Australien Open: Kerber fliegt gegen Außenseiterin raus

TOP

Frau vernascht Mann mitten im Münchner Hauptbahnhof

TOP

So viel Dschungel steckt in euren Wohnungen

NEU

Demenzkranker Opa ersticht seine Ehefrau

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
1.775

Katastrophenjahr bringt Dresdner Helfer ins Schwitzen

Dresden - Verein „arche noVa“ weltweit im Dauereinsatz ... Ob von Menschen gemachte Krisen oder Naturkatastrophen: Hilfsorganisationen haben immer mehr zu tun! Das Dresdner Team von „arche noVa“ (etwa 100 Mitarbeiter weltweit) zieht für das vergangene Jahr eine bittere Bilanz.
Dieses Mädchen in Syrien freut sich über Brot, das von archeNova verteilt wurde.
Dieses Mädchen in Syrien freut sich über Brot, das von archeNova verteilt wurde.

Von Stefan Ulmen

Dresden - Ob von Menschen gemachte Krisen oder Naturkatastrophen: Hilfsorganisationen haben immer mehr zu tun! Das Dresdner Team von arche noVa (etwa 100 Mitarbeiter weltweit) zieht für das vergangene Jahr eine bittere Bilanz.

„2014 war ein Katastrophenjahr mit einem traurigen Rekord: Noch nie zuvor seit dem Zweiten Weltkrieg waren so viele Menschen auf der Flucht oder wurden zu Binnenflüchtlingen im eigenen Land - und das alles ohne ein einziges großes Erdbeben oder einen verheerenden Taifun“, so Geschäftsführer Sven Seifert (53).

Deshalb sei das Engagement deutlich verstärkt worden: arche noVa unterstützte 538.000 Menschen, die in Konfliktzonen ihrer Heimat gefangen waren.

Etwa 100 Helfer der Dresdner Hilfsorganisation archeNova sind weltweit im Einsatz. Hier versorgen sie ein Flüchtlingscamp im Nordirak mit Wasser.
Etwa 100 Helfer der Dresdner Hilfsorganisation archeNova sind weltweit im Einsatz. Hier versorgen sie ein Flüchtlingscamp im Nordirak mit Wasser.

Beispiel Syrien: Dort gelang es, 37.000 Menschen täglich mit Brot zu versorgen und 42.000 Lebensmittelpakete für Familien zu verteilen.

Aktuell startet die Hilfsorganisation eine Erkundung in Myanmar (Burma), wo nach einer Überflutung rund 590.000 Menschen Hilfe brauchen. Seifert: „Wir planen ein Nothilfeprojekt im Bereich Wasser und Sanitär.“

Ein großes Problem für die Retter sind andauernde Katastrophenmeldungen, die zu Abstumpfung und abnehmender Spendenbereitschaft führen.

Trotzdem erhielt arche noVa im vergangenen Jahr knapp über zehn Millionen Euro und damit 69 Prozent mehr als 2013. Dabei lag der Anteil für Verwaltung und Werbung bei lediglich 3,25 Prozent.

Geschäftsführer Sven Seifert (53).
Geschäftsführer Sven Seifert (53).

Fotos: Picture Alliance, archeNova

Mehrheit will Partei-Rauswurf von AfD-Höcke

NEU

Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Diesen deutschen Fußballer finden Frauen besonders heiß

NEU

US-Soldaten fahren in Polen in den Graben! Zwei Verletzte

NEU

Hat nichts gespürt: Mutter bekommt Baby während sie schläft

NEU

Nebel: Erfurter Stadion-Einweihung gegen Dortmund abgesagt!

NEU

Anzeige! Sachse masturbiert im IC nach Hannover

NEU

Mann zieht aus Wohnung aus und lässt Fische zum Sterben zurück

1.699

Hoden-Gate! Dieter Hallervorden macht den Eiertanz!

2.737

Einen Tag nach Amtsantritt! Taliban versuchen, Trump zu erpressen

7.728

Heißluftballon muss in Wohngebiet notlanden

3.566

Mann fährt ohne Führerschein, aber mit geklauten Kennzeichen

847

Hilfe, kommt jetzt auch noch die Katzen-Steuer?

9.332

Nach Lawinenkatastrophe in Italien: Flüchtlinge helfen Rettern

1.925

Darum überprüft Sachsen alte Registrierungen von Asylbewerbern

1.921

Schon im Bett...? So witzig verarscht dieser Brite seine Freundin

2.523

Darum fotografiert sich diese Frau in der H&M-Umkleide

4.724

Während Fahrer pinkeln ist: Mann klaut Straßenbahn

3.882

Beziehungs-Aus! Gina-Lisa bereit für Honey?

6.305

Heftiges Erdbeben erschüttert Südpazifik-Region

1.745

Mit dieser Nachricht wendet sich eine junge Frau an alle Hundehasser

3.011

Zusammen auf Filmball! Mörtelt "Mörtel" nun mit der nächsten Ex?

2.851

Anwohner sollen Fenster schließen: Großbrand in Magdeburg

4.703
Update

Erfurter Stadion wird mit Spiel gegen Dortmund eröffnet

636

Millionen Menschen protestieren lautstark gegen Trump

2.055

Diese sechs Faktoren bestimmen Euer Sex-Leben

8.709

Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien

954

Jens hängt fett ab und bringt Hanka auf die Palme

8.506

Mit einem Mann mehr: RB Leipzig watscht Verfolger Frankfurt ab

3.111

Deshalb zahlte eine Frau fast 460 Euro für ein McDonald's-Menü

15.058

Dieb klaut Kennzeichen und hinterlässt diese Entschuldigung

20.642

Musste dieses Mädchen wegen eines Online-Dates sterben?

7.081

So sexy geht Cathy Lugner wieder auf Männerjagd

6.386

Tornado überrascht Menschen im Schlaf - Vier Tote in Mississippi

1.139

"Alles, was Sie für die tollen Tage brauchen": dm verkauft Pfeffer-Spray als Faschingsartikel

2.791

Darum ist Trump ein Vorbild für Frauke Petry

4.110

Sigmar Gabriel bei Kundgebung von linken Demonstranten bedrängt

6.905

Opfer von Pädophilen-Ring packt aus! War der Anführer ein Politiker?

9.118

Frau spart Batzen Geld, weil sie ein Jahr auf jeglichen Luxus verzichtet

11.029

Er lief mit einem Eimer voll Gold durch die Stadt: Dreister Dieb gefasst

3.383

Sonne satt: Jetzt kommt das perfekte Winter-Wochenende

2.964

Polizei nimmt Gefährder in Amri-Moschee fest

2.420