So witzig bietet sich dieser Fußball-Star mehreren Spitzenklubs an!

Europa - Einfallsreich und witzig! Der japanische Fußball-Superstar Keisuke Honda (33) bewirbt sich via Twitter bei Manchester United und dem AC Mailand.

Keisuke Honda hat sich via Twitter beim AC Mailand und bei Manchester United beworben.
Keisuke Honda hat sich via Twitter beim AC Mailand und bei Manchester United beworben.  © Eugene Hoshiko/AP/dpa

An seinen Ex-Klub aus der Serie A schrieb er: "Ich wollte dir immer helfen. Ruf mich an, wenn du mich brauchst! @acmilan".

Wenige Tage zuvor bot sich der 98-fache Nationalspieler (37 Tore) auch Manchester mit folgenden Worten an: "Macht mir ein Angebot. Ich brauche kein Geld, aber ich brauche ein großes Team und großartige Mannschaftskollegen!" @ManUtd @ManUtd_JP"

Bislang gab es von den beiden Vereinen allerdings noch keine Antwort. Dass sich Honda ausgerechnet diesen Klubs anbietet, ist natürlich kein Zufall.

Denn beide hinken in dieser Saison den Erwartungen hinterher. Mailand verlor gerade erst wegen einer Show von Franck Ribery mit 1:3 gegen den AC Florenz und steht in der Serie A nach sechs Spielen mit gerade mal sechs Punkten und einem Torverhältnis von 4:8 lediglich auf Rang 16.

Dazu kommt, dass Honda Milan bereits bestens kennt. Schließlich spielte er von Anfang 2014 bis Sommer 2017 für die "Rossoneri".

In 92 Spielen erzielte er elf Tore und legte vierzehn Treffer auf und war dank seiner dynamischen, offensiven und mutigen Spielweise Publikumsliebling im Giuseppe-Meazza-Stadion.

Keisuke Honda hat viele Länder gesehen und überall seine Leistung gebracht

Keisuke Honda (M.) ist in Japan eine Fußballlegende und so bekannt wie ein Popstar.
Keisuke Honda (M.) ist in Japan eine Fußballlegende und so bekannt wie ein Popstar.  © Liu Dawei/xinhua/dpa

Bei den "Red Devils" spielte er dagegen noch nie. Auch in der englischen Premier League war er noch nicht aktiv. Doch Manchester braucht Verstärkung.

Denn auch United ist nur mäßig in die Saison gestartet und hat als Elfter gerade mal neun Punkte aus sieben Spielen geholt und ein Torverhältnis von 9:7 vorzuweisen.

Es macht also durchaus Sinn, dass Honda so offen um einen Vertrag bittet. Doch ob er noch das Niveau für eine Top-Liga hat, darf zumindest angezweifelt werden.

Denn zuletzt spielte er bei Melbourne Victory (24 Spiele, acht Tore, sieben Vorlagen) in Australien, davor beim CF Pachuca (36 Spiele, dreizehn Tore, acht Vorlagen) in Mexiko.

Mit 33 Jahren ist er zudem schon im Spätherbst seiner Karriere angekommen.

Andererseits hat er schon viele Kulturen, Länder und unterschiedliche Fußballstile erlebt und überall seine Leistung gebracht.

Über Settsu FC (1994-98), Gamba Osaka (1999-2001), Seiryo High School (2002-2004) ging es für ihn zu Nagaya Grampus, von wo er nach 105 Partien (dreizehn Tore) im Januar 2008 ablösefrei erstmals sein Heimatland verließ und sich VVV-Venlo in den Niederlanden anschloss (71 Spiele, 26 Tore, 22 Vorlagen).

Von dort ging es zwei Jahre später für sechs Millionen Euro Ablöse weiter zum ZSKA Moskau (127 Spiele, 28 Tore, 29 Vorlagen), wo er seine erfolgreichste Zeit hatte und fünf Titel holen konnte.

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0