Kein Witz! Meissen bekommt einen Baum aus der Dose





Er sprayt Meißen einen Porzellan-Baum: Graffiti-Künstler Frank Schäfer (47).
Er sprayt Meißen einen Porzellan-Baum: Graffiti-Künstler Frank Schäfer (47).  © Peter Zschage

Meißen - Meißen bekommt einen Porzellan-Baum! Ab dem Frühjahr "wächst“ der grüne Riese aus einem Brücken-Pylon.

Graffiti-Künstler Frank Schäfer (47) aus Döbeln wird den alten, recht hässlichen Pylon an der Altstadtbrücke veredeln.

"Ich verwende etwa 40 Farbtöne“, so Schäfer, der den Wettbewerb "Kunst im öffentlichen Raum“ gewann. Sein Entwurf "Aufbruch“ überzeugte die Jury. Stadtmarketing-Chef Christian Friedel: "Er passt perfekt zum diesjährigen Motto 'All das ist Meißen - Tradition und Moderne‘.“

Und so wird Schäfer einen täuschend echt aussehenden Porzellan-Baum aus der Spraydose an den Pylon zaubern. "Es wird aussehen, als ob der Beton aufplatzt, der Baum herauswächst“, sagt der Künstler. Im Wipfel sitzen Porzellan-Vögel - auch die gesprayt.

Sobald das Wetter es im Frühjahr zulässt, will der Döbelner mit seinen Farbdosen loslegen. Übrigens: Eine Auswahl der eingereichten Ideen und das Gewinnermodell sind ab sofort in der Stadtbibliothek zu sehen.

Und der Wettbewerb wird nun jährlich ausgeschrieben.





Stadtmarketing-Chef Christian Friedel freut sich, dass der alte Pylon (hinter 
ihm) aufgehübscht wird.
Stadtmarketing-Chef Christian Friedel freut sich, dass der alte Pylon (hinter ihm) aufgehübscht wird.  © Andreas Weihs
Das Modell des neuen Porzellan-Baums zu Meißen.
Das Modell des neuen Porzellan-Baums zu Meißen.  © Andreas Weihs

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0