"Hühnchen" ohne Fleisch! KFC will Kunden beim Abnehmen helfen

London (Großbritannien) - Fast Food und gesunde Ernährung in einem Satz? Was für viele Menschen nicht möglich scheint, will Kentucky Fried Chicken umsetzen - und zwar mit einem Menü, das ohne Fleisch auskommt.

Kentucky Fried Chicken hat weltweit knapp 19.000 Restaurants.
Kentucky Fried Chicken hat weltweit knapp 19.000 Restaurants.  © DPA

Die Fast-Food-Kette hofft darauf, die Pläne noch in diesem Jahr umsetzen zu können. Ab 2019 soll es sich dann um ein etabliertes Menü handeln, wenn man Aussagen der Offiziellen folgt. Hintergrund seien die sich verändernden Wünsche der Kunden.

Die fleischfreie Version des "Hühnchens" soll dabei mit der gleichen Gewürzmischung zubereitet, im Hinblick auf die Kalorien aber eine deutliche Ersparnis erreicht werden.

Generell will der Riese diese bei "Fried Chicken"-Menüs um rund 20 Prozent bis zum Jahr 2025 senken und Zusammenstellungen, die unter 600 Kalorien liegen, einführen, berichtet DailyStar.

Was sich sonst noch im Menü befindet, wollten die Verantwortlichen bislang nicht erklären.

Die Ketten-Bosse sprechen zurzeit von einem "frühen Stadium", in welchem sich das Projekt befinden soll. Dieses sei deshalb noch geheim. Sobald die Rezeptur perfektioniert sei, stünde zunächst ein Test mit Kunden in Großbritannien auf dem Programm.

Ein Sprecher erklärte gegenüber Foodbeast, dass man "stets versuche, auf die neuesten Veränderungen bei Lebensstil und Essgewohnheiten unserer Kunden zu reagieren". Deshalb sei es in Zukunft wichtig, auch "vegetarische Optionen" anzubieten.

KFC verfügt über knapp 19.000 Restaurants, die sich in 118 Ländern finden lassen. Allein Großbritannien hat die Kette 842 Filialen. Inwieweit die Veränderungen auch außerhalb Großbritanniens umgesetzt werden, ist bislang offen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0