+++ Neun Tote in Toronto! +++ Lieferwagen fährt in Menschengruppe Top Update Baby da! Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt Top "Sie sind so blöd!" Verzweifelt Peter Zwegat wieder an Naddel? Top "UnberechenBER": Brettspiel über Pannenflughafen darf nicht zur ILA 157
37.061

Katastrophenalarm: Drei Tote bei Unwettern!

Dresden/Leipzig/Passau - Am Mittwoch toben erneut schwere Unwetter über Deutschland. In Niederbayern wurde Katastrophenalarm ausgelöst, in Leipzig standen ganze Straßen unter Wasser.
Auch das Elisabeth-Krankenhaus war von den Überschwemmungen betroffen.
Auch das Elisabeth-Krankenhaus war von den Überschwemmungen betroffen.

Heftige Regenfälle haben am Mittwoch in Leipzig einige Straßen vorübergehend unter Wasser gesetzt. Bei dem verheerenden Hochwasser in Niederbayern sind drei Menschen ums Leben gekommen.

Wie der Sprecher der Leipziger Feuerwehr, Joachim Petrasch, sagte, waren insbesondere die südlichen Stadtteile Connewitz und die Südvorstadt betroffen.

"Die Kanalisation konnte die Wassermassen nicht schnell genug aufnehmen", erklärte Petrasch.

Auch in einige Keller drang Wasser ein, am Elisabeth-Krankenhaus musste die Feuerwehr in der Notaufnahme Wasser abpumpen.

Allerdings war der Spuk laut Sprecher meist nach 15 Minuten vorbei.

Wassermassen überspülen Ortskern in Bayern

Triftern bei Pfarrkirchen wurde hart vom Unwetter getroffen.
Triftern bei Pfarrkirchen wurde hart vom Unwetter getroffen.

Triftern - Nach anhaltendem Dauerregen ist ein Teil des Landkreises Rottal-Inn in Bayern am Mittwoch überschwemmt worden. Besonders betroffen ist Triftern bei Pfarrkirchen.

"Die Situation hat sich in den letzten Stunden dramatisch zugespitzt. Der ganze Ortskern wurde von dem Altbach überspült", sagte der Bürgermeister von Triftern, Walter Czech (CSU).

Rettungshubschrauber seien im Einsatz, um von den Wassermassen eingeschlossene Menschen zu retten. Zufahrtsstraßen und Brücken sind überschwemmt. "Es herrscht Land unter. Die Wassermassen kamen sehr schnell", sagte Emil Bumberger von der Polizei in Pfarrkirchen.

Von den Wassermassen sind auch die Schule und die beiden Kindergärten von Triftern betroffen. "Etwa 250 Schulkinder sind noch in ihren Klassen. Zum Glück liegt das Gebäude aber auf einem Berg. Vielleicht müssen die Kinder aber die Nacht in der Turnhalle verbringen, weil die Zufahrtswege nicht passierbar sind", erläuterte Czech.

Verletzte habe es bislang nicht gegeben, betonte der Bürgermeister. Neben zahlreichen Feuerwehren ist auch die Wasserwacht im Einsatz.

Nach schweren Überschwemmungen hat der Landkreis Rottal-Inn in Niederbayern den Katastrophenfall ausgerufen. Betroffen sind nach Angaben des Landratsamtes vom Mittwoch die Orte Simbach am Inn, Triftern und Tann.

Schäden in Millionenehöhe

In Niederbayerrn (hier: Pfarrkirchen) gab es massive Schäden.
In Niederbayerrn (hier: Pfarrkirchen) gab es massive Schäden.

Update 18.15 Uhr: Bei der Hochwasserkatastrophe in Niederbayern sind am Mittwoch nach ersten Erkenntnissen Schäden in mindestens zweistelliger Millionenhöhe entstanden. "Wir haben aber bisher kein Todesopfer zu beklagen", sagte der stellvertretende Sprecher des Landratsamtes, Robert Kubitschek, in Pfarrkirchen.

"Die Rettungskräfte sind pausenlos im Einsatz, um Menschen aus Autos und Häusern zu retten", sagte Kubitschek.

Update 18.35 Uhr: Passau ruft Katastrophenfall wegen anhaltenden Regens aus. Damit habe der Katastrophenschutz-Stab des Landkreises seine Arbeit aufgenommen, teilte das Landratsamt mit.

Die Bevölkerung sei aufgerufen, auf unnötige Autofahrten zu verzichten, nach Möglichkeit im Haus zu bleiben und Kellerräume zu meiden.

"Die anhaltenden Regenfälle im südlichen Landkreis und die zu erwartenden Hochwasserstände an Rott und Wolfach geben keinen Anlass, von einer Entspannung der Situation auszugehen."

Update 22.00 Uhr: Bei dem verheerenden Hochwasser in Niederbayern sind drei Menschen ums Leben gekommen. Die Leichen seien am Mittwochabend von Tauchern in einem überschwemmten Haus in Simbach am Inn entdeckt worden, teilten Polizei und das Landratsamt in Pfarrkirchen mit.

In Leipzig standen mehrere Straßen unter Wasser.
In Leipzig standen mehrere Straßen unter Wasser.
Im bayerischen Triftern mussten Anwohner mit Rettungsbooten in Sicherheit gebracht werden.
Im bayerischen Triftern mussten Anwohner mit Rettungsbooten in Sicherheit gebracht werden.

Fotos: TeleNewsNetwork, dpa/Armin Weigel

Vorbei! Z-Promi-Zoff endet an Bratwurststand 1.484 15-Jähriger verschwand vor zwei Jahren auf mysteriöse Weise: Jetzt wurde das Rätsel gelöst 8.201
Ist dieses Küken wirklich aus einem Aldi-Ei geschlüpft? 15.081 Hose offen, Glied hängt raus: 26-Jähriger schockt auf Straßenfest 6.653
Ausgerechnet die Mutter ihrer Ex: Steht Anni jetzt auf Katrin? 1.444 Horror im eigenen Hausflur: Junge Frau überfallen und missbraucht 3.578 Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 12.859 Anzeige Eltern nennen ihr Baby "Jihad". Das passt einem Richter gar nicht 3.268 18-jährige Fahr-Anfängerin stirbt nach Frontal-Zusammenstoß 2.833 Polizei-Coup: Autoschieber auf frischer Tat geschnappt 151 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.167 Anzeige Über 300 Chaoten attackieren Einsatzkräfte bei Aufstiegsfeier 2.553 23-Jähriger schwer verletzt: War Autounfall ein Anschlag aus Eifersucht? 220 Einfach unglaublich: Mann spuckt in Kinderwagen mit einjährigem Mädchen 1.010 Betrunkene raucht in der Bahn, dann greift sie Mann an 163 In diesem bekannten Supermarkt könnt Ihr jetzt verpackungsfrei einkaufen 227 Frau verabredet sich zum Online-Date, dann wird sie vergewaltigt! 4.308 Mitten am Tag: Schlägerei nach Blowjob in der S-Bahn 7.048 Geschäftsmann foltert seine Freundin live auf Facebook! 12.695 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 30.373 Anzeige Sex-Täter begrapscht 14-Jährige in Park, die tritt knallhart zu 7.252 Mutter in Panik: Ihr fünf Monate altes Baby fährt alleine mit dem Zug davon 3.279 Junge zum Vergewaltigen verkauft: Soldat ab Mai vor Gericht 1.873 Im Stich gelassen und dann krankenhausreif geschlagen 292 Feuerwehr findet bei Löscharbeiten Leiche in der Küche 2.425 Sie will das Baby früher holen: Das plant Denise Temlitz für die Geburt 2.443 Faust statt Raute! Was ist mit Angela Merkel los? 1.168 Ausgesetzt und voll bis unters Dach! Norweger barfuß auf der A7 153 Niedliche Teddys: Kleine Bären verzücken Zoo-Besucher 79 Terror-Experte warnt: NRW hat die meisten islamistischen Gefährder in Deutschland 128 Schrecklich: Mann filmt im Kaufhaus Sechsjähriger in den Schritt! 2.398 Kommt dieser Kinderschänder je wieder auf freien Fuß? 1.162 Mann will schlichten und wird von zwei Frauen verprügelt 239 Die spinnt ja wohl: Spinne erschreckt Autofahrerin 74 Horror-Unfall mit Rasenmäher: 7-jähriger Junge verliert Fuß 3.278 Nackte Tatsachen? Hier werdet Ihr komplett durchleuchtet 1.778 Lkw-Fahrer wechselt Reifen und wird von anderem Laster erwischt 10.144 Update Acht Augenzeugen traumatisiert! Lastwagen überfährt Frau - sie stirbt vor Ort 4.531 Auto knallt versehentlich in Café: Sieben Verletzte 347 Update Seuchengefahr? Polizei stoppt Kleinbus mit Ekel-Ladung 2.265 Seit Tagen vermisst! Wo steckt Tobias (16)? 5.786 25-Jähriger lag tot auf Straße: Mutmaßlicher Mörder aus Niederlanden in Deutschland geschnappt 2.672 Tolle Aktion! Neue Behinderten-Ausweise sehen "schwer-in-Ordnung" aus 272 Schon wieder eine Attacke! Riesiger Hund beißt Mann und dessen Vierbeiner 2.908 Wanderer finden menschliche Knochen im Wald! 5.351 Bauarbeiter finden menschliche Knochen in Schacht 2.240 Ehrenmann Hector bleibt beim FC: Neuer Vertrag bis 2023 1.011 "Eklig und voller Pickel": GNTM-Klaudia schießt gegen Hater im Netz zurück 4.042 Hat ein Jäger den Gift-Tod von mehreren Greifvögeln auf dem Gewissen? 1.267 Hellas-Wochen gehen weiter: HSV setzt auf altes Erfolgsgeheimnis 74 Zeugen alarmieren die Polizei: Traktor mit 6 km/h auf Autobahn unterwegs 2.651