Achtung, Eintracht! Bundesliga-Top-Klub buhlt um Kevin Mbabu

Frankfurt am Main - Schon seit letztem Sommer wird Kevin Mbabu von den Young Boys Bern mit einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht. Nun scheint ein weiterer Bundesliga-Klub ins Rennen um die Verpflichtung des Außenverteidigers eingestiegen zu sein.

Gejagt von Mitspielern und einigen Bundesliga-Klubs: Kevin Mbabu.
Gejagt von Mitspielern und einigen Bundesliga-Klubs: Kevin Mbabu.  © DPA

Wie die Rheinische Post berichtet, hat Borussia Mönchengladbach die Fühler nach dem Schweizer Nationalspieler ausgestreckt - und das offenbar schon seit längerer Zeit!

Der rechte Außenverteidiger ist neben seiner Stammposition auch in der Innenverteidigung einsetzbar. Variabilität, die am Niederrhein Begehrlichkeiten geweckt hat.

Allerdings sieht die Zeitung die Eintracht in der Pole Position: Da Mbabu bei den Young Boys unter Adi Hütter trainiert hat und gemeinsam mit dem österreichischen Coach Schweizer Meister geworden ist, haben die Frankfurter offenbar nach wie vor die besten Karten.

Als Alternative haben die Gladbacher für die Abwehr offenbar Timo Baumgartl im Visier - der Stuttgarter Innenverteidiger würde allerdings finanziell nur bei einem Abstieg des VfB in Frage kommen.

Doch nicht nur Gladbach und Frankfurt haben Mbabu im Blick: Auch RB Leipzig und der FC Schalke 04 hatten den 23-Jährigen bereits auf der Transferliste stehen.

Trotz aufkommender Wechsel-Gerüchte in den vergangenen Transferfenstern blieb Mbabu seinem Klub vorerst treu. Verständlich: Nach 32 Jahren ohne Titel wurde er mit den Bernern 2017/18 Meister. Und auch in der laufenden Spielzeit scheint kein Weg an den Young Boys vorbeizugehen.

Adi Hütter war bei den Young Boys Bern Trainer von Kevin Mbabu.
Adi Hütter war bei den Young Boys Bern Trainer von Kevin Mbabu.  © DPA

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0