Wo gesägt wird, fallen Späne: Meister der Kettensägen sind zu bestaunen

Gelenau - Die Meister der Kettensägen lassen sich auch am Sonntag noch im erzgebirgischen Gelenau bestaunen: Rund 20 Künstler sind zum 5. Kettensägen-Event am Start. Dabei zeigen sie nicht nur, wie schnell sie Späne fliegen lassen können.

Möbel im Wikinger-Stil: Veranstaltungs-Initiator Peter Duus (60) zeigt die Hommage an die dänische Partnergemeinde.
Möbel im Wikinger-Stil: Veranstaltungs-Initiator Peter Duus (60) zeigt die Hommage an die dänische Partnergemeinde.  © Sven Gleisberg

Eigenbau statt Ikea: "Über das Wochenende fertigen wir auch Möbel im Wikinger-Stil", sagt Event-Initiator Peter Duus (60). Eine Hommage an beliebte Besucher der Stadt.

"Die dänische Kleinstadt Skørping ist unsere Partnergemeinde. Aus ihr sind oft Gäste da", weiß Nancy Müller (40) vom Kulturamt Gelenau. Sie möchte die Wikinger-Möbel für zukünftige Festlichkeiten nutzen.

Wer sehen möchte, wie nordische Möbel oder Kettensägen-Kunstwerke gemacht werden, kann heute auf dem Rathausplatz vorbeischauen. Das Kettensägen-Event startet um 9 Uhr, die "Speedcarving"-Schnellsägewettbewerbe beginnen um 13 Uhr.

Zudem gibt es einen Handwerkermarkt, eine Schnitzausstellung sowie Angebote für Kids. Der Eintritt ist kostenlos, allerdings können Parkgebühren anfallen.

Tolle Eule in einer Stunde? Das schafft Frank Hempel aus Langenbernsdorf beim Speedcarving.
Tolle Eule in einer Stunde? Das schafft Frank Hempel aus Langenbernsdorf beim Speedcarving.  © Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0