Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

NEU

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

NEU

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

NEU

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
36.998

Katastrophenalarm: Drei Tote bei Unwettern!

Dresden/Leipzig/Passau - Am Mittwoch toben erneut schwere Unwetter über Deutschland. In Niederbayern wurde Katastrophenalarm ausgelöst, in Leipzig standen ganze Straßen unter Wasser.
Auch das Elisabeth-Krankenhaus war von den Überschwemmungen betroffen.
Auch das Elisabeth-Krankenhaus war von den Überschwemmungen betroffen.

Heftige Regenfälle haben am Mittwoch in Leipzig einige Straßen vorübergehend unter Wasser gesetzt. Bei dem verheerenden Hochwasser in Niederbayern sind drei Menschen ums Leben gekommen.

Wie der Sprecher der Leipziger Feuerwehr, Joachim Petrasch, sagte, waren insbesondere die südlichen Stadtteile Connewitz und die Südvorstadt betroffen.

"Die Kanalisation konnte die Wassermassen nicht schnell genug aufnehmen", erklärte Petrasch.

Auch in einige Keller drang Wasser ein, am Elisabeth-Krankenhaus musste die Feuerwehr in der Notaufnahme Wasser abpumpen.

Allerdings war der Spuk laut Sprecher meist nach 15 Minuten vorbei.

Wassermassen überspülen Ortskern in Bayern

Triftern bei Pfarrkirchen wurde hart vom Unwetter getroffen.
Triftern bei Pfarrkirchen wurde hart vom Unwetter getroffen.

Triftern - Nach anhaltendem Dauerregen ist ein Teil des Landkreises Rottal-Inn in Bayern am Mittwoch überschwemmt worden. Besonders betroffen ist Triftern bei Pfarrkirchen.

"Die Situation hat sich in den letzten Stunden dramatisch zugespitzt. Der ganze Ortskern wurde von dem Altbach überspült", sagte der Bürgermeister von Triftern, Walter Czech (CSU).

Rettungshubschrauber seien im Einsatz, um von den Wassermassen eingeschlossene Menschen zu retten. Zufahrtsstraßen und Brücken sind überschwemmt. "Es herrscht Land unter. Die Wassermassen kamen sehr schnell", sagte Emil Bumberger von der Polizei in Pfarrkirchen.

Von den Wassermassen sind auch die Schule und die beiden Kindergärten von Triftern betroffen. "Etwa 250 Schulkinder sind noch in ihren Klassen. Zum Glück liegt das Gebäude aber auf einem Berg. Vielleicht müssen die Kinder aber die Nacht in der Turnhalle verbringen, weil die Zufahrtswege nicht passierbar sind", erläuterte Czech.

Verletzte habe es bislang nicht gegeben, betonte der Bürgermeister. Neben zahlreichen Feuerwehren ist auch die Wasserwacht im Einsatz.

Nach schweren Überschwemmungen hat der Landkreis Rottal-Inn in Niederbayern den Katastrophenfall ausgerufen. Betroffen sind nach Angaben des Landratsamtes vom Mittwoch die Orte Simbach am Inn, Triftern und Tann.

Schäden in Millionenehöhe

In Niederbayerrn (hier: Pfarrkirchen) gab es massive Schäden.
In Niederbayerrn (hier: Pfarrkirchen) gab es massive Schäden.

Update 18.15 Uhr: Bei der Hochwasserkatastrophe in Niederbayern sind am Mittwoch nach ersten Erkenntnissen Schäden in mindestens zweistelliger Millionenhöhe entstanden. "Wir haben aber bisher kein Todesopfer zu beklagen", sagte der stellvertretende Sprecher des Landratsamtes, Robert Kubitschek, in Pfarrkirchen.

"Die Rettungskräfte sind pausenlos im Einsatz, um Menschen aus Autos und Häusern zu retten", sagte Kubitschek.

Update 18.35 Uhr: Passau ruft Katastrophenfall wegen anhaltenden Regens aus. Damit habe der Katastrophenschutz-Stab des Landkreises seine Arbeit aufgenommen, teilte das Landratsamt mit.

Die Bevölkerung sei aufgerufen, auf unnötige Autofahrten zu verzichten, nach Möglichkeit im Haus zu bleiben und Kellerräume zu meiden.

"Die anhaltenden Regenfälle im südlichen Landkreis und die zu erwartenden Hochwasserstände an Rott und Wolfach geben keinen Anlass, von einer Entspannung der Situation auszugehen."

Update 22.00 Uhr: Bei dem verheerenden Hochwasser in Niederbayern sind drei Menschen ums Leben gekommen. Die Leichen seien am Mittwochabend von Tauchern in einem überschwemmten Haus in Simbach am Inn entdeckt worden, teilten Polizei und das Landratsamt in Pfarrkirchen mit.

In Leipzig standen mehrere Straßen unter Wasser.
In Leipzig standen mehrere Straßen unter Wasser.
Im bayerischen Triftern mussten Anwohner mit Rettungsbooten in Sicherheit gebracht werden.
Im bayerischen Triftern mussten Anwohner mit Rettungsbooten in Sicherheit gebracht werden.

Fotos: TeleNewsNetwork, dpa/Armin Weigel

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

NEU

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

NEU
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

1.888

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

2.114

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

4.114

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

1.434

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

390

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

2.164

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

4.574

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.203

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

3.030

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

138

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.209

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.139

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

2.737

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

6.364

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

371

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.105

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

8.256

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.407

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

4.180

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.173

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

9.002

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

5.332
Update

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

6.909

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.438

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

5.490

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

7.463

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

3.177

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.726

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

7.558

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

7.308

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

4.124

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

2.000

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

6.204

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

3.962

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

10.760

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

16.706

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

1.492

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

6.695

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

7.947

Werner-Schwalbe bleibt ohne Strafe: Kommt jetzt der Videobeweis?

1.561

Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

19.771