Gibt es dieses Jahr keine Weihnachtsbäume zu Weihnachten?

OWL - Trockenheit und Hitze setzen ein halbes Jahr vor der Bescherung unseren Weihnachtsbäumen ordentlich zu.

Noch sind die Nadeln grün, das kann sich aber schnell ändern. (Symbolbild)
Noch sind die Nadeln grün, das kann sich aber schnell ändern. (Symbolbild)  © DPA

Gerade besonders sandige Gegenden, wie Ostwestfalen-Lippe sind arg betroffen. Vor allem Jungpflanzen, deren Wurzeln noch nicht so tief gingen, haben demnach Probleme.

"Wir hoffen inständig auf Regen", sagte Waldbauer Eberhard Hennecke am Donnerstag. Hennecke ist Vorsitzender der Fachgruppe der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger im Landesverband Gartenbau NRW.

Bei den erntefähigen Bäumen gibt es zum Glück noch Luft. Laut Hennecke handelt es sich bei den Ertragsausfällen um bis zu 25 Prozent gefährdeter Pflanzen. "Es gibt auch schon Bäume, die vertrocknet sind."

Bei dauerhaft zu wenig Wasser ändert sich laut Hennecke das Erscheinungsbild des Baumes. Nadeln werden gelb, alte Nadeln werden abgestoßen.

Bei den Bäumen, die im kommenden Winter verkauft werden sollen, habe man noch keine richtigen Sorgen. "Aber es muss jetzt regnen."

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0