Katja Kühne zwei Wochen nach der Geburt von Mary Lou: "So langsam will ich auch in meine alten Kleider passen"

Leipzig - Übertreibt es Katja Kühne (34) aktuell mit dem Abnehmen? Zwei Wochen nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Mary Lou mit RB-Leipzig-Kicker Marcel Sabitzer (25) hat sich die schöne Blondine zu Vorwürfen geäußert, sie würde bereits wieder Sport treiben - und dabei klare Worte gefunden.

Katja Kühne hat sich auf Instagram zu Vorwürfen geäußert, sie würde bereits wieder abnehmen.
Katja Kühne hat sich auf Instagram zu Vorwürfen geäußert, sie würde bereits wieder abnehmen.  © Screenshot/instagram.com/katja_kuehne/

"Ich habe jetzt einen Artikel über mich entdeckt, in dem man mich sehr kritisiert hat dafür, dass ich zu viel abgenommen hab", erklärte die 34-Jährige am Samstag in einem Video, das sie auf Instagram veröffentlichte.

"Da standen so Kommentare, dass ich Bauchstraffungen gemacht habe und Fragen, wie ich denn schon mit Sport anfangen könne. Ich soll mich doch auf das Kind konzentrieren."

Vor etwa zwei Wochen brachte Katja mit Mary Lou ihr zweites Kind zur Welt (TAG24 berichtete). Nach der Geburt in Dresden wächst die Kleine mittlerweile wohl behütet in Leipzig auf.

Mama und Baby soll es derweil zunehmend besser gehen, wie Katja in dem Video noch einmal deutlich machte. "Außer dass ich seit zwei Wochen dauermüde bin. Aber das gehört dazu."

Bekleidet in Leggings und einem weiten Pullover sieht die 34-Jährige auch in dem neuesten Video atemberaubend gut aus.

Etwas darauf einzubilden scheint sich Katja allerdings nicht. "Ich habe noch ein paar Kilo drauf, auch wenn man das hier nicht so sieht. Aber, Leute, ich bin 1,77 Meter groß und bei mir verteilt sich das wahrscheinlich irgendwie anders, als bei einer Frau, die 1,60 Meter oder 1,70 Meter groß ist. Deswegen sieht man das bei mir nicht so."

Gegenüber den Vorwürfen, sie würde bereits wieder Sport treiben, findet sie daraufhin klare Worte. "Das stimmt überhaupt nicht. Ich mache keinen Sport. Ich darf auch keinen Sport machen, weil ich einen Kaiserschnitt hatte, was auch gar nicht so einfach verlief. Deswegen darf ich die nächsten Wochen oder vielleicht auch Monate keinen Sport machen. Und ich habe auch keine Bauchstraffungen vornehmen lassen oder noch irgendwas. Wie gesagt: Bei mir verteilt sich das anders."

Ganz egal scheinen der schönen Blondine die zusätzlichen Kilogramm dann allerdings doch nicht zu sein. So gibt Katja zum Abschluss auch zu: "Mir haben auch Leute geschrieben, dass ich mir Zeit lassen solle. Natürlich lasse ich mir Zeit, aber natürlich bin ich auch bisschen ungeduldig, denn so langsam will ich auch in meine alten Klamotten passen."

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0