Tote, Tornado und Chaos: So heftig walzte Sturmtief "Fabienne" über Deutschland Top Update Kohlebahn blockiert: Räumung im Hambacher Forst fortgesetzt! Top Rechtsextreme Parolen bei Demos: Darum darf die Polizei nicht eingreifen Top Nach BVB-Fan-Eklat: Hoffenheims Anwalt und Ex-TSG-Coach Gisdol fordern Konsequenzen Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 5.205 Anzeige
6.698

Keine Lizenz zum Blitzen: Brauchen tausende Tempo-Sünder jetzt nicht zahlen?

Stadt-Angestellter soll ohne Berechtigung Radarfalle aufgestellt haben

Radarfalle in Bonn blitzte tausende Autofahrer, der verantwortliche Stadtangestellte hatte aber keine Lizenz zum Blitzen.

Bonn - Eine Radarfalle vor der Bonner Bundeskunsthalle hat im vergangenen Sommer tausende Autofahrer geblitzt - und sorgt jetzt für Ärger.

Ein Gutachter soll jetzt die "Ordnungsgemäßheit der Messung" klären.
Ein Gutachter soll jetzt die "Ordnungsgemäßheit der Messung" klären.

Es hat sich nämlich nun in einem Bußgeldverfahren vor dem Bonner Amtsgericht herausgestellt, dass die Anlage von einem Bediensteten der Stadt installiert worden sein soll, der das gar nicht durfte.

Er hatte zwar am selben Tag seine Prüfung für die Bedienung des Geräts gemacht, das entsprechende Zertifikat soll er erst vier Tage später erhalten haben.

Der Amtsrichter hat nach Angaben einer Sprecherin einen Gutachter eingeschaltet, der die Frage nach der "Ordnungsgemäßheit der Messung" beantworten soll. Die Stadt Bonn teilte am Freitag mit, sie halte die eingeleiteten Bußgeldverfahren für rechtmäßig.

Die Anlage wurde nach Angaben der Stadt von einem Mitarbeiter aufgestellt, der schon lange im Bereich der Verkehrsüberwachung tätig sei. Die Teilnahme an einer Bedienerschulung sei nicht zwingend vorgeschrieben.

"Die Behauptung, dass die Stadt Bonn ihre amtliche Geschwindigkeitsüberwachung ohne erforderliche Sachkunde in Betrieb genommen hätte, ist deshalb unbegründet.", heißt es.

Im Übrigen seien die Bußgeldverfahren aus dem betreffenden Zeitraum Juni und Juli 2017 inzwischen größtenteils abgeschlossen und damit rechtskräftig. Somit hätten Temposünder keinen Anspruch auf Erstattung.

Ein Autofahrer hatte vor dem Amtsgericht Einspruch gegen seinen Bußgeldbescheid eingelegt. Er war mit Tempo 90 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer geblitzt worden. Der Mann sollte 320 Euro zahlen und erhielt einen Monat Fahrverbot.

Fotos: DPA

Kampfhubschrauber löste riesigen Moorbrand im Emsland aus Neu St. Pauli gegen HSV: Kommt es zum japanischen Duell im Stadtderby? Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.425 Anzeige Er wollte allein die Welt umsegeln: 39-Jähriger nach drei Tagen Seenot gerettet Neu Festnahme! 43-Jähriger soll Kind (9) mehrmals schwer missbraucht haben Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.075 Anzeige Tragischer Unfall oder Verbrechen? Zwei Tote in ausgebranntem Wohnmobil gefunden Neu Götze über schwere Lage: "Schaffe es nicht, das auszublenden" Neu Abgefahrene Aktion: Online-Shop startet verrücktes Gewinnspiel 13.581 Anzeige Chihuahua läuft blutend über Straße: Der Grund schockiert Neu Sturmtief "Fabienne" streift die Wiesn: Fahrgeschäfte standen still Neu Sängerin hatte als Teenager Sex mit Kumpel ihres Vaters, doch es kommt noch schlimmer Neu
Zugunfälle in Sachsen durch umgestürzte Bäume Neu "Ich bedaure sehr!" Merkel entschuldigt sich für Maaßen-Entscheidung Neu 32-Jährige gesteht! Hakenkreuz-Fanatikerin legte Feuer in einem Flüchtlingsheim Neu Asylbewerber klingelt bei Nachbarn: Dann wird es blutig Neu
Schwerkrimineller Hells Angel "Pate von Köln" in Istanbul freigelassen Neu Neuer Dokumentarfilm enthüllt schrecklichen Plan der DDR-Chefs Neu So wurde die amtierende Miss Germany Anahita Rehbein ihr größtes Laster los Neu Filmregisseur Ottokar Runze ist tot Neu Schock für Heidi Klum? Tom Kaulitz soll auf One-Night-Stands mit mehreren Frauen stehen Neu Blutiger Mordanschlag auf Muslimin: Jetzt müssen Bruder und Ehemann vor Gericht Neu Schwächeanfall im Theater: Angst um Ex-Tagesschau-Sprecher 717 Immunschwäche: Levi (10 Monate) braucht einen Stammzellen-Spender 489 Was war denn da los? Jetzt zeigt sich Yvonne Catterfeld mit einem Weltstar 2.234 Wotan Wilke Möhring fürchtet abstumpfende Gesellschaft 638 Nach Shitstorm wegen Schwangerschaft: Damit räumt Sophia Vegas alle Zweifel aus dem Weg 2.086 Hotel in Flammen: 70 Kameraden kämpfen gegen Dachstuhl-Brand 643 So fährt sich's auf dem ersten Fahrrad der Welt 739 Das gibt es wirklich? Deutschlands letzter echter Flohzirkus: So werden sie trainiert 708 "Frau Merkel hat fertig": Lindner rechnet mit Bundeskanzlerin ab 4.226 Bundespolizei wird fündig: Nein, das sind nicht nur harmlose Cornflakes! 1.703 Elektrochemie-Fabrik brennt! 18 Feuerwehrleute im Krankenhaus 2.247 Mob prügelt Fußballfan (23) zu Tode 6.559 Baby Ben mit 6 Wochen umgebracht: Vater erwartet Höchststrafe 964 Kohle-Kommission tagt in Halle: Gibt es bei Kohle-Ausstieg Ersatz-Arbeitsplätze in der Region? 462 Blitz schlägt während Sturm "Fabienne" in Oberleitung ein: Fahrgäste müssen aus S-Bahn befreit werden 1.003 In letzter Sekunde: Frau rettet sich nach Unfall aus versinkendem Auto 2.043 Zwei Tote bis zur Unendlichkeit verbrannt: So kam es zum Horror-Unfall 5.157 Deutschlands leistungsstärkster Rechner geht in Betrieb 690 Ehemalige MDR-Moderatorin: Franziska Rubin will zurück nach Deutschland 4.959 Hunt über HSV-Debakel: "Sind total unter die Räder gekommen" 141 17-Jährige von Ex-Freund getötet: Jetzt sagen die Nachbarn aus 2.023 Kann Bachelorette-Traumpaar endlich alle Zweifel aus dem Weg räumen? 1.630 Ein Pony bereits eingeschläfert: Anwohner füttern Pferde krank 5.960 Gefährliche Clans in Berlin: Jetzt diskutiert der Innenausschuss 216 Dieser Mann bangt um sein Leben, doch er möchte keine Spender-Niere eines "Schwulen" 2.326 Junge stürmt Spielfeld und bricht in Tränen aus, doch das war noch nicht alles 2.813 44-Jähriger soll Neffen (5) von Freundin sexuell missbraucht haben 1.135 Opa stellt sich in Tierheim vor: Was dann passiert, bricht den Menschen das Herz 4.130