Dreiste Lüge? Falscher Kelly-Family-Bus zum Verkauf angeboten

Joey Kelly (44) stellt klar: Der beworbene Bus ist seit zwei Jahren wieder in Familienbesitz.
Joey Kelly (44) stellt klar: Der beworbene Bus ist seit zwei Jahren wieder in Familienbesitz.

Bristol - Was für eine faule Nummer: Anfang der Woche machte der vermeintliche Verkauf eines alten Kelly-Family-Tourbusses die Runde (auch TAG24 berichtete). Sofort spitzen die Fans der Musikerfamilie die Ohren.

Doch dann die enttäuschende Mitteilung von Joey Kelly (44) persönlich: Es handelt sich bei dem angebotenen Wagen überhaupt nicht um ein Original, sondern im besten Fall um einen Irrtum, im schlimmsten Fall um eine miese Verkaufsmasche.

Wie Joey bei Facebook erklärte: Auf dem Bild "ist jedoch weder der Bus, der versteigert wird, noch ein anderer Kelly Family-Bus." Der Verkäufer hatte mit einem Foto geworben, der den Wagen vor dem Umbau - sprich mit Kelly-Family-Schriftzug - zeigen sollte. Nach dem Erweb habe er verschiedene Veränderungen vorgenommen.

Doch der 44-jährige Musiker und Extremsportler ist sich sicher, dass dies keiner ihrer insgesamt sechs Busse ist, die sie in den 20 Jahren ihres Tourlebens besaßen. "Das Modell, das aktuell zur Versteigerung angeboten wird, haben wir nie besessen. Auf anderen Fotos, die im Zusammenhang mit der Versteigerung verwendet werden, kann man dies u.a. daran erkennen, dass sich im angebotenen Bus ein Fenster in der Tür befindet und beide Rückspiegel durchgängige Eisenhalterungen besitzen."

Der auf der Auktionsseite gezeigte Kelly-Bus sei jener, den Joey bereits vor zwei Jahren vom zwischenzeitlichen Besitzer zurückgekauft hatte. Er befindet sich also schon längst wieder in Familienbesitz.

Die Seite der Busauktion ist inzwischen nicht mehr aufrufbar. Hoffen wir, dass der Schwindel rechtzeitig aufflog und kein enttäuschter Fan nun den Schaden hat - und einen falschen Kelly-Bus!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0