Auto kracht in Haus: Fünf Menschen verletzt

Kerpen/Köln – Was für ein Schreck am Dienstagabend in Kerpen! Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Auto in eine Hauswand gekracht und kam erst im Flur zum Stehen.

Das Auto durchbrach den Eingangsbereich des Hauses.
Das Auto durchbrach den Eingangsbereich des Hauses.  © Feuerwehr Kerpen

Wie die Feuerwehr Kerpen berichtet, hatte sich der Unfall um kurz vor 21 Uhr an der Graf-Hoensbroech-Straße im Stadteil Türnich ereignet.

Ein Fahrzeug war in ein Einfamilienhaus gekracht und hatte die Glasfront des Eingangsbereichs zerstört. Bei dem heftigen Crash gab es zum Glück keine Schwerverletzten.

Das dort wohnende Ehepaar erlitt einen Schock, die drei Fahrzeuginsassen konnten sich selbstständig aus dem Auto befreien. Alle fünf Personen wurden nur leicht verletzt, daher reichte eine Behandlung vor Ort aus.

Neben der Versorgung der Verletzten stand für die Feuerwehr weitere Arbeit an. Zunächst wurde das Unfallauto geborgen. Eine durch den Unfall ebenfalls geschädigte Straßenlaterne musste gesichert werden.

Wenig später konnten die Einsatzkräfte Entwarnung geben, die Statik des Hauses war nicht beeinträchtigt worden. Nach einer Notsicherung durch eine Fachfirma war die Bewohnbarkeit laut Feuerwehr gewährleistet. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Update, 15 Uhr

Nach Angaben der Polizei verwechselte der Autofahrer (19) Gas- und Bremspedal und verursachte so den schweren Unfall. Der Fahranfänger war ausgangs eines Kreisverkehrs zunächst auf den rechtsseitigen Gehweg geraten, hatte dann eine Laterne beschädigt und anschließend eine Hauswand durchbrochen.

Die Feuerwehr "befreite" das Autowrack aus dem Haus.
Die Feuerwehr "befreite" das Autowrack aus dem Haus.  © Feuerwehr Kerpen

Titelfoto: Feuerwehr Kerpen

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0