Öffentlicher Dreier mit 13! Katja Krasavice schockt mit Details zu Entjungferung

Leipzig - Erst kürzlich durfte sich Erotik-YouTuberin Katja Krasavice über das Erreichen der 2-Millionen-Marke auf ihrem Instagram-Account freuen (TAG24 berichtete). Ein Meilenstein für die 22-Jährige, die nun in einem gemeinsamen Video mit Faye Montana (15) über verflossene Partner, Freundschaft plus und ihr erstes Mal plauderte.

Zeigt sich gern und häufig freizügig: YouTube-Luder Katja Krasavice (22).
Zeigt sich gern und häufig freizügig: YouTube-Luder Katja Krasavice (22).  © Screenshots/Instagram

Bei Burger, Nuggets, Pommes und Cola beantwortete das ungleiche Duo in dem halbstündigen Clip zufällige Fragen von Katjas XXL-Fanbase.

Ihre erste Beziehung habe die freizügige Leipzigerin mit 12 oder 13 Jahren gehabt. Faye, Tochter von "Natalie - Endstation Babystrich"-Schauspielerin Anne-Sophie Briest, ließ sich etwas mehr Zeit, hatte ihren ersten und angeblich bisher einzigen Freund mit 14.

Dabei müsste es sich um Sänger und Teenie-Schwarm Lukas Rieger (19) handeln. Fünf Monate, nachdem der "Let's Dance"-Kandidat die Liebe offiziell gemacht hatte, war alles auch schon wieder dabei - Zeitgründe sollen den Ausschlag gegeben haben (TAG24 berichtete).

Aber weiter geht's. Acht Pommes und drei Nuggets später erzählt Katja von ihrer ersten Beziehung: "Ich hab' den übertrieben geliebt und bis zehn Jahre danach keinen wieder so geliebt. Ich war Schulgirl und er war Fußballer, hatte Geld und so nen Shit."

Er habe sie aber verarscht und seitdem habe sie nie wieder einen so krassen Typen gehabt. "Aus Angst" vor weiteren Enttäuschungen, sagt die 22-Jährige. "Der Typ hat mein Leben geknallt", gibt das YouTube-Luder zu.

Ihr erstes Mal hatte sie aber nicht mit ihm. Das kam nach der Trennung. Es war ein Dreier. Zwei Jungs und der kleine Tschechien-Import Katja. "Das war auch öffentlich, ich hab ein Video gemacht." Das sei mit 13 oder 14 Jahren gewesen. Faye Montana, im Gegensatz dazu echt prüde, kann es gar nicht fassen, fragt mehrfach "Nein? Nein?". Aber Katja ganz stolz: "Doch!"

Angedrohte Gewalt durch den Ex

Zeigt sich ungern freizügig: Faye Montana (15), Tochter von Schauspielerin Anne-Sophie Briest.
Zeigt sich ungern freizügig: Faye Montana (15), Tochter von Schauspielerin Anne-Sophie Briest.  © Screenshots/Instagram

Es folgten weitere Beziehungen, die sie allesamt nie öffentlich gemacht hat. Offiziell erzählt die "Promi Big Brother"-Kandidatin immer, dass sie Single sei.

Ihren letzten Partner, ihren Angaben nach ein Südländer, habe sie "richtig geliebt". Und warum trennte man sich? "Er hat mich wie Scheiße behandelt, wollte mich schlagen und hat mich bedroht. Der rennt mir heute noch hinterher."

Krasavice habe den Glauben an Männer verloren und "gar keinen Bock mehr", berichtet aber im selben Atemzug: "Ich hab mit einem Typen gerade so ein On-Off-Ding, aber der f*ckt mein Leben. Das ist noch schlimmer als mit meinem Ex."

Daher sei das beste Freundschaft plus. Also irgendwas zwischen Beziehung und One-Night-Stand.

"Weil da hab ich erstens meine Ruhe, zweitens kann ich mit einem abhängen. Das Problem ist aber, entweder verliebt sich der Typ oder er geht mir übertrieben auf den Sack."

Faye, der die 22-Jährige wenig Redezeit gab, redet von ihrer Kindheit. "Früher", so der 15-jährige Teenie, "stand so gut wie jeder Junge auf mich und ich war mit jedem mal zusammen. Aber ich hab die nicht mal angefasst." Da kann Katja nur lachen. "Ich war nie so, auf mich stand gar keiner. Deswegen hab ich mich dann auch übertrieben geschminkt und gestylt, damit ich auffalle. Dafür würde ich aber übel gemobbt." Dumm gelaufen.

Fremdgehen? Besser als Gefühle zu anderer Frau aufbauen...

Und dann kam auch noch das Thema Fremdgehen im Fressrausch dran.

"Wenn mein Freund mit irgendwelchen Kontakt hat, befreundet ist und Gefühle aufbaut, könnte ich durchdrehen. Das fände ich schlimmer, als wenn er mit jemandem Sex hätte. Denn das hat für mich keine Bedeutung", erzählt Katja mit durchgehend vollem Mund. Mit Fastfood natürlich, was dachtet Ihr denn? Faye kippt bei Katjas Aussagen gefühlt mehrfach nacheinander vom Stuhl, schraubt die Augen heraus, stopft sich aus Scham weiter Pommes in den Mund.

Zum Schluss noch eine von Katjas Weisheiten: "Wenn Ihr betrügt, macht es nicht offensichtlich. Betrügt niemanden, sodass er es rausfindet. Ihr macht das Leben kaputt von der Person, die Ihr betrogen habt. Die wird nie wieder daran glauben, dass es treue Menschen gibt."

Übrigens: Wir haben uns dazu entschieden, "Alta", "Digger" und "Ich schwöre" aus den Zitaten heraus zu lassen. Wäre sonst sicher beim Lesen anstrengend geworden.

Mehr zum Thema Katja Krasavice:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0