Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

TOP

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

TOP

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

TOP

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
37.329

In dieser Gruppe demonstriert Khaleds Mörder mit!

Dresden - Der Mörder von Khaled Idris (20) aus Eritrea ist geschnappt. Nun kommen weitere Details ans Licht: Es geht um Drogen und Eifersucht. Alles über das Dresdner Tötungsverbrechen.
Das Opfer: Khaled Idris (20). War er drogenabhängig?
Das Opfer: Khaled Idris (20). War er drogenabhängig?

Dresden - Neun Tage nach dem Mord an Khaled Idris (20) hat die Dresdner Mordkommission einen Mitbewohner des Asylbewerbers festgenommen. Es handelt sich um seinen direkten Zimmernachbarn Hassan S. (26).

Die Polizei kam am frühen Donnerstagmorgen kurz nach 7 Uhr, die sechs Asylbewerber schliefen noch in ihrer Wohnung an der Johannes-Paul-Thilman-Straße (Leubnitz-Neuostra).

Dem Mann wurden sofort Handschellen angelegt - und man fuhr ihn zum Verhör.

Nachdem die Polizei schon vor Tagen die Tatwaffe (vermutlich ein Messer) gefunden hatte, an dem Spuren von Opfer und Täter waren, nahmen die Ermittler in den vergangenen Tagen von allen Mitbewohnern DNA-Proben. Das führte zum Erfolg.

OB Orosz und Sozialbürgermeister Seidel besuchten die Asylbewerber - der Mörder war wohl dabei.
OB Orosz und Sozialbürgermeister Seidel besuchten die Asylbewerber - der Mörder war wohl dabei.

War es eine Beziehungstat?

Über das Tatmotiv gibt es allerdings noch Unstimmigkeiten. Die Staatsanwaltschaft von einem "Streit über die Haushaltsführung" spricht. Zwischenzeitlich stand eine Eifersuchtstat im Raum, diese wird aber inzwischen ausgeschlossen.

Der Täter hat in der ersten Vernehmung auch ein Geständnis abgelegt. Später, als ein Anwalt dabei war, entschied sich der 26-Jährige, nichts mehr zu sagen. Jetzt sitzt er wegen des Verdachts des Totschlags in U-Haft.

Er sprach mit Journalisten

Besonders schlimm ist es, dass der Täter noch mit Redakteuren, u.a. der "Tagesschau", gesprochen hatte. Er sagte: "Wir haben solche Angst.“ Vor allem wegen der PEGIDA-Bewegung trauten sie sich nun nicht mehr auf die Straße. Das Zitat wurde von vielen Medien aufgenommen.

Außerdem wurde von Hakenkreuzen im Treppenhaus berichtet, was Mitarbeiter der AWO, die die Asylbewerber betreuten, bestätigen und auch zur Anzeige brachten. So deutete viele Tage lang alles in die "rechtsradikale Täterecke". Diese Version ist nun erwiesen falsch.

Bei dieser "Demo für Khaled" am Samstag nach der Tat liefen alle Mitbewohner mit. Auch der Täter.
Bei dieser "Demo für Khaled" am Samstag nach der Tat liefen alle Mitbewohner mit. Auch der Täter.

OB Orosz besuchte den Täter

Dramatisch: Als die Dresdner OB Helma Orosz (61, CDU) am Donnerstag, 15. Januar, drei Tage nach der Tat, die Wohnung des Opfers besuchte, war auch der Mörder anwesend!

Auch bei der Demonstration für Khaled, die am Samstag, 17. Januar, durch die Dresdner Innenstadt zog, war der Täter dabei. Hielt ein übergroßes Foto des Opfers in die Luft.

Obduktion: Drogen im Blut!

Khaled war am Dienstag, 13. Januar, um 7.40 Uhr tot im Hof der Plattenbausiedlung Johannes-Paul-Thilman-Straße (Leubnitz-Neuostra) aufgefunden worden. Zunächst hatte die Polizei gemeldet, dass er nicht Opfer eines Verbrechens wurde.

Wie dann aber die Obduktion ergab, wurde er durch mehrere Messerstiche in den Halsbereich getötet. Laut Spiegel Online seien bei der Obduktion außerdem erhebliche Mengen Drogen im Körper gefunden worden.

Die Wohnung ist nun leer

In ihre Wohnung werden die anderen sechs Männer aus Eritrea nicht mehr zurückkehren. Nachbarin Diana S. (26): "Die Polizei hat Tüten und Rucksäcke herausgeholt. Die Wohnung war am Ende total leer. Es ist gut, dass der Fall aufgeklärt ist."

Und Nachbarin Thea J. (76) berichtet: "Die Polizei war bis zum Nachmttag da. Viele hatten weiße Overalls an. Ausländer standen im Treppenhaus und vor dem Eingang." Am Abend zog wieder Ruhe im Viertel ein.

Die sechs Asylbewerber aus der Johannes-Paul-Thilman-Straße werden nun auf andere Unterkünfte in Dresden verteilt.

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

NEU

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

NEU

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

NEU

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

NEU

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

782

Kinderschänder aus Prohlis ist ein Wiederholungstäter

2.107

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

90

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

2.840

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

1.853

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

2.423

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

5.971

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

318

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

995

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

7.514

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.183

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

3.787

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.067

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

8.120

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

5.003

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

6.357

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.143

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

5.188

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

7.003

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

2.965

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.595

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

7.178

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

6.955

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

3.904

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

1.867

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

5.988

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

3.806

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

10.262

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

16.157

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

1.412

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

6.477

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

7.693

Werner-Schwalbe bleibt ohne Strafe: Kommt jetzt der Videobeweis?

1.523

Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

18.813

Tot! Ließen Polizisten betrunkenen und hilfsbedürftigen Mann einfach liegen?

5.529

Schon wieder Wolf von Auto überfahren

6.510

Mann boxt gegen Känguru, um seinen Hund zu retten

6.030

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

3.434

Lacht Cristiano Ronaldo etwa Messi und Neymar aus?

9.523