Selbst der erfahrene Tierarzt war entsetzt: Katze wurde bestialisch missbraucht

Coomera (Australien) - Eine Familie aus Australien steht unter Schock: Letzte Woche mussten sie ihre geliebte Katze in einem desaströsen Zustand vorfinden. Das Tier wurde bestialisch missbraucht.

Die Katze wurde äußerlich und innerlich lebensgefährlich verletzt.
Die Katze wurde äußerlich und innerlich lebensgefährlich verletzt.  © gofundme.com/f/vet-billsfor-a-cat

"Die Katze meiner Eltern wurde von einem Drecksack brutal verletzt", schreibt Luke Pocock aufgebracht.

Selbst die erfahrenen Ärzte und Tierpfleger in der Notaufnahme waren entsetzt. "Sie hatten noch nie so schreckliche Schäden gesehen", erklärt Luke weiter.

Die Liste von "Donkeys" Verletzungen will man kaum zu Ende lesen: "Sein Anus wurde vollständig in zwei Teile zerrissen und sein Hodensack abgerissen."

Hinzu kommt, dass das Tier nicht nur äußerlich verletzt wurde. "Er hatte einige innere Blutungen", so der Australier. Luke ist sich sicher, dass der Kater sexuell missbraucht wurde.

Besonders schlimm: "Donkey" wurde bereits als kleines Baby misshandelt. "Sie haben den Kater vor 8 Jahren aus dem Tierschutz geholt." Anschließend brauchte es viel Liebe und Zeit, das Tier einzugewöhnen.

"Hoffen wir, dass diese Gewalttat nicht 8 Jahre liebevolle Arbeit zunichte macht."

Auf einer GoFundMe-Seite sammelte er über 2500 Dollar für die Behandlung des Katers. "Die Katze muss alle 2 Tage zum Tierarzt, da der Schaden so schwerwiegend ist."

Mittlerweile wurde das Spendenziel erreicht. "Alle zusätzlichen Gelder fließen in den Tierschutz", so der Australier.

Ob sich das Tier vom grausamen Missbrauch erholen wird, bleibt unklar. (Symbolbild)
Ob sich das Tier vom grausamen Missbrauch erholen wird, bleibt unklar. (Symbolbild)  © 123RF/ everst

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0