Messerattacke in Flüchtlingsheim: Augenzeugen belasten Angeklagten 710
Bode Miller: Ski-Star bekommt nach Unfalltod der Tochter (†1) Zwillinge Top
Die Linke im Bundestag präsentiert neue Doppelspitze! Top
Bis Samstag verkauft Euronics in Ahaus Technik richtig billig Anzeige
Facebook überträgt Kamerabilder: Diese Handys sind betroffen und das könnt Ihr dagegen tun! Top
710

Messerattacke in Flüchtlingsheim: Augenzeugen belasten Angeklagten

Nach einer Messerattacke in einem Flüchtlingsheim belasten die Augenzeugen den Angeklagten

Weil es während eines WM-Spiels im Sommer in der Flüchtlingsunterkunft Boostedt zum Streit kam, stach ein Mann auf sein Gegenüber ein. Nun steht er vor Gericht.

Kiel - Im Prozess um eine lebensbedrohliche Messerattacke während einer Massenschlägerei in der Flüchtlingsunterkunft Boostedt (Kreis Segeberg) ist der Angeklagte von einem Augenzeugen als Täter identifiziert worden.

In der Flüchtlingsunterkunft in Boostedt kommt es regelmäßig zu blutigen Auseinandersetzungen. (Symbolfoto)
In der Flüchtlingsunterkunft in Boostedt kommt es regelmäßig zu blutigen Auseinandersetzungen. (Symbolfoto)

"Er hielt das Messer in der rechten Faust und stach zu", sagte der 28 Jahre alte Zeuge am Dienstag vor dem Kieler Landgericht. "Ich habe es mit eigenen Augen gesehen", bekräftigte er auf Nachfragen des Gerichts und des Verteidigers.

Der iranische Angeklagte sei von hinten auf das Opfer, einen 20-jährigen Afghanen, zugegangen und habe mehrfach wuchtig auf dessen Rücken eingestochen, sagte der Zeuge, der selbst afghanischer Flüchtling ist.

Auch er sei von dem 32-jährigen Iraner am Kinn mit einem Messerstich verletzt worden, als er ihn von der Seite umfasste und festhalten wollte. "Ich dachte, bevor er ihn tötet, stoppe ich ihn."

Dem Augenzeugenbericht zufolge wurde das Tatmesser kurz darauf von Einsatzkräften in der Kleidung des Angeklagten sichergestellt.

Auslöser der Auseinandersetzung vom 20. Juni 2018 waren laut Zeugen Streitigkeiten zwischen Iranern und Afghanen während einer Fernsehübertragung des WM-Fußballspiels Spanien gegen Iran.

Afghanen sollen die Iraner provoziert haben, als sie auf einen Tisch stiegen und die Sicht auf den Fernseher verdeckten.

In solchen Gebäuden wohnen die Flüchtlinge in Boostedt.
In solchen Gebäuden wohnen die Flüchtlinge in Boostedt.

Angeblich um den Streit zu beenden, zertrümmerte das spätere Opfer den Fernseher im Gemeinschaftsraum, wie er selbst vor Gericht schilderte. Vor dem Gebäude kam es dann zur Massenschlägerei zwischen den Flüchtlingen mit angeblich bis zu 100 Beteiligten.

Der Angeklagte stach dabei nach Darstellung des Augenzeugen zu, als der 20-jährige Afghane einen Iraner zu Fall bringen wollte.

Dabei war der Angeklagte angetrunken, wie ein Landsmann und Freund von ihm dem Gericht schilderte. Eine Flasche Whisky und mehrere Biere hätten sie zu sich genommen, bevor sie zum Fußballspiel gegangen seien.

Der Angeklagte sei aber Alkohol gewöhnt. "Er war gut drauf, war guter Stimmung, sprach normal", sagte er.

Auf Fragen der Staatsanwältin konnte sich der 38-Jährige Kurde nicht mehr an Einzelheiten eines Telefonats erinnern, das der Angeklagte mit ihm während der Haftprüfung geführt haben soll.

Laut Dolmetscher soll der Angeklagte darin den Zeugen aufgefordert haben, "sich darum zu kümmern, was Zeugen aussagen", sagte die Staatsanwältin.

Der Prozess findet vor dem Kieler Landgericht statt.
Der Prozess findet vor dem Kieler Landgericht statt.

Das Gericht will neben weiteren Zeugen und einer Rechtsmedizinerin auch den Dolmetscher laden. Der Mann soll auch berichtet haben, dass der Angeklagte im Telefonat mit seiner Mutter eine Messerattacke eingeräumt habe.

Der Angeklagte selbst schweigt vor Gericht. Er kann sich nach Angaben seines Verteidigers an nichts mehr erinnern. Das Opfer wurde bei der Tat lebensbedrohlich verletzt. Die Anklage lautet auf versuchten Mord. Dafür drohen bis zu 15 Jahre Haft.

Wegen des Alkohols könnte der Angeklagte zur Tatzeit aber vermindert schuldfähig gewesen sein und die Strafe deutlich milder ausfallen.

Die Unterkunft steht stark in der Kritik. Immer wieder kommt es dort zu schweren Vorfällen. Im Oktober wurde ein Mann bei einem Streit niedergestochen, kurz zuvor versuchte ein Iraner seine Frau mit mehreren Messerstichen zu töten. Staatsanwaltschaft und Polizei verschwiegen den Fall damals.

Zudem kam es bereits im April zu einer Massenschlägerei in der Landesunterkunft. Der Bürgermeister der 4600-Einwohner-Gemeinde klagt über Krawalle, rüpelhaftes Benehmen und Respektlosigkeit unter den dort untergebrachten etwa 1200 Flüchtlingen.

Fotos: DPA

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 20.921 Anzeige
Offiziell! Jens Keller neuer Trainer des 1. FC Nürnberg Top Update
Oliver Pocher freut sich über besondere Geste nach Geburt seines Sohnes Top
Diese Mega-Summe befindet sich am Freitag im Eurojackpot Anzeige
Diät und Sport brachten nichts: Wie schaffte sie es trotzdem, heute schlank zu sein? Neu
Junge mit Leinensack erstickt? Zeugin packt über Sekten-Chefin aus Neu
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 3.292 Anzeige
Auto gerät auf Bundesstraße in Gegenverkehr: ein Toter, vier Schwerverletzte Neu
Mädchen (14) an Halloween vergewaltigt? Fünf junge Männer unter Verdacht Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.363 Anzeige
Katze zu schwer am Check-In: Passagier tauscht seinen Kater um! Neu
Bei Razzia: Polizei findet Minen und Granaten in Wohnung Neu
Kreisliga-Fußball: Schiedsrichter gewürgt und auf den Boden gedrückt Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger 1.065 Anzeige
Eltern von Maddie McCann fallen makabrem Scherz zum Opfer Neu
Ausgesetzte Hündin mit ihren Welpen entdeckt, dann staunen ihre Retter 4.290
Nürnberger Christkind in voller Pracht: Benigna Munsi zeigt sich im Engelskostüm 553
Tennis-Star Alex Zverev: Erst Sieg über Nadal, dann Geschenk von DFB-Star 364
Männer stecken schwangere Katze in Trockner: Jetzt folgt die harte Strafe 1.177
Tragödie! Mutter tötet behinderten Sohn (12) und sich selbst 4.034
Verrückt nach Meer: Jetzt endlich neue Folgen vom Kreuzfahrtschiff 694
Drama im Hauptbahnhof: Mann bricht zusammen und bleibt leblos liegen 2.546
Männer brechen in Tränen aus: Zeuge umarmt Ex-SS-Wachmann im Gerichtssaal 4.122
Donald Trumps Verwandter rettet jetzt das Klima und jeder kann mitmachen 175
Bei Ermittlungen gegen Krankenpfleger wegen fünffachen Mordes ist kein ENde in Sicht 366
Mäuse infizieren drei Polizisten mit Hantaviren 1.561
Supercup für irre Summe nach Saudi-Arabien: Verkauft der spanische Fußball seine Seele? 534
Besitzer bindet Hund bei Hitze an Baum an und haut ab 711
Nachfolger von "Ehrenmann"? Das ist das meist gegoogelte Jugendwort des Jahres 988
Makler erklärt Mann, dass der seine Versicherung nicht kündigen kann, dann knallt's 947
15-Jähriger spurlos verschwunden: Wer hat Benjamin gesehen? 1.090
Islamfeinde werfen in Dresden Schweineschwarten in Briefkästen 6.423
So kannst Du in fünf Minuten Deinen CO2-Abdruck drastisch senken 246
Darf man Katzen in Mietwohnung halten? 3.658
Mega-Eskalation bei "Bachelor in Paradise": Schmeißt Filip hin? 573
Salihamidzic wird Sportvorstand beim FC Bayern: Netz spottet über Beförderung 688
Millionenschaden für VW! Manager wegen Untreue angeklagt 833
Jürgen Milski: Für diese Promi-Marke machte er früher mal Werbung 445
AfD-Politiker steht weiter zu "Judaslohn"-Aussage: Abwahl soll schon Mittwoch stattfinden! 834
Drogen-Warnung: Zahlreiche Kokain-Päckchen an Land gespült! 2.458
Stundenlange Verspätung wegen Ratte an Bord 499
Plus Size-Model im Abnehm-Wahn? Das sagt die junge Bloggerin dazu 943
Deutschlands bekanntestes Justizopfer: Gustl Mollath und Freistaat Bayern einigen sich 243
European Championships 2022 finden in München statt! 26
Witwe von IS-Terrorist Denis Cuspert bleibt in U-Haft! 785
Horoskop: Das sagen die Sterne über Deinen Tag! 11.848
800 Stellen bald weg? Osram will offenbar weitere Arbeitsplätze in Deutschland streichen! 373
Schuss auf Geldbote vor Ikea-Filiale: So kaltblütig handelte der Täter 1.105
Überraschung bei McDonald's: Extra Zitrone bestellt, Gras bekommen 6.377
YouTuber Exsl95 macht den Liefercheck und findet den Schnitzel-Gott! 1.214
Esther Sedlaczek zeigt stolz ihren größten Schatz, Fans bekommen nicht genug 1.382