Als Trapp-Ersatz: Eintracht beschäftigt sich mit Ex-Keeper vom VfB Stuttgart

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat aktuell die ein oder andere Baustelle im Kader - eine davon ist die Torwart-Position. Sollte der geplante Trapp-Transfer platzen, hat Fredi Bobic wohl einen Ex-Stuttgarter im Visier.

Im April spielte die Eintracht noch im Viertelfinale der Euro League gegen Vlachodimos und Benfica Lissabon.
Im April spielte die Eintracht noch im Viertelfinale der Euro League gegen Vlachodimos und Benfica Lissabon.  © Arne Dedert/dpa

Kevin Trapp (29) gilt als der Wunschkandidat für die Nummer 1 im Frankfurter Tor. Doch so recht will die Verpflichtung nicht klappen.

Nachdem man bei der Eintracht wohl nicht mit Frederik Rönnow als Stamm-Keeper in die Saison gehen möchte, muss sich Sportdirektor Fredi Bobic wohl um eine B-Lösung zu Trapp kümmern.

Wie die portugiesische Sportzeitung "A Bola" berichtet, scheint man dabei auf den Griechen Odisseas Vlachodimos von Benfica Lissabon gestoßen zu sein.

Vlachodimos ist 25 Jahre alt, stand bis 2016 beim VfB Stuttgart unter Vertrag und war insgesamt 14 Jahre bei den Schwaben.

Der gebürtige Stuttgarter hat alle deutschen Jugend-Nationalmannschaften durchlaufen. Am 15. November des letzten Jahres hat er jedoch sein Debüt für die griechische Nationalmannschaft gegeben.

Der 1.91 Meter große Schlussmann wechselte erst im vergangenen Sommer für 2,4 Millionen Euro von Panathinaikos Athen nach Lissabon.

Kommt es zum Torwart-Domino?

Aktuell steckt Kevin Trapp in der Vorbereitung mit seinem (Noch)-Arbeitgeber Paris Saint-Germain.
Aktuell steckt Kevin Trapp in der Vorbereitung mit seinem (Noch)-Arbeitgeber Paris Saint-Germain.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Vlachodimos spielte alle 34 Liga-Spiele in der Liga Nos in Portugal.

Dabei kassierte er 30 Gegentreffer und behielt 15 mal eine weiße Weste und war somit wesentlicher Bestandteil der Meister-Saison.

Nichtsdestotrotz schaut man sich in Lissabon bereits nach einem neuen Schlussmann um. Dabei berichten italienische Medien übereinstimmend, dass man sich in Lissabon gerne die Dienste des 26-jährigen Italieners Mattina Perrin sichern wolle.

Perrin spielt erst seit Juni 2018 beim CR7-Klub Juventus Turin und möchte nicht zuletzt nach der Rückhol-Aktion von Gianluigi Buffon (41) (von PSG zu Juve zurück) den Verein noch in diesem Sommer wieder verlassen.

Wie TAG24 bereits berichtete, steht Trapp indes auch im Fokus vom FC Porto. Nach dem Herzinfarkt und dem damit wohl wahrscheinlichen Karriere-Ende von Torwart-Legende Iker Casillas (38), sucht man noch einen Keeper von Top-Format.

Es deutet demzufolge alles auf ein Torwart-Domino hin. Alles scheint auf die Entscheidung Trapps und eine Einigung von PSG und der SGE hinauszulaufen.

Trapps Arbeitspapier in Paris läuft noch bis 2020. Sein Marktwert liegt wie der von Vlachodimos bei 10 Millionen Euro.

SGE-Sportdirektor Fredi Bobic hat aktuell alle Hände voll zu tun.
SGE-Sportdirektor Fredi Bobic hat aktuell alle Hände voll zu tun.  © Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0