Katze hält sich für Bohrmaschine und entnervt Nachbarn

Berlin - Nachbarn können manchmal ganz schön nervig sein. Weil ein Bewohner seit "Wochen zu den unmöglichsten Zeiten" auf die Idee gekommen ist, zu "bohren", tat ein zunehmend entnervter Nachbar aus der Schönhauser Allee in Berlin-Prenzlauer Berg das, was die meisten machen, wenn es einfach zu viel wird: Er oder sie hing einen Zettel in den Hausflur auf.

Eine Katze hat mit ihren nächtlichen Geräuschen einen Nachbar ziemlich genervt. (Symbolbild)
Eine Katze hat mit ihren nächtlichen Geräuschen einen Nachbar ziemlich genervt. (Symbolbild)  © Instagram/notesofberlin/123RF

Darin beklagte sich der Nachbar, dass das Geräusch "weder Nachts um 1 Uhr noch (Sonntag) Morgens um 8 Uhr schön" sei, wie Notes of Berlin via Instagram zeigt.

Wie sich herausstellte existieren die Geräusche tatsächlich. Allerdings handelt es sich nicht um einen Bohrer, sondern um eine Katze, wie ein Hausbewohner, ebenfalls mit einem Zettel, klarstellte: "Nachdem wir auch den Bohrmaschinen-Lauten in der Nacht lauschen wollten, stellten wir fest, dass das nur unsere eigene Katze sein kann. Sie gibt in letzter Zeit tatsächlich Laute von sich, die einer Bohrmaschine ähneln."

Das besagte Haustier ist demnach schon sehr alt und senil. Zudem leide sie inzwischen an Demenz. "Wahrscheinlich weiß sie nicht mehr, dass sie immer noch eine Katze ist und wollte vielleicht ein neues Leben als 'gerne bohrender' Handwerker beginnen."

Abschließend entschuldigen sie sich für die "nächtlichen Bohreinlagen" und versuchen nun die Katze von ihrer neuen Karriere wieder abzubringen.

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0