Einfach herzlos! Katzen-Babys im Wald ausgesetzt

Hoyerswerda - Wie herzlos ist das denn! Mitten im Wald entdeckte ein Radfahrer eine Kiste voller Katzenbabys.

Diese fünf Kätzchen entsorgte ein Tierquäler einfach im Wald.
Diese fünf Kätzchen entsorgte ein Tierquäler einfach im Wald.

Im letzten Augenblick konnten sie noch ins Tierheim gebracht werden. Nun machen sich die Helfer Sorgen um die Katzen-Mutter.

"Der Radler hat uns sofort angerufen", sagt Christina Koch (70), Chefin der "Katzenhilfe Hoyerswerda".

"Er hatte im Wald bei Cunnewitz einen zugeklebten Karton gesehen und daraus Geräusche gehört. Als er ihn aufschnitt, sprang eine Katze heraus und rannte davon." Im Karton selbst verblieben vier Minikätzchen und ein Kater.

"Die sind höchstens zwischen fünf und sechs Wochen alt", sagt Christina Koch. "Das Fell sieht nach Wohnungskatzen aus. Das Muttertier konnte leider nicht mehr gefunden werden, das hält die draußen doch nicht lange aus!"

Die fünf Minikätzchen litten unter Wurmbefall und leichter Unterkühlung, konnten mittlerweile behandelt werden und sind nun schon wieder am Fressen und Toben.

Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Antje Hartig (49) zeigt den Karton, in dem die Katzen weggeworfen wurden.
Antje Hartig (49) zeigt den Karton, in dem die Katzen weggeworfen wurden.  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0