Bald SPD-Chef? Kühnert schließt Kandidatur nicht aus

München - Juso-Chef Kevin Kühnert möchte eine mögliche Kandidatur zum SPD-Vorsitz nicht ausschließen und hält sich somit alle Türen offen.

Folgt Kühnert auf Nahles?
Folgt Kühnert auf Nahles?  © Oliver Dietze/dpa

Nach Nahles ist vor Kühnert? So oder so ähnlich könnte man die aktuellen Gerüchte rund um die Nachfolge von Ex-Chefin Andrea Nahles (49) zusammenfassen.

(Noch)-Juso-Chef Kevin Kühnert möchte sich zumindest nicht festlegen. Am Rande eines Kongresses der Jusos in München, ließ Kühnert gewohnt locker verlauten, dass dies "jetzt auch nicht die Frage ist, die mich gerade sonderlich treibt".

Vielmehr begrüße er die aktuellen Diskussionen rund um die Ausrichtung und die Personalfragen rund um das Willy-Brandt-Haus: "Das alles sorgt ja für eine Richtungsdebatte in der Partei".

Schäuble erneut Spitzenkandidat: CDU stellt Landesliste auf
CDU Schäuble erneut Spitzenkandidat: CDU stellt Landesliste auf

Indes scheint bei den Sozialdemokraten alles möglich. Selbst einer möglichen Doppelspitze sei man dem Vernehmen nach nicht abgeneigt.

Ob Kühnert wirklich kandidiert, ist offen. Bis zum 1. September hat er zumindest Zeit seine Kandidatur bekannt zu geben. Bei einem Parteitag Anfang Dezember soll der Vorsitz dann via Mitglieder-Befragung besetzt werden.

Kevin Kühnert könnte den Sozialdemokraten ein ganz neues Gesicht verpassen.
Kevin Kühnert könnte den Sozialdemokraten ein ganz neues Gesicht verpassen.  © Gregor Fischer/dpa

Mehr zum Thema SPD:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0