Vermisste Katze taucht nach fünf Jahren plötzlich ganz woanders auf

Santa Fe (New Mexiko) - Was für eine tierische Reise! Fünf Jahre lang hatte Viktor Usov seine Katze Sasha vermisst. Erst jetzt tauchte sie fast 2000 Kilometer von ihrem Zuhause entfernt wieder auf, berichtet aktuell die "New York Post".

Sasha war der Trubel wohl nicht so geheuer.
Sasha war der Trubel wohl nicht so geheuer.  © Facebook/Screenshot/Santa Fe Animal Shelter & Huma

Usov, der in Portland im US-Staat Oregon lebt, hatte seine Katze vor Jahren als vermisst gemeldet. Lange passierte danach gar nichts, obwohl der Stubentiger damals mit einem Mikrochip ausgestattet worden war.

Doch dann kam es endlich zur Wende: Das Tierheim "Santa Fe Animal Shelter" in New Mexiko fand das Tier nach der langen Zeit und überprüfte seinen Chip. So konnten die Mitarbeiter schnell den ursprünglichen Besitzer von Sasha ermitteln und Viktor Usov benachrichtigen.

Der PR-Beauftragte des Tierheims, Murad Kirdar, zeigte sich erstaunt, dass es die Katze so weit geschafft hatte.

Zwar betonte er, dass die Tiere dafür berüchtigt seien als blinde Passagiere in Zügen, Bussen oder Autos mitzureisen, doch Sasha hatte dem Ganzen sicher die Krone aufgesetzt.

American Airlines schaltete sich in die Geschichte ein

Viktor Usov konnte seine Katze zunächst erst in einem Video-Call sehen.
Viktor Usov konnte seine Katze zunächst erst in einem Video-Call sehen.  © Facebook/Screenshot/Santa Fe Animal Shelter & Huma

Kirdar nannte es die "Millionen-Dollar-Frage", wie die Katze wohl soweit reisen konnte. Der Rückweg des Tieres dürfte allerdings keine Fragen mehr offen lassen.

Sasha und Murad Kirdar flogen am Dienstag von Santa Fe aus nach Portland. American Airlines hatte nämlich Wind von der Geschichte bekommen und beiden einen Gratis-Flug spendiert.

Vor Ort strahlte das Tierheim dann einen Live-Stream auf Facebook aus.

Darin konnte man in wackeligen, unscharfen Bildern sehen, wie der überglückliche Besitzer auf dem Boden des Flughafens saß und seine Katze liebevoll streichelte.

Und so nahm die Geschichte ein wirklich glückliches Ende für alle Beteiligten.

Murad Kirdar filmte sich auf der Reise mit Sasha. Viktor Usov war beim Wiedersehen überglücklich.
Murad Kirdar filmte sich auf der Reise mit Sasha. Viktor Usov war beim Wiedersehen überglücklich.  © Facebook/Screenshots/Santa Fe Animal Shelter & Hum

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0