Wegen Abschiebung: Mann (30) drohte eigenes Kind aus Fenster zu werfen Top Update Unglaubliche Entwicklungen beim Korea-Gipfel: Ist das der Durchbruch? Top Laschet doch nicht dabei! Erdogan muss Kölner Ditib-Moschee allein besuchen Neu Nach "Adam sucht Eva": Zieht Timur Ülker auch bei GZSZ blank? Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 13.844 Anzeige
2.729

Kind gegen Geld vergewaltigt: Ermittlungen werden lange dauern

Es klingt unfassbar: Ein Junge wurde von seiner Mutter mehrmals an Männer verkauft, um vergewaltigt zu werden. Auch sie und ihr Partner missbrauchten das Kind.
Die Taten sollen sich zwischen 2015 und 2017 ereignet haben. (Symbolbild)
Die Taten sollen sich zwischen 2015 und 2017 ereignet haben. (Symbolbild)

Freiburg - Im Fall einer Mutter, die ihr Kind gegen Geld Männern für Vergewaltigungen zur Verfügung gestellt haben soll, rechnen die Behörden mit weiteren langwierigen Ermittlungen.

Details der Taten müssten untersucht werden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. Zudem werde noch umfangreich sichergestelltes Beweismaterial ausgewertet. Dies werde noch Zeit in Anspruch nehmen. Wann es zu möglichen Anklagen oder Prozessen kommen könnte, sei derzeit noch nicht abzusehen.

Im Zentrum der Ermittlungen steht die 47 Jahre alte Mutter des heute neunjährigen Jungen sowie ihr 37 Jahre alter Lebensgefährte. Beide lebten mit dem Kind bei Freiburg. Sie sollen es gemeinsam sexuell misshandelt sowie anderen Männern gegen Geld für Vergewaltigungen zur Verfügung gestellt haben.

Mehrere Täter, mehrere Orte

Der Junge sei von mehreren Tätern wiederholt und an mehreren Tatorten in und um Freiburg missbraucht und vergewaltigt worden. Die Taten sollen sich von 2015 bis Herbst 2017 ereignet haben. Inzwischen befindet er sich in staatlicher Obhut.

Nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) Baden-Württemberg handelt es sich um den schwerwiegendsten Fall von sexuellem Missbrauch von Kindern, den die Behörde jemals bearbeitet hat. Wie viel Geld gezahlt wurde und wie die Verdächtigen in Kontakt zueinander kamen, wollte der Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Nachfrage nicht sagen.

Die Männer, die in Untersuchungshaft sitzen, seien 32 bis 49 Jahre alt. Sie stammen den Ermittlern zufolge aus der Nähe von Freiburg, aus Schleswig-Holstein, der Schweiz und Spanien. Festgenommen wurden sie in Deutschland, Österreich und Spanien.

Einige von ihnen seien wegen ähnlicher Delikte vorbestraft. Einige der Verdächtigen sollen sich den Ermittlern gegenüber geäußert haben. Details hierzu wollte die Staatsanwaltschaft nicht nennen. Unter den Verdächtigen befindet sich auch ein 49 Jahre alter Soldat der Bundeswehr. Ein Sprecher des Heeres hatte dies am Donnerstag bestätigt.

Update: 12.20 Uhr

Die Polizei prüft mögliche Verbindungen zu anderen Taten. Hierfür werteten die Ermittler beschlagnahmte Filme und Datenträger aus, sagte eine Sprecherin der Polizei Freiburg am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Im Fall des Neunjährigen, den seine Mutter den Ermittlungen zufolge mehr als zwei Jahre lang gegen Geld Männern für Vergewaltigungen überlassen hat, seien alle Verdächtigen in Untersuchungshaft. Es werde nun untersucht, ob es weitere Taten gebe.

Update: 13.40 Uhr

Nach der Zerschlagung eines Pädophilenrings in Baden-Württemberg sitzen auch zwei Männer aus Schleswig-Holstein in Untersuchungshaft. Ihnen werde schwerer sexueller Kindesmissbrauch beziehungsweise der Versuch vorgeworfen, teilten die zuständigen Staatsanwaltschaften am Freitag in Karlsruhe und Kiel mit. Anklage ist in beiden Fällen noch nicht erhoben worden.

Ein 43-Jähriger aus dem Kreis Segeberg sei bereits am 3. Oktober in Karlsruhe von Spezialkräften der Polizei festgenommen worden, ergänzte der Sprecher der örtlichen Staatsanwaltschaft Angaben vom Vortag. Der Mann sei zum Missbrauch eines Neunjährigen extra nach Karlsruhe gereist. Dessen Eltern hatten ihren Sohn dafür über zwei Jahre mehreren Pädophilen angeboten.

Im Zuge der Zerschlagung des Pädophilenringes kamen die Ermittler auch auf die Spur eines 32-Jährigen aus Neumünster. Er sitzt dort seit dem 3. November in Untersuchungshaft. Der Vater eines Mädchens soll sich an seinem Kind vergangen und das Verbrechen gefilmt haben. Ein Video davon sei Dritten zur Verfügung gestellt worden, sagte der Kieler Oberstaatsanwalt Axel Bieler.

Update: 17.50 Uhr

Freiburg - Der wohl jahrelang vergewaltigte Neunjährige aus der Region Freiburg wurde schon als kleiner Junge vom Jugendamt betreut. "Dabei ging es um Hilfen zur Förderung der persönlichen Entwicklung des Kindes", wie das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald am Freitag mitteilte.

Als die Polizei dem Jugendamt im vergangenen März von einer möglichen sexuellen Gefährdung des Kindes berichtet habe, sei es aus seiner Familie genommen worden, sagte der Sprecher des Landratsamtes, Matthias Fetterer, am Freitag.

Das zuständige Familiengericht habe den Schüler aber wieder nach Hause geschickt - warum, wisse er nicht. Erst im September 2017 sei er endgültig aus seiner Familie geholt worden, nachdem die Polizei erneut auf den möglichen sexuellen Missbrauch des Kindes verwiesen habe.

Die Mutter soll den Jungen seit 2015 gegen Geld für Sex im Internet angeboten haben. Die 47-Jährige soll sich zudem mit ihrem 37 Jahre alten Partner an dem Kind vergangen haben.

Neben diesen zwei Verdächtigen sitzen sechs Männer in Untersuchungshaft, die aus Deutschland und anderen Ländern angereist sein sollen, um das Kind zu missbrauchen und zu vergewaltigen.

Der Junge wurde nach Fetterers Angaben bereits im Kindergartenalter betreut. Was genau darunter zu verstehen ist, konnte er nicht sagen.

Fotos: DPA

Sex-Attacke im Erzgebirge: Junge Frau im Wald missbraucht Neu Startschuss für neue MDR-Serie: "FINDHER"-Dreh hat begonnen Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 7.429 Anzeige "Quoten-Neger": AfD-Abgeordneter Thomas Seitz verliert Beamten-Status Neu Höhle der Löwen? Plötzlich passiert etwas, dass es in der Sendung noch nie gab Neu
Fliegerbombe mitten in Kasseler Innenstadt entdeckt Neu Update Mutter veröffentlicht schockierendes Video und hat wichtige Botschaft Neu Sohn will Vater als vermisst melden, doch die Polizei kennt längst sein schreckliches Schicksal! Neu Körper komplett mit Nazi-Symbolen beschmiert: Zwei 18-Jährige festgenommen Neu Wegen Maaßen-Beförderung: Seehofer kickt SPD-Mann raus Neu
Chemnitz: Ein Verdächtiger frei, weiterer Mann immer noch auf der Flucht Neu Bewohner entdecken Ein-Meter-Schlange im Hinterhof Neu 15-Jähriger liegt tot zwischen Heuballen: Leiche identifiziert Neu "Fort Boyard": Oliver Pocher im Wassertank in der Klemme Neu Bauer sucht Frau! Deswegen schmeisst RTL diesen Bauern raus Neu Nach vermeintlichem Ernie-und-Bert-Outing: Das rät Olivia Jones jetzt allen Eltern! Neu Was geschah wirklich? Küblböck soll sich Passagierin offenbart haben Neu Razzia in Leipzig! Schwer bewaffnete Polizisten stürmen City-Geschäftshaus 13.341 Grausam ausgesetzt: Hundewelpen bekommen ein neues Zuhause 1.628 Alkoholtest-Desaster bei Small Planet: Airline weist Schuld von sich 1.156 Frankfurts Torhüter Trapp im Europa-Fieber: "Eine geile Erfahrung" 49 Sorge um Silvia: Mama Wollny muss zum Raucher-Check 1.727 Ein Jahr nach Air Berlin: Billigflieger Small Planet ist pleite 1.503 Schummelei im Fernsehgarten von Andrea Kiewel: ZDF räumt Fehler ein! 7.741 Maaßen-Beförderung empört SPD, CDU kann das nicht nachvollziehen 1.230 Julian Nagelsmann schreibt heute Champions-League-Geschichte 949 Coca Cola will ins Cannabis-Geschäft einsteigen: Mit ganz speziellen Getränken 1.077 Droht Bushido jetzt die Rache von Arafat Abou-Chaker? 23.052 Mysteriös! 17-Jährige stirbt auf Schulhof, wenig später starten Maskierte einen Überfall 4.518 AfD zofft sich im Landtag: Darf sich Politikerin mit türkischen Wurzeln zu Judenverfolgung äußern? 1.215 Nach massiver Kritik: Innenminister äußert sich zu angespannter Flüchtlingssituation 1.940 Erneut Sitzblockade und Feuer im Hambacher Forst 1.141 Kann Urin wirklich helfen, Krankheiten zu heilen? Diese Frau sagt JA 17.077 Plitsch, platsch! Kuh geht unfreiwillig baden 1.181 Polizeihund beißt unschuldige Rentnerin (†73) auf ihrem Grundstück tot 3.126 Jetzt muss er vor Gericht: Schwimmlehrer soll 37 Mädchen missbraucht haben! 1.287 Jetzt geht's wieder los! Reeperbahn-Festival startet in Hamburg 176 Sie war nicht angeschnallt: Beifahrerin (20) bei Crash schwer verletzt 2.788 So reagiert das Netz auf die Umbenennung des Stadions von Dynamo Dresden 64.881 Gab es einen Unfall? Kindersachen an Badesee gefunden 557 Frau stirbt gewaltsamen Tod: Jetzt ist auch tatverdächtiger Ex-Freund tot 2.974 Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Vater von Maddie McCann bricht sein Schweigen 223.458 Wo vor kurzem noch die Elbe floss, wachsen jetzt Tomaten 4.315 Dicke, fette Wurst... Stellt Heidi Klum mit dieser Aussage ihren Tom bloß? 168.821 Neuer Look! WhatsApp mit anderer Optik und einer schlechten Nachricht! 116.767 Leipziger Halberg-Guss-Werk beendet 24-stündigen Streik 141 Diese beiden haben es schon 100 Mal miteinander gemacht! 3.065 Für einen Bauer sucht Frau-Teilnehmer endet die neue Staffel tragisch 105.143