Nagelsmann formte ihn bei der TSG: Macht Demirbay jetzt den nächsten Schritt?

Sinsheim - Mittelfeldspieler Kerem Demirbay von Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim spielt die bislang stärkste Saison seiner Karriere und zählt zu den absoluten Leistungsträgern von Trainer Julian Nagelsmann. Genau wie sein Coach macht er jetzt offenbar im Sommer den nächsten großen Schritt.

Kerem Demirbay könnte gut in das System von Bayer 04 Leverkusens Trainer Peter Bosz (Foto) passen.
Kerem Demirbay könnte gut in das System von Bayer 04 Leverkusens Trainer Peter Bosz (Foto) passen.  © DPA

Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann wurde in der laufenden Rückrunde immer mal wieder zu einzelnen Spielern befragt, die besonders wichtig für das TSG-Spiel sind.

Da fiel natürlich der Name Ishak Belfodil, der mit 11 Toren seit Jahresbeginn förmlich explodierte. Und es fiel der Name Kerem Demirbay.

Der 25-Jährige ist für Nagelsmann "unglaublich wertvoll, da er sehr gut erkennt, wann er das Spiel be- aber auch entschleunigen muss." Demirbay ist ein Taktgeber im Mittelfeld, an dem sich das Aufbauspiel von Hoffenheim festmacht.

Er gibt oft den entscheidenden Impuls für die technisch starke und torgefährliche Angriffsmaschinerie vor ihm. Bei seinen letzten 4 Einsätzen verzeichnete er jedes Mal eine Torvorlage.

Nach Saisonende wechselt sein Förderer Nagelsmann nach Sachsen zu Ligakonkurrent RB Leipzig. Und Kerem Demirbay scheint nun ebenfalls den nächsten Schritt in seiner Karriere machen zu wollen.

Nach Informationen der "Sport Bild" steht er vor einem Wechsel zu Bayer 04 Leverkusen.

Demirbays mögliche Rolle in Leverkusens System

Kerem Demirbay (25) spielt seit 2016 bei der TSG 1899 Hoffenheim und steht offenbar kurz vor einem Wechsel zu Bayer 04 Leverkusen.
Kerem Demirbay (25) spielt seit 2016 bei der TSG 1899 Hoffenheim und steht offenbar kurz vor einem Wechsel zu Bayer 04 Leverkusen.  © DPA

Obwohl er noch bis 2022 bei den Kraichgauern unter Vertrag steht, soll Demirbay offenbar von einer Ausstiegsklausel über 28 Millionen Euro Gebrauch machen.

Das Spielsystem bei Bayer 04 von Trainer Peter Bosz dürfte dem 25-Jährigen liegen. Denn die Philosophie des Holländers zeichnet sich durch extrem hohes Pressing und schnelle Konter aus, die Demirbay als Mittelfelddirigent einleiten könnte.

Doch gerade das von Julian Nagelsmann angesprochene beruhigende Element, das Demirbay mitbringt, könnte für die Balance im Leverkusener Spiel noch viel mehr wert sein.

Die "Werkself" präsentiert sich derzeit enorm stark und konnte die vergangenen vier Spiele allesamt gewinnen, aber im defensiven Umschaltspiel ist sie immer wieder anfällig. Hier wäre Kerem Demirbay mit seiner Spielintelligenz und Erfahrung ein Stabilisator.

Nachdem ihn Coach Julian Nagelsmann zu einem gestandenen Bundesliga-Profi formte, durfte er 2017 sein Debüt für die deutsche Nationalmannschaft feiern. Mit der DFB-Elf gewann er im selben Jahr den Confederations Cup und wurde bisher zwei Mal eingesetzt.

Mit den Kraichgauern schnupperte Demirbay in der laufenden Saison Champions League-Luft. Gut möglich, dass er das auch in der kommenden Spielzeit tun kann, denn Bayer 04 Leverkusen hat derzeit als Tabellenfünfter noch alle Möglichkeiten, sich für die Königsklasse zu qualifizieren.

Mehr zum Thema TSG 1899 Hoffenheim:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0