WhatsApp down! Messenger-Dienst schon wieder gestört
Top
Update
Amokfahrt: Polizei jagt Laster knapp zwei Stunden durch vier Landkreise
Top
Diese eisige Schau wird Eure Kinder verzaubern
2.946
Anzeige
Schock-Fund in Kita! Erzieher hortet Kinderpornos
Neu
Hätte sie das eher gewusst! Jetzt muss diese Frau sich von sowas ernähren!
33.060
Anzeige
19.129

Erstes Foto! Dieser Mann brachte Khaled um

Dresden - Der Asylbewerber Khaled Idris (20) aus Eritrea wurde in Dresden ermordert. Von seinem Mitbewohner! Hier sehen wir das erste Foto des Täters.
Hassan S. (26, geblendet) ließ sich von Journalisten fotografieren, stellte sich als Opfer dar.
Hassan S. (26, geblendet) ließ sich von Journalisten fotografieren, stellte sich als Opfer dar.

Dresden - Der gewaltsame Tod von Khaled Idris Bahray (20) bewegt weiter ganz Deutschland. Jetzt ist der Täter geschnappt und täglich kommen neue Fakten zu der Gewalttat ans Tageslicht. MOPO24 auf Spurensuche.

Wer ist der Täter?

Er heißt Hassan S., ist 26 Jahre alt und stammt wie das Opfer Khaled aus dem ostafrikanischen Eritrea. Seit Donnerstag, 22. Januar sitzt Hassan S. in Untersuchungshaft in der JVA Dresden. Polizisten hatten ihn am Morgen in der Wohnung verhaftet. Sie kamen ihm auf die Spur, weil sie die Tatwaffe (ein Messer) mit seinen DNA-Spuren gefunden hatten.

Der Test dauerte etwas - aber nach nur neun Tagen stand zweifelsfrei fest, dass Hassan der Hauptverdächtige ist.

Was ist zur Tat bekannt?

Gleich nach der Verhaftung gestand Hassan S. gegenüber den Ermittlern vor Ort. Stunden später beschloss er, wieder zu schweigen. Die bisherigen Aussagen könnten dennoch vor Gericht verwendet werden.

Allerdings ist die Rekonstruktion des Mordabends schwierig. Fakt ist: Beide, also Hassan und Khaled, teilten sich ein Zimmer in der Wohnung im zweiten des Stock des Plattenbaus im Stadtteil Leubnitz-Neuostra. Ein kleines Zimmer, mit zwei Betten, alles auf rund 15 Quadratmetern.

Khaleds Onkel sitzt auf dem Bett seines toten Neffen. In diesem Zimmer lebten Täter und Opfer.
Khaleds Onkel sitzt auf dem Bett seines toten Neffen. In diesem Zimmer lebten Täter und Opfer.

Das Motiv ist noch nicht klar

Am Montagabend (12. Januar) sollen beide zwischen 20 und 21 Uhr die Wohnung - die sie mit fünf weiteren jungen Männern aus Eritrea bewohnen - verlassen haben. Sie gingen in den Hof des Wohnblocks. „Es sieht aktuell so aus, als ob dort der Streit zwischen Täter und Opfer eskaliert ist“, so Staatsanwalt Jan Hille.

„Es ging wohl darum, wer wann was in der Küche machen darf - eigentlich Banalitäten“, so Staatsanwalt Hille. Aber ob das stimmt, was der Täter sagt? Ermittler berichten MOPO24, dass hinter allen noch Beziehungsprobleme und Eifersucht stehen sollen.

Erst sah es nach Suizid aus

Fakt ist: Tatort und Fundort waren nahezu identisch. Demnach hat Hassan seinen Mitbewohner dort erstochen und schwer geschlagen, was zu einer offen Wunde am Schlüsselbein führte. Das war wohl auch der Grund, warum die Ermittler zuerst die Messerstiche nicht sahen oder von einem Fenstersturz (also Suizid) ausgingen.

Weitere Mitbewohner Kahleds stehen aktuell aber weder im Verdacht, Mittäter zu sein, noch geholfen zu haben, die Bluttat zu vertuschen.

Khaled Idris (20) starb im Hof dieses Dresdner Plattenbaus.
Khaled Idris (20) starb im Hof dieses Dresdner Plattenbaus.

Doch keine Drogen?

Relativ zuverlässig ausschließen können die Ermittler, dass Drogen im Blut des Opfers gefunden wurden. Der Spiegel hatte am Donnerstag das komplette Gegenteil gemeldet.

Der Täter tarnte sich als Opfer

Nach der Tat sprach Hassan S. mit vielen Journalisten, die die Wohnung besuchten. Seine Aussagen prägten auch wesentlich das Bild der verängstigten Asylbewerber. Zur FAZ sagte er beispielsweise: „Ob wir nun hier wohnen, oder ein paar Straßen weiter, das macht keinen Unterschied. Dresden ist Dresden. Wir wollen hier alle einfach nur weg, egal wohin, Hauptsache weg aus dieser Stadt.“

Die Zeitung zitierte ihn als „einen der engsten Freunde des Toten“.

Was droht Hassan S.?

Bei einer Verurteilung wegen Totschlags drohen bis zu 15 Jahre Haft. Dass der Täter in seine Heimat Eritrea ausgeliefert wird, scheint ausgeschlossen. Die Haft wird er daher in Deutschland verbüßen.

Fotos: F.A.Z.-Foto / Daniel Pilar

Hohes Fieber und Mundschutz: Kim Gloss leidet an hochansteckender Krankheit
Neu
Skandal beim Slalom: Ski-Star mit Schneebällen beschossen
Neu
Umwelthilfe verklagt Städte wegen Feinstaub: Erste Entscheidung in Düsseldorf
Neu
37-Jährige ließ Kinder und Mann in Rumänien zurück: Wurde sie vom neuen Freund getötet?
Neu
Hunde-Attacke auf Äthiopierin in Dresden-Gorbitz: Polizei schnappt Verdächtige und lässt sie laufen
Neu
Fahranfänger parkt mitten in Supermarkt
Neu
Tote Babys lagen jahrelang in Kühltruhe: Mutter (46) soll schnell in den Knast
Neu
Mutter soll ihre zwei Kinder getötet haben, weil sie dafür mehrere 100.000 Euro erhielt
Neu
Aus und vorbei! Darum wirbt dieses Kopftuch-Model nicht mehr für L'Oreal-Shampoo
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
121.702
Anzeige
Islamistischer Gefährder aus Thüringen abgeschoben
Neu
Überkämmen oder Glatze? Das rät Star-Friseur Udo Walz bei Haarausfall
Neu
Höchststrafe: Schalke-Spieler muss in BVB-Jet fliegen
Neu
Deutscher neun Tage ohne Essen in Berghütte eingeschlossen
Neu
Große Trauer: Tinky Winky-Darsteller von den Teletubbies ist tot
Neu
Neue TV-Show! Dieser Sachse will Trampolin-Champion werden
462
Ex-Bundesliga-Profi hat geschafft, wovon viele nur träumen können
1.693
Mord am Mitschüler: Heute müssen die Schüler zurück an den Ort des Grauens
1.424
Totes Kind (3) in Dresden: Vater soll seine Tochter erstickt haben
10.424
Prügel-Attacke: Großkreutz-Schläger will heute Urteil anfechten
722
Gefährlicher Pilz breitet sich immer mehr in Deutschland aus
5.797
Frau (23) hat vier Ballons unter dem Gesicht, um ihr Leben zu retten
3.926
Er wischt seine Traumfrau versehentlich bei Tinder weg, dann passiert ein Wunder
3.097
Feuerwehr rettet Kleinkind aus verschlossenem Auto
1.874
Wundermittel! Darum solltest Du jeden Tag eine Birne essen
1.792
Eingesperrt im Tunnelsystem: Touristen seit Tagen in Höhle gefangen
1.780
Mann attackiert Polizisten mit Messer und wird niedergeschossen
1.326
Crash in der Luft mit 4 Toten: Alle Opfer identifiziert
947
Update
Schüler landet nach Videodreh im Rollstuhl: Versicherung muss zahlen
905
16-Jähriger versucht, Mädchen in Busch zu zerren und zu vergewaltigen
3.106
Tödlicher Arbeitsunfall! Holz-Schuppen stürzt auf 65-Jährigen
1.276
Hochschwangere Frau mit heißem Teppichmesser gefoltert
2.007
Chaoten ruinieren zehn Tonnen Soja und richten 150.000 Euro Schaden an
809
War es Mord? Mann nach Leichenfund festgenommen
1.568
Update
Darum trägt Sophia Thomalla einen BH von Busenfreundin Sylvie Meis!
1.415
Treibhaus-Debakel in Deutschland: Werte höher als gedacht, müssen andere Länder nun aushelfen?
378
Dieses Gedicht soll sexistisch sein? Jetzt wehrt sich der Verfasser!
1.631
Cottbus im Wut-Modus: Wie viel Gewalt vertragen die Stadt und seine Bürger noch?
4.151
Mann spaziert durch Wald und findet Teilstück der Mauer, das es nicht mehr geben dürfte
4.311
Kaputter Fahrstuhl macht Mieter zu Gefangenen im eigenen Hochhaus
6.535
Endlich! Jetzt geht's im Dschungel um die Brust
4.226
Abschiebe-Flug gestartet, aber die meisten Passagiere fehlten
5.047
Mehrere Verletzte: Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer abgebrochen
1.368
Streit wegen Mutter: Deshalb erstach Junge (15) seinen Mitschüler
15.148
Leiche in Mehrfamilienhaus gefunden! Polizei im Großeinsatz
7.805
Update
Verlobung! TV-Hottie Tom Beck heiratet GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi
6.836
Deshalb könnte Mitglieder-Boom für SPD schnell zum Problem werden
2.995
Er soll eine Frau umgebracht haben: Ruft die Polizei, wenn Ihr diesen Mann seht!
4.650
88-Jährige stirbt bei Autounfall auf Landstraße
5.158
Familiendrama! Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
2.844
Mieter wird gekündigt, dann greift er zur Holzlatte
1.796
Kleiderbügel löst Polizeieinsatz aus
921
Hansa-Rostock-Fans entern Kneipe, pinkeln in Küche und klauen Bier
6.650