Dürfen bald Ausländer in die Bundeswehr und bekommen dafür deutschen Pass? Top Polizei hatte ihn schon, lässt ihn laufen und fahndet jetzt nach Messerstecher Top Super-Sommer zündet den Turbo: Jetzt wird es richtig heiss Top Rekord-Transfer? Bayern gewinnt wohl Rennen um kanadisches Mega-Talent (17) Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.829 Anzeige
5.244

Kükenfressender Wels soll raus aus dem Teich, nur wie?

Rätselraten um die Zukunft des gefräßigen, 1,50 Meter langen Tieres aus einem Weiher in Offenbach

Seit einiger Zeit tyrannisiert ein wohl zirka 1,50 Meter langer Wels einen Weiher in Offenbach. Das Tier zu fangen gestaltet sich jedoch schwer.

Offenbach - In munterem Zickzack-Kurs durchschwimmt das flaumige Teichhuhn-Küken den Teich. Bäume spiegeln sich in der bräunlichen Wasseroberfläche des Offenbacher Dreieichteichs. Ein paar Jogger ziehen ihre Runden am Ufer.

Ganz so viele Tiere wie zuvor behauptet sind dem Wels wohl doch noch nicht zum Opfer gefallen (Symbolbild).
Ganz so viele Tiere wie zuvor behauptet sind dem Wels wohl doch noch nicht zum Opfer gefallen (Symbolbild).

Teils schimmert es grünlich auf und unter dem Wasser. Irgendwo da unten gründelt er im Moder: der Wels, der von einigen Zeitungen bereits als Küken-Killer bezeichnet wurde.

Er soll raus, ehe er noch mehr Küken frisst - Teichhühner gelten nämlich als besonders geschützte Art. Das Entfernen des Raubfischs soll weiteren Küken-Schwund verhindern. Nur: Wie kann das Tier gefangen werden?

"Das Rausholen ist nicht so einfach", gesteht Kerstin Holzheimer, Sprecherin der Stadt Offenbach. Etwa 2500 Quadratmeter Fläche habe der Teich - bei einer Wassertiefe von etwa 30 bis 80 Zentimeter. Da könnte man doch eigentlich locker reinwaten, etwa in hohen Anglerhosen? Eine vermutlich rutschige Angelegenheit, wird bei der Stadt vermutet. "Am Boden ist eine Moderschicht, in der sich jetzt wohl auch der Wels aufhält."

"Das Tier versteckt sich wohl auf dem Grund des Weihers und ist von dort auch aktuell nicht mittels Elektro-Fischerei zu erreichen", erklärt das Regierungspräsidium Darmstadt. Sollte ein Berufsfischer vorhaben, den Fisch mit Strom zu betäuben und an die Oberfläche zu holen, müsste bei der Behörde ein entsprechender Antrag gestellt werden.

Oliver Muschner, der auf seiner Webseite Waller-fangen.de Informationen und Fangtipps zu dem auch Waller genannten Wels publiziert, hält auch die Vermessung des Teichs mit einem Echolot für möglich - am besten in Kombination mit einem Futterboot. "Hierdurch könnten die vermutlichen Welsunterstände entdeckt werden", sagt er. "Diese Unterstände sollte dann sehr gezielt ab dem späten Nachmittag bis zum nächsten Morgen befischt werden."

Allzu lange solle mit dem Fangversuch aber nicht gewartet werden, rät der Angel-Experte. "Die Chancen, den Wels zu erwischen, schwinden mit sinkenden Wassertemperaturen." Innerhalb der nächsten sechs Wochen sollte es daher schon losgehen.

Gespräche mit der Feuerwehr über Möglichkeiten, das Wasser aus dem Teich abzupumpen, gab es jedenfalls noch nicht. Zum einem müsse das Wasser irgendwohin abgepumpt werden, gibt Stadtsprecherin Holzheimer zu bedenken.

In diesem Weiher soll sich das schätzungsweise rund 1,50 Meter lange Tier aufhalten.
In diesem Weiher soll sich das schätzungsweise rund 1,50 Meter lange Tier aufhalten.

Zum anderen: "Wir wissen ja gar nicht, wer da vielleicht sonst noch lebt." Andere Fische oder Kleintiere sollen jedenfalls nicht zum Tod durch Wassermangel verurteilt werden, wenn sie bisher das Glück oder Geschick hatten, die Hungerattacken des Raubfischs zu überleben.

Ganz so leergefressen, wie es nach ersten Berichten erschien, ist die Teichbewohnerschaft jedenfalls nicht. Wenn besorgte Tierfreunde Böschung und Wasseroberfläche in Augenschein nehmen, tummeln sich da ein knappes Dutzend - allerdings kükenloser - Stockenten. Mindestens zwei Teichhühner mit drei Küken sind unterwegs. Keines der Tiere verhält sich, als erscheine ihnen das Gewässer wegen einer Gefahr aus der Tiefe irgendwie bedrohlich.

Tierschützer, denen der hungrige Wels mehr am Herzen liegt als die Küken - in der Natur geht es schließlich um Fressen und Gefressen werden -, können aufatmen. Die Stadt Offenbach hofft, dass der Fisch lebend gefangen werden und in einem privaten Gewässer unterkommen kann. Denn in fließenden Gewässern darf das Tier nach EU-Recht und Hessischer Fischereiverordnung nicht ausgesetzt werden.

Dabei sei der Wels seinerzeit vielleicht selbst einmal im Offenbacher Teich ausgesetzt worden, vermutet Ruwen Kohring, Fachautor für Angler-Magazine und nach eigenen Angaben Wels-Spezialist. "Der ist vielleicht einem Teichbesitzer zu groß geworden." Immerhin soll das Tier, das im vergangenen Jahr erstmals gesichtet wurde, mittlerweile 1,50 Meter lang sein. Es ist übrigens eine Ordnungswidrigkeit, einen Wels ohne Genehmigung einfach in ein fremdes Gewässer zu geben. "Das kann eine Geldbuße bis zu 5000 Euro nach sich ziehen", sagt Holzheimer.

Die Stadt Offenbach will natürlich korrekt vorgehen. Sollte es gelingen, den Fisch lebend zu fangen, wartet also schon die nächste Herausforderung. Denn ein privater Teichbesitzer, in dessen Gewässer der Wels ausreichend Platz und Nahrung findet, ohne in ein anderes Gewässer wechseln zu können, muss erst einmal gefunden werden.

Fotos: dpa/Boris Rössler, DPA/ZB/Bernd Wüstneck, DPA/ZB/Bernd Wüstneck/Boris Rössler

Totale Blamage: Teenager will Weinflasche ohne Korkenzieher öffnen Neu Messerangriff in Linienbus: Neue Details zur schrecklichen Tat Neu
Vorsicht im Urlaub mit dem Auto: Die besten Sicherheits-Tipps Neu Bei Theater-Premiere: Hier geht's Jimi Blue Ochsenknecht an den Kragen Neu
Frau kann nicht fassen, was auf diesem Zettel an ihrem Auto steht Neu Bootsunglück reißt neun Mitglieder einer Familie in den Tod Neu Transporter kracht in Gegenverkehr: Frau in Lebensgefahr Neu Im Weltall: "Astro Alex" spielt bei Kraftwerk-Konzert mit Neu Während der Arbeit! Traktor fackelt ab Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 12.093 Anzeige Ski-Ass Neureuther wettert gegen Kommerz im Sport Neu Zerstörte Küstenwache Flüchtlingsboot und ließ Insassen im Meer zurück? Neu Neue LKA-Abteilung macht Jagd auf Top-Gefährder Neu Kleinbus und Auto kollidieren: Fünf schwer verletzte Kinder Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.586 Anzeige Schrecklich! 19-Jährige sucht Job bei Ebay und wird vergewaltigt Neu Polizei sucht Vermissten im See, bis der plötzlich anruft Neu Autofahrer schleudert gegen zwei Bäume: Schwerste Verletzungen! Neu Einfamilienhaus brennt: Polizei findet Frauenleiche, Mann vermisst Neu "Brutal und sinnlos": Trotz Kritik kommen wieder 1000 Menschen zum Fischerstechen Neu Steuer-Einnahmen in NRW um 6,1 Prozent gestiegen! Neu VW-Fahrer übersieht Roller: Sekunden später kracht es Neu Meghan und Kate küssen sich und das Internet flippt aus Neu Autofahrer übersieht Biker: Rettungshubschrauber im Einsatz Neu Heynckes spricht über Kovac und Abschiedsspiel Schweinsteigers 541 Auto rast ungebremst gegen Baum: Drei Verletzte! 110 Bergwanderer entdeckt Hut: Der schreckliche Verdacht bestätigt sich 1.656 Polizei bringt Krawall-Macher an Händen und Füßen gefesselt aufs Revier 2.308 Hot Mama! Bonnie Strange räkelt sich in Rap-Video von Ufo361 490 Polizei wird Betrunkener gemeldet, doch es ist viel Schlimmer 2.123 George Michael: Neue schreckliche Details über seinen Tod! 3.912 Mittelschüler crashen Abschlussfeier mit Porno-Bildern und Nazi-Parolen 2.325 Mädchen in Lebensgefahr weil Bade-Verbot-Schilder unlesbar sind? 266 Frontal-Crash an Kreuzung: Taxi und Ford rasen ineinander 94 Trotz schneller Hilfe: Junger Biker (21) stirbt bei Unfall 4.191 Auf diesen Zugstrecken wird am Wochenende Eis verschenkt 101 Zwei junge Menschen nach Überschlag aus Opel geschleudert 2.912 Trotz Finanzspritze von Judith Williams: "Höhle der Löwen"-Erfinder ist pleite 5.062 Brandbeschleuniger im Rucksack: Messerangriff in Lübeck gibt weiter Rätsel auf 170 Update Lebensgefahr! Kleintransporter erfasst Fußgänger (37) und verletzt ihn schwer 246 Update Daran scheitern die meisten Abschiebungen 1.737 Tödlicher Ernte-Unfall: 19-Jähriger von Getreide-Berg verschüttet 2.595 Bademeister fordert: Guckt auf eure Kinder, nicht auf das Smartphone! 1.028 Riskanter Kopfsprung endet im Rettungs-Hubschrauber 274 Mann bedroht Frau und Kind mit Waffe: Täter trotz Großeinsatz noch auf Flucht 2.305 Update Also doch! Das droht uns laut Gesundheitsminister Spahn bei den Pflegebeiträgen 3.894 Gastwirt verweigert jahrelang GEZ: Diese fette Strafe droht ihm jetzt 3.334 Riesiges Sch... Problem: Immer mehr Hunde, immer mehr Haufen 10.232 Schwer verletzt! 24-Jähriger schleudert 20 Meter in Feld 2.676 Aus ihnen sollten Waffen werden: Gemeinden gedenken der Rettung ihrer Glocken 246