Frau raucht in Shishabar Pfeife und bricht kurz darauf zusammen

Die 19-Jährige hatte in der Bar eine Pfeife geraucht. Kurz darauf fühlte sie sich unwohl und brach zusammen. (Symbolbild)
Die 19-Jährige hatte in der Bar eine Pfeife geraucht. Kurz darauf fühlte sie sich unwohl und brach zusammen. (Symbolbild)  © DPA

Kiel - Diesen Besuch in einer Shishabar wird eine 19-jährige Frau aus Kiel wohl so schnell nicht vergessen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte sie in der Bar eine Pfeife geraucht und wäre kurz danach an die frische Luft gegangen, da sie sich unwohl fühlte. Zeugen fanden sie schließlich bewusstlos vor der Bar liegen und alarmierten den Notruf.

Herbeigerufene Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus. Die Ärzte dort gingen sofort von einer Kohlenmonoxidvergiftung aus.

Feuerwehrleute durchsuchten daraufhin die Bar und stellten eine hohe Konzentration Kohlenmonoxid fest. Der Betreiber der Bar und andere Gäste hatten das Lokal zum Glück bereits verlassen, bevor sie womöglich auch von den Folgen des Gases betroffen gewesen wären.

Die Shishabar wurde durch die Einsatzkräfte gelüftet, darf allerdings zunächst nicht mehr geöffnet werden, bis das Ordnungsamt eine Begutachtung durchgeführt hat.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0