Wieso kreiste heute Morgen ein Ferienflieger über Frankfurt?

Der Urlaubsflieger musste sich strikt an das Nachtflugverbot halten und
Der Urlaubsflieger musste sich strikt an das Nachtflugverbot halten und

Frankfurt - Ein Ferienflieger der Condor musste vor der Landung am Frankfurter Flughafen am frühen Montagmorgen eine große Extraschleife über der Wetterau drehen. Der Grund: Das Nachtflugverbot am Airport gilt strikt bis 5 Uhr, der voraussichtliche Touchdown wäre aber schon um 4.40 Uhr erfolgt.

Die aus Kuba kommende Boeing vom Typ 767 war laut hessenschau.de bereits schon gegen 4.31 Uhr über Frankfurt-Heddernheim zu hören, wurde dann aber von der Flugsicherung auf eine zwölfminütige Warteschleife geschickt. Nach über zehn Flugstunden hatten die Fluggäste dann aber um 5.01 wieder festen Boden unter den Füßen.

"Das passiert bei uns sehr selten", sagte ein Sprecher der Airline dem Online-Portal. Denn: Grundsätzlich sollen zusätzliche Flugminuten vermieden werden, um nicht unnötiges Kerosin auszustoßen.

Ein Pilotprojekt des Umwelt- und Nachbarschaftshauses in Kelsterbach nimmt sich bereits der Optimierung und einer besseren Taktung der Landezeiten an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0