Darf Katharina Thalbach in ihrer Wohnung bleiben?

Berlin - Die Gentrifizierung in Berlin schreitet weiter voran und nimmt keine Rücksicht auf Prominente. Neuestes Opfer im angespannten Berliner Wohnungsmarkt: Schauspielerin Katharina Thalbach (65).

Die Schauspielerin Katharina Thalbach musste aus ihrer Wohnung raus.
Die Schauspielerin Katharina Thalbach musste aus ihrer Wohnung raus.  © Swen Pförtner/dpa

Die 65-Jährige muss nach Angaben ihrer Tochter wegen einer Eigenbedarfskündigung aus ihrer Wohnung ausziehen.

"Der Mensch muss doch wohnen", sagte Anna Thalbach (46) der Wochenzeitung "Die Zeit" (Donnerstag). Sie finde es unmoralisch, wenn Rentner mehr als die Hälfte für die Miete ausgeben müssten. Ihre Mutter verkrafte es zwar. "Aber es zeigt: Rücksicht wird keine genommen."

Die 65-Jährige Ost-Berlinerin Katharina Thalbach stammt aus einer Schauspielerfamilie und wurde vor allem durch ihre Rolle in der Verfilmung des Romans "Die Blechtrommel" von Günter Grass bekannt.

Während Tochter Anna in Charlottenburg dank ihres Anwalts erstmal Ruhe habe, wurde die Wilmersdorfer Wohnung von Katharina Thalbach Anfang 2016 aufwendig saniert, weil der damalige Eigentümer einen Weiterverkauf plante.

Dass in der Hauptstadt Mietern wegen Eigenbedarf gekündigt wird, ist längst keine Seltenheit mehr. Immer mehr Wohnungen werden in Eigenbedarf umgewandelt. "Die Eigenbedarfskündigung geht damit einher", sagte die stellvertretende Geschäftsführerin des Berliner Mietervereins Wibke Werner rbb24 bereits im Mai.

Gemeinsam auf der Bühne: Mutter Katharina (l) und Tochter Anna Thalbach.
Gemeinsam auf der Bühne: Mutter Katharina (l) und Tochter Anna Thalbach.

Update, 22.1.2020, 15 Uhr

Wie die Deutsche-Presse Agentur am Donnerstag mitteilt, hat die Eigentümerin der Darstellung widersprochen.

Demnach hat die dpa ihre Meldung zurückgezogen.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0