CDU will doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, aber Merkel ist dagegen

TOP

Airline, die von Leipzig nach New York fliegen soll, in Pakistan abgestürzt

TOP

Zu dick? Hier steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

NEU

Was hat sich Cristiano Ronaldo nur bei dieser Werbung gedacht?

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
10.545

Beim Spielen finden Jungs giftiges Stachel-Monster in Bayern!

Die Kinder hatten auf alle Fälle großes Glück. Das Tier hatte einen Giftstachel, der insbesondere für Kinder tödliche Folgen haben hätte können. 
Nachdem die Jungs "von einem seltsamen Pizza-ähnlichen" Fisch erzählten, gab's einen Großeinsatz zur Suche. Der Rochen konnte gefangen werden.
Nachdem die Jungs "von einem seltsamen Pizza-ähnlichen" Fisch erzählten, gab's einen Großeinsatz zur Suche. Der Rochen konnte gefangen werden.

Barbing/Bayern - Das war gefährlich! Zwei Jungs entdeckten beim Spielen am Aubach einen größeren „komischen Fisch, der aussah wie eine Pizza“.

Nachdem einer der beiden Jungs über das seltsame Wesen abends seinem Vater erzählte, machte er sich auf die Suche. Donnerstagabend entdeckte er den Stachelrochen. 

Da er nicht sicher war, ob das Tier noch lebt, wurde die Polizei informiert. Auch die Barbinger Feuerwehr kam hinzu. Wie Reporter24 informiert, gelang es den Kräften der Wehr nachts gegen 23.00 Uhr dann, den erkrankten, aber noch lebenden Rochen einzufangen.

Es war ein Pfauenaugenrochen mit einem Durchmesser von ca. 50 Zentimetern! Eine Polizeistreife brachte das Tier in die  Tierauffangstation nach München. 

Der Fisch konnte zwar rechtzeitig dort eingeliefert werden, verstarb allerdings Freitag früh. Wie der Rochen in den Aubach kam, ist unklar. Es wird vermutet, dass der Fisch ausgesetzt wurde.

Die Kinder hatten auf alle Fälle großes Glück. Das Tier hatte einen Giftstachel, der insbesondere für Kinder tödliche Folgen haben hätte können. 

"Die Gemeinde Barbing sperrte den Aubach ab und stellte auch eine entsprechende Gefahrenbeschilderung auf. Um auszuschließen, dass sich noch weitere gefährliche Tiere im Bach befinden, wurde dieser im Laufe des Tages durch die Feuerwehr Barbing gezielt abgesucht." Bei der Suche waren die Feuerwehren Barbing, Sarching und Friesheim mit 38 Mann beteiligt - der See ist wieder sicher und frei von anderen Rochen.

Jetzt bittet die Polizei, dass sich eventuelle Zeugen melden.

Denn es wird derzeit gegen "unbekannt wegen des Verdachts eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz und einer Ordnungswidrigkeit nach dem LStVG (Landesstraf- und Verordnungsgesetz)" ermittelt.

Wie die Naturschutzbehörde mitteilt, unterliegt der Pfauenaugenrochen zwar nicht dem Artenschutz, "ist aber als gefährliches Tier im Sinne § 37 LStVG einzustufen", dessen Haltung bei der Behörde anzumelden ist. Der normale Lebensraum dieser Rochen sind die großen Flüsse Südamerikas, vor allem der Amazonas und Orinoco.

Wer etwas über einen Halter solcher Tiere weiß, soll sich bitte unter der Telefon-Nummer 09401/9302-0 melden.

Fotos: imago (Symbolbild)

Niemand schaut so viele Virtual-Reality-Pornos wie die Sachsen

NEU

Cruz Beckham will der neue Justin Bieber werden

NEU

Das passiert mit deinem Körper, wenn du keinen Sex mehr hast

NEU

So heftig knallt es zwischen Fußball-Fans von Kiew und Besiktas

NEU

Diese Frau hat offiziell den schönsten Po Brasiliens

1.714

Frau von Mann auf Gehweg vorm Krankenhaus angezündet

9.130

Arbeiter von Presse eines Müllfahrzeugs getötet

4.404

Schock in Florida! Deutsches Model badet unbemerkt mit Hai

2.407

Bei KFC gibt es jetzt die Kerze mit Chickenduft

471

Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

1.063

Ohne Begleitperson: 17-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

5.254

Sie wog nur noch 30 Kilo! So ungewöhnlich besiegte Sophie die Magersucht

2.081

Kurz nach Scheidung von Cathy: Richard Lugner hat 'ne Neue

5.817

Angeklagt! Mutmaßlicher Mörder von Julia R. muss vor Gericht

476

Ex fuhr aus Rache beide Kinder tot! So tapfer kämpft sich die Mutter durchs Leben

9.065

Was eine Frau über ihren Mitbewohner herausfand, ist einfach widerlich

14.435

Vural Öger: "Höhle der Löwen"-Star meldet Privatinsolvenz an 

3.731

Jetzt startet auch Soundcloud Abo-Dienst in Deutschland 

587

Trump entlässt Mitarbeiter wegen Verbreitung von irren Clinton-Gerüchten 

2.102

Zschäpe will Fragen zum Fall Peggy beantworten 

3.629

Fünf Fehler, die Heizen richtig teuer machen

8.121

Das steckt hinter Lewandowskis "Lutschfinger-Torjubel"

1.517

Eisscheibe fällt von Brummi und durchbricht Auto-Frontscheibe

5.762

Mindestens 90 Tote bei Erdbeben in Indonesien 

481

Tennisprofi Djokovic und Trainer Becker trennen sich

1.837

Vier Premieren in einer Nacht! Olaf Schubert im Liebesrausch

2.828

Von Leipzig direkt nach New York!

4.195

Liebe nach Vertrag! Deshalb machte Ennesto wirklich Schluss

7.898

Fliegerbombe in Nordhausen endlich entschärft

666

Ein Glück! Joko und Klaas verlassen Show doch nicht

3.869

Ralf Rangnick gesteht ein: RB-Elfmeter war eine Schwalbe 

1.711

Jahrbuch-Fakten aus NRW: Alkoholismus, Hochzeiten, Krebs... 

287

Frau hält 48 Katzen in 28-Quadratmeter-Wohnung

4.947

Emotionales TV-Geständnis: lady Gaga ist krank

10.667

Unfassbar! Frau verpasst ihrem Hund Zungenpiercing

2.016

Pietro Lombardi drückte sich vor Trennungsshow

7.615

Mann ergaunert 14.000 Euro mit angeblich krebskranker Tochter

2.501

Falscher Polizist prügelt auf Radlerin ein

4.358

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

4.966

Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

1.407

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

4.211

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

7.235

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

4.443