Flammen wüten mitten in der Nacht: Feuerwehr evakuiert Mehrfamilien-Haus

Bielefeld – Als mitten in der Nacht zum Sonntag plötzlich der Rauchmelder eines Mehrparteien-Haus in Gadderbaum losging, stand der Keller bereits in Flammen.

Die Feuerwehr rückte mit zahlreichen Einsatzkräften an...
Die Feuerwehr rückte mit zahlreichen Einsatzkräften an...

Eine Bewohnerin des Hauses an der Hohenzollernstraße entdeckte das Feuer und weckte die anderen Mieter.

Laut Feuerwehreinsatzleiter Christian Gräfe ging der Notruf um 3.22 Uhr bei der Leitstelle ein. Als die Einsatzkräfte eintrafen, befanden sich bereits sechs Bewohner im Freien.

"Es handelte sich um einen gemeinsamen Keller für zwei Mehrparteienhäuser. Deshalb mussten wir auch die Bewohner aus dem Nachbarhaus rausschicken", so Gräfe zur Neuen Westfälischen.

Einige der 20 evakuierten Bewohner litten unter Reizhusten, der Notarzt konnte aber keine Rauchgasvergiftung feststellen. Nach den Löscharbeiten konnten sie wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Ausgelöst wurde der Brand vermutlich durch ein Lüftungsgerät in einem der Kellerräume. Die Einsatzkräfte befreiten den Keller von dem giftigen Rauch und rückten gegen 4.30 Uhr wieder ab. Außer an dem Elektrogerät entstand kein Schaden.

...und brachte die 20 Bewohner des Hauses in Sicherheit.
...und brachte die 20 Bewohner des Hauses in Sicherheit.

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0