32-Jähriger sticht mehrfach auf Jungen ein und verletzt ihn schwer

Neu

Mandarine gegessen: Kind kippt um und stirbt

Neu

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

3.774
Anzeige

Leiche aus Unterhavel geborgen: Ist es die vermisste Seglerin?

Neu
37.049

Katastrophenalarm: Drei Tote bei Unwettern!

Dresden/Leipzig/Passau - Am Mittwoch toben erneut schwere Unwetter über Deutschland. In Niederbayern wurde Katastrophenalarm ausgelöst, in Leipzig standen ganze Straßen unter Wasser.
Auch das Elisabeth-Krankenhaus war von den Überschwemmungen betroffen.
Auch das Elisabeth-Krankenhaus war von den Überschwemmungen betroffen.

Heftige Regenfälle haben am Mittwoch in Leipzig einige Straßen vorübergehend unter Wasser gesetzt. Bei dem verheerenden Hochwasser in Niederbayern sind drei Menschen ums Leben gekommen.

Wie der Sprecher der Leipziger Feuerwehr, Joachim Petrasch, sagte, waren insbesondere die südlichen Stadtteile Connewitz und die Südvorstadt betroffen.

"Die Kanalisation konnte die Wassermassen nicht schnell genug aufnehmen", erklärte Petrasch.

Auch in einige Keller drang Wasser ein, am Elisabeth-Krankenhaus musste die Feuerwehr in der Notaufnahme Wasser abpumpen.

Allerdings war der Spuk laut Sprecher meist nach 15 Minuten vorbei.

Wassermassen überspülen Ortskern in Bayern

Triftern bei Pfarrkirchen wurde hart vom Unwetter getroffen.
Triftern bei Pfarrkirchen wurde hart vom Unwetter getroffen.

Triftern - Nach anhaltendem Dauerregen ist ein Teil des Landkreises Rottal-Inn in Bayern am Mittwoch überschwemmt worden. Besonders betroffen ist Triftern bei Pfarrkirchen.

"Die Situation hat sich in den letzten Stunden dramatisch zugespitzt. Der ganze Ortskern wurde von dem Altbach überspült", sagte der Bürgermeister von Triftern, Walter Czech (CSU).

Rettungshubschrauber seien im Einsatz, um von den Wassermassen eingeschlossene Menschen zu retten. Zufahrtsstraßen und Brücken sind überschwemmt. "Es herrscht Land unter. Die Wassermassen kamen sehr schnell", sagte Emil Bumberger von der Polizei in Pfarrkirchen.

Von den Wassermassen sind auch die Schule und die beiden Kindergärten von Triftern betroffen. "Etwa 250 Schulkinder sind noch in ihren Klassen. Zum Glück liegt das Gebäude aber auf einem Berg. Vielleicht müssen die Kinder aber die Nacht in der Turnhalle verbringen, weil die Zufahrtswege nicht passierbar sind", erläuterte Czech.

Verletzte habe es bislang nicht gegeben, betonte der Bürgermeister. Neben zahlreichen Feuerwehren ist auch die Wasserwacht im Einsatz.

Nach schweren Überschwemmungen hat der Landkreis Rottal-Inn in Niederbayern den Katastrophenfall ausgerufen. Betroffen sind nach Angaben des Landratsamtes vom Mittwoch die Orte Simbach am Inn, Triftern und Tann.

Schäden in Millionenehöhe

In Niederbayerrn (hier: Pfarrkirchen) gab es massive Schäden.
In Niederbayerrn (hier: Pfarrkirchen) gab es massive Schäden.

Update 18.15 Uhr: Bei der Hochwasserkatastrophe in Niederbayern sind am Mittwoch nach ersten Erkenntnissen Schäden in mindestens zweistelliger Millionenhöhe entstanden. "Wir haben aber bisher kein Todesopfer zu beklagen", sagte der stellvertretende Sprecher des Landratsamtes, Robert Kubitschek, in Pfarrkirchen.

"Die Rettungskräfte sind pausenlos im Einsatz, um Menschen aus Autos und Häusern zu retten", sagte Kubitschek.

Update 18.35 Uhr: Passau ruft Katastrophenfall wegen anhaltenden Regens aus. Damit habe der Katastrophenschutz-Stab des Landkreises seine Arbeit aufgenommen, teilte das Landratsamt mit.

Die Bevölkerung sei aufgerufen, auf unnötige Autofahrten zu verzichten, nach Möglichkeit im Haus zu bleiben und Kellerräume zu meiden.

"Die anhaltenden Regenfälle im südlichen Landkreis und die zu erwartenden Hochwasserstände an Rott und Wolfach geben keinen Anlass, von einer Entspannung der Situation auszugehen."

Update 22.00 Uhr: Bei dem verheerenden Hochwasser in Niederbayern sind drei Menschen ums Leben gekommen. Die Leichen seien am Mittwochabend von Tauchern in einem überschwemmten Haus in Simbach am Inn entdeckt worden, teilten Polizei und das Landratsamt in Pfarrkirchen mit.

In Leipzig standen mehrere Straßen unter Wasser.
In Leipzig standen mehrere Straßen unter Wasser.
Im bayerischen Triftern mussten Anwohner mit Rettungsbooten in Sicherheit gebracht werden.
Im bayerischen Triftern mussten Anwohner mit Rettungsbooten in Sicherheit gebracht werden.

Fotos: TeleNewsNetwork, dpa/Armin Weigel

Oma begeht Fahrerflucht und überrascht Polizei mit herrlicher Ausrede

Neu

Falschgeld bequem nach Hause geliefert: Polizei durchsucht Wohnungen

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

60.482
Anzeige

Schwarze Rauchwolke: Was steht hier in Flammen?

Neu

Er hörte ihre Anweisungen nicht: Polizei erschießt Gehörlosen

Neu

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

87.485
Anzeige

Obdachloser findet eine Handtasche: Ändert das sein gesamtes Leben?

Neu

Polizeieinsatz im Leipziger Osten: Unbekannte flüchten mit Messer

Neu

Diesen Artikel würde die Pharmaindustrie gern löschen lassen

Neu

86-Jähriger tötet erst seine bettlägerige Ehefrau und dann sich selbst

Neu

Polizei sperrt Hochhaus! Über 800 Mieter müssen sofort raus

Neu
Update

Anschlagsversuch: Mann von Angela Merkel bedroht

Neu

Sex-Attacke im Park! Fünf Männer überfallen Frau

Neu

Massenkarambolage auf der A3: Fliegende Ladung und jede Menge Lkws

Neu

Warum muss Fußballer Aubameyang vor Gericht?

Neu

Passant eilt schwer verletzter Frau zu Hilfe: Das bereut er bitter

Neu

Explosionsgefahr! Laster rast ungebremst auf Stauende

Neu

Für diese Partei legt sich Rock-Röhre Nina Hagen ins Zeug

Neu

Eurowings disst Ryanair, doch das geht nach hinten los

Neu

Polizistin wird aus dem Dienst gemobbt: Das lässt sie sich nicht bieten

Neu

Flüchtlings-Beauftragter wirbt für Familien-Nachzug von Flüchtlingen

Neu

Berlins Bürgermeister beerbt Präsident Steinmeier... wenn er mal nicht kann

Neu

Penis-Skandal! Netflix streicht "Biene Maja" aus dem Programm

Neu

"Geh doch wieder in den Puff": Großkreutz von Gegner verbal attackiert

Neu

Burka-Verbot: Ein Millionär will sämtliche Geldstrafen übernehmen

Neu

Rausch-Fahrer verletzt Mutter und Kind schwer: Not-OP!

Neu
Update

Junge (7) will allein mit dem Zug zum Zoo fahren

Neu

Mann von Transporter fast zu Tode gefahren

Neu

Zwei der vermissten Flüchtlinge wurden in Berlin gefunden

Neu

Viren-Alarm! Immer mehr Menschen in Berliner Kliniken eingeliefert

1.762

Typ macht sich über diese Frau lustig, die Reaktionen sind großartig

3.178

Welche witzigen Knollennasen werden denn hier ausgestellt?

420

37-Jähriger schießt Tochter von Ex-Freundin ins Gesicht: tot!

2.876

Mann starb, weil er Brandstifterin noch retten wollte

1.718

Heftige Vorwürfe: Ist Schröders Neue Schuld am Ehe-Aus mit Doris?

1.913

Warum ertrank die schöne Diane R. wirklich in der Ostsee?

5.713

Feuerwehr kämpft gegen Großbrand in Obsthalle

138

Schrecklicher Unfall! Frau von Tram totgefahren

3.663

26-Jähriger wählt mehrfach Notruf, weil Polizisten sein "Gras" einkassierten

1.183

Hier treibt ein tonnenschwerer Eisberg auf das Meer hinaus

2.174

Mann steckt Zahnstocher in Sitze: Jetzt droht ihm Gefängnis

1.837

Beziehung mit Sophia Thomalla? Jetzt spricht Gavin Rossdale

2.735

Trotz Ausbildung und Integration: Flüchtling soll abgeschoben werden

585

Legte Augenarzt halbblinder Frau ein AfD-Formular zur Unterschrift vor?

1.487

Terrorverdächtiger Flüchtling kann wohl abgeschoben werden

1.543

Welche wichtige Botschaft hinter diesem Arsch-Foto steckt!

3.504

Blaskapelle sorgt für Nazi-Skandal auf Oktoberfest

7.182

Drama! Hier wird eine GZSZ-Schauspielerin geschlagen

3.812

Was macht ein Auto dieser deutschen Firma im Ed-Sheeran-Video?

2.517

Eine Woche vermisst: Junger Mann tot aus Fluss geborgen

10.319

Lufthansa bietet nicht für Langstrecke von Air Berlin

613

Nachbarn nach Abschiebe-Drama entsetzt! So erlebten sie die fünfköpfige Familie

8.749

Nach Ehe-Eklat mit Josef! Riesige Überraschung für Narumol

8.689

Unbekannter schickt Gift-Brief an Göring-Eckardt!

1.673

Diese sexy Anzeige hat einen ernsten Hintergrund

3.684