Tierquäler brennen Katze die Schnurrhaare weg und kokeln ihr Fell an

Sondershausen - Im Sondershäuser Ortsteil Jecha in Thüringen wurde eine Katze gefunden, der in den vergangenen Tagen übel mitgespielt worden sein muss.

Dem Tier wurden unter anderem die Schnurrhaare weggebrannt.
Dem Tier wurden unter anderem die Schnurrhaare weggebrannt.  © Polizei

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde die Katze in der Mittelstraße in Jecha entdeckt und von Anwohnern versorgt, nachdem diese entdeckt hatten, dass sich Tierquäler an der Samtpfote vergangen haben müssen.

Dem Tier fehlten nämlich nicht nur die Schnurrhaare, auch die Wimpern! Schrecklicher Verdacht: Jemand muss die Haare angesengt und abgebrannt haben, denn auch das Fell der Katze war von Brandspuren übersät.

Die Anwohner kümmerten sich zwar um das verletzte Tier, konnten es aber nicht festhalten, weswegen die Polizei nun nicht nur Zeugen sucht, sondern auch den Besitzer der Katze und das Tier selbt

Wer weiß, wem die Katze gehört, oder wem die Mieze ebenfalls aufgefallen ist, soll sich bitte unter der Telefonnummer 03632/6610 bei der Polizei in Sondershausen melden. Auch Hinweise auf die Täter werden erbeten.

Tragisch zudem: Es ist nicht das erste Mal, dass in Jecha eine gequälte Katze auftaucht, erst im August war ein Tier in eine Bärenfalle geraten und wurde dabei schwer verletzt. (TAG24 berichtete)

Mit diesen beiden Bildern der verletzten Katze sucht die Polizei nach dem Besitzer und nach dem Tier.
Mit diesen beiden Bildern der verletzten Katze sucht die Polizei nach dem Besitzer und nach dem Tier.  © Polizei

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0