Schlangen-Alarm! "Die waren drin bis in meine Vagina"

TOP

Feuerwehr rückt an, um Pferd aus vereistem Pool zu retten

TOP

Internet-Betrüger zocken WhatsApp-User ab

NEU

An diesem Tag haben die Deutschen am meisten Sex

4.723

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
207

Verschwinden Autos mit Benzin und Diesel jetzt doch?

Bis 2019 läuft das Förderprogramm des Bundes für Elektro- und Hybridautos. Zusammen mit den Autoherstellern teilt sich der Bund die Prämienzahlung an Autokäufer.

Deutschland – Jetzt macht die Bundesregierung ernst: Käufer von Elektrofahrzeugen sollen mit einer Kaufprämie belohnt werden. Obwohl noch unklar ist, wann gezahlt wird, ist die Nachfrage nach den Stromflitzern sprunghaft angestiegen.

Der Zeitpunkt für die Ankündigung der Kaufprämie ist günstig: Direkt nach den Abgasskandalen diverser Autohersteller sind Käufer sensibilisiert. Mit Sicherheit hat das zum Anstieg der Nachfrage nach Elektro- und Hybridmodellen beigetragen. Der Neuwagenvermittler MeinAuto.de aus Köln hat das sogar mit Zahlen ausgewertet.

Die Nachfrage ist um das Fünffache angestiegen

Auch die Ladestationen für E-Autos sollen ausgebaut werden.
Auch die Ladestationen für E-Autos sollen ausgebaut werden.

In den ersten zwei Maiwochen haben sich fünf Mal mehr Leute für Elektro- und Hybridfahrzeuge im Internet interessiert und konkret bei dem Kölner Unternehmen nachgefragt.

Damit das richtig eingeordnet werden kann, sind das hier die Vergleichszahlen aus 2015: Vor dem VW-Diesel-Skandal haben 56,23 Prozent aller Käufer bei dem Neuwagenvermittler nach Benzinern geschaut. Ganze 42,5 Prozent wollten Diesel-Autos.

Dagegen zeigten im Jahr 2015 nur schlappe 0,68 Prozent aller Käufer Interesse an Stromern und Hybriden und 0,59 Prozent an Autos, die mit Gas betrieben werden.

Jetzt im Mai 2016 sind es aber 3,66 Prozent, die ein E-Auto ganz cool finden.

Der Diesel-Skandal hat den Traditions-Autos ziemlich geschadet. Die Nachfrage ist bei allen Marken drastisch eingebrochen. Und zwar um satte 20,50 Prozent auf nur noch 33,75 Prozent.

Ist das die Chance für die umweltfreundlicheren Elektro- und Hybridfahrzeuge?

Die Bundesregierung hat sich ein hohes Ziel gesteckt: Bis 2020 sollen eine Millionen Elektro- und Hybridfahrzeuge in Deutschland fahren. Aktuell sind es unter 50.000 E-Autos, so die autozeitung.de.

Wie hoch ist die Prämie und wer finanziert das alles?

Das Wichtigste für alle Kaufinteressenten zuerst: Für reine E-Autos wird es Gelder von 4.000 Euro pro Auto geben. Hybrid-Fahrzeuge mit ergänzendem Verbrennungsmotos werden mit 3.000 Euro belohnt. Gleichzeitig werden deutschlandweit die Ladestationen mit rund 300 Millionen Euro ausgebaut. Die Kosten für die Kaufprämien für E-Autos und Hybrid-Fahrzeuge teilen sich die Hersteller und der Bund jeweils zur Hälfte. Dabei ziehen die Autohersteller ihren Anteil gleich vom Listenpreis des Autos ab.

Die Gesamtfördersumme ist aber auf 1,2 Milliarden Euro begrenzt. Das Programm läuft bis 30. Juni 2019. Ist der Fördertopf aber vorher leer, dann gibt es nicht mehr. Das heißt, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Damit rechnet die Bundesregierung auch nach zeit.de.

Wer kann die Prämie beantragen?

Nur E-Autos bis 60.000 Euro Netto-Listenpreis werden gefördert.
Nur E-Autos bis 60.000 Euro Netto-Listenpreis werden gefördert.

Laut autobild.de gibt es die Kaufprämie für jeden, der sich für ein reines E-Auto entscheidet. Wer ein Hybridfahrzeug kauft, bekommt immerhin auch noch etwas.

Beantragen können die Prämie fast alle: Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und Vereine, auf die ein Neufahrzeug zugelassen wird. Neufahrzeug heißt in dem Fall, dass die Erstzulassung nach dem 18. Mai 2016 erfolgt.

Aber Achtung: Die Prämie fliesst nur für Autos von Herstellern, die sich an der Mitfinanzierung beteiligt haben. Das sind u.a. Volkswagen, Daimler und BMW. Nach Informationen von autobild.de sind aber auch ausländische Autohersteller wie Citroen, Hyundai, Kia, Mitusbishi, Nissan, Peugeot, Renault, Toyota und Volvo dabei.

Außerdem will die Bundesregierung normale E-Autos fördern. Das heißt, dass die Kaufprämie nur beantragt werden kann, wenn der Netto-Listenpreis bei maximal 60.000 EURO liegt.

Das gilt leider auch für die Wagen des Elektro-Herstellers Tesla. Der Tesla Model S kostet in Deutschland nämlich mindestens 82.700 Euro.

Wo können Autokäufer die Prämie abholen?

Autokäufer können beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Abkürzung: Bafa) den Zuschuss beantragen. Das ist das gleiche Amt, das vor 7 Jahren schon die Abwrackprämie bearbeitet hat. Diesmal soll es aber schneller gehen, weil extra neue Mitarbeiter eingestellt werden. Wie genau der Antrag gestellt werden muss, ist noch gar nicht genau klar. In jedem Fall muss wohl der Kaufvertrag vorgezeigt werden, so schreibt die Süddeutsche.

Versehentlicher Luftangriff! Kampfflugzeug tötet mindestens 50 Menschen

1.675

Deutsche Handballer im Schongang ins WM-Achtelfinale

791

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Großes Comeback: Diese beiden sind bald TV-Kollegen

3.213

Kuriose Postsendung: Zollamt findet 140 getrocknete Frösche in Paket

896

Cindy Crawfords Tochter zeigt uns ihre heiße Bikini-Figur

1.884

Bock auf Bier? Einbrecher betrinkt sich und geht wieder

1.415

Stiftung Warentest warnt: Dieser Tee könnte krebserregend sein!

6.751

Alarmgesicherte Unterhose soll vor Übergriffen schützen

3.425

Russischer Hodennagler flüchtet nach Frankreich

5.412

Rapper Kay One trauert um Kumpel! Er starb bei Horror-Crash

7.810

Vorsicht! Drogerie "dm" warnt vor dieser Fake-App

2.914

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gefunden

5.708
Update

Belgischer Flügelspieler im Visier von RB Leipzig

2.530

Achtung! Diese süße WhatsApp-Nachricht ist gefährlich

8.632

Das sagt Jens Büchners Freundin zur Drillings-Beichte im Dschungel

9.548

DSDS-Kandidat Isma nach Interview verhaftet

8.378

Einbrecher entleert Hunderte Getränkedosen einer Diskothek

1.395

Diese Promi-Lady macht jetzt auf düster und keiner erkennt sie

4.963

Frau zieht vor Donald Trump plötzlich blank

2.563

Chip in der Jacke! Spenden für Obdachlose bald auch mit Karte?

889

Hoffnung steigt! Chemnitz und Zwickau bei FIFA 18?

4.424

Glashütte: Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben

3.579

Entadelt: Nürnberger Faschingsprinz als Drogenkönig verhaftet

3.037

Frachter kracht gegen Brücke - Kapitän stirbt

5.688

Anhalter zwingt Frau zum Schlucken von Tabletten

4.686

So viel Wissenschaft steckt in "The Big Bang Theory"

3.683

So wenig Zuschauer rufen für die Dschungelprüfungen wirklich an

12.255

Tipps fürs Dating in der Schule: Eltern sind entsetzt

1.223

So spottet das Netz über das neue Logo von Juventus Turin

3.565

E-Zigarette explodiert! Mann verliert sieben Zähne

11.527

Mit diesen Worten verteidigt Sophia Wollersheim Dschungel-Hanka

5.467

Mann will Mond fotografieren und entdeckt diese seltsame Gestalt

12.852

Sammer kritisiert Hoeneß und stellt sich hinter RB Leipzig

11.073

Urteil! Die NPD wird nicht verboten

5.698

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

1.161

Nach al-Bakr: Schon wieder Selbstmord in JVA Leipzig

7.002

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

2.426

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

3.853

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

2.822

Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

19.247

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

5.981

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

3.766