Echt oder nicht? Kim Kardashian lüftet Geheimnis um ihren Po

Jetzt ist es raus! Kim Kardashian verriet auf ihrer Homepage das Geheimnis um ihren Mega-Po.
Jetzt ist es raus! Kim Kardashian verriet auf ihrer Homepage das Geheimnis um ihren Mega-Po.

Los Angeles - Das Geheimnis um den meist-fotografierten Po ist gelüftet. Alle Welt fragte sich jahrelang:  Hat Kim Kardashian (35) nachgeholfen? Ist der Mega-Po mit Botox vollgepumpt?

Die Kanye-West-Geliebte höchstselbst hatte genug von der Geheimniskrämerei, meldete sich auf ihrer eigenen Homepage (kimkardashianwest.com) zu Wort. 

Und, wer hätte es gedacht, im Hintern ist natürlich KEIN Botox - vielmehr, so Kim, war's ein äußerst unglücklicher Unfall. Aha.

Mama-Kardashian will rote Punkte auf ihren Beinen entdeckt haben, sogenannte Schuppenflechte, die mit Cortison-Spritzen behandelt werden mussten, so Kim. Ein Nachbar, der als Hautarzt tätig ist, warnte die 35-Jährige: "Es besteht die Möglichkeit von Eins zu einer Million, dass du eine große Beule im Hintern bekommst."

Zugegeben: Das klingt dann doch sehr unwahrscheinlich - und trotzdem: Kims Hintern schwoll an, wurde zu dem, was wir heute von tausenden Bildern kennen.

Neben des gelüfteten Po-Geheimnisses gab die Kardashian weitere spannende Einblicke. So sollen ihre Hände nachlassen, werden scheinbar immer schrumpeliger - auch dafür ist ein Eingriff geplant.

Dr. Simon Ourian, der schon Kylie Jenners Schmollmund zusammenspritzte, soll sich um Kims Schrumpel-Hände mit einem Laser kümmern. 

"Er kann sowas machen. Es strafft einfach deine Hände und bereitet sie für später vor. Man hat für einige Tage hellrote Hände. Ich bin ein riesiger Laser-Fan", verriet Kim.