspuren! Ließ Polizei brutalen Messerstecher wieder laufen?
468
25-Jährige Urlauberin von weißem Hai angegriffen
2.975
Schlimmste Kältewelle seit Jahren: Es wird eisiger als in Sibirien
32.325
"Tolle junge Leute" Sigmar Gabriel lobt SPD-Rebell Kevin Kühnert!
806
Kinder-Stress: Sara Kulka verhindert Eklat in Flugzeug
2.695
Streit unter Jugendlichen: Teenie (16) soll Mädchen (15) erstochen haben!
4.843