Streit eskaliert: 30-Jähriger muss nach Messer-Attacke notoperiert werden

Kaufungen - Bei einem Streit zwischen zwei Männern in Kaufungen bei Kassel ist ein 30-Jähriger mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde ein tatverdächtiger 22-Jähriger noch am Tatort festgenommen.

Das Opfer wurde lebensbedrohlich am Oberkörper verletzt (Symbolbild).
Das Opfer wurde lebensbedrohlich am Oberkörper verletzt (Symbolbild).  © 123rf/Martin Lisner

Den Angaben der Polizei zufolge sei das Opfer nach einer Not-Operation mittlerweile außer Lebensgefahr.

Nach den bisherigen Ermittlungen war es am Montagabend gegen 21 Uhr vor einem Wohnhaus in der Goethestraße zu dem privaten Streit zwischen den beiden Männer gekommen.

Zunächst prügelten sich die beiden, ehe der 22-Jährige ein Messer gezogen und den 30-Jährigen damit schwer am Oberkörper verletzt haben soll.

Zeugen alarmierten anschließend Notarzt und Polizei. Im Bereich des Tatorts fanden die Ermittler ein Messer, das der Täter vermutlich bei seiner Attacke benutzt hatte.

Die Polizei ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes die Hintergründe und den genauen Ablauf der Auseinandersetzung.

Die Tat ereignete sich in Kaufungen bei Kassel.
Die Tat ereignete sich in Kaufungen bei Kassel.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: 123rf/Martin Lisner

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0