Gewitter im Anmarsch: Hier kann's heute richtig knallen Top Typ ballert auf Fuchs und hat tierische Ausrede Neu Mit Dämpfer: Nahles zur neuen SPD-Vorsitzenden gewählt Neu Auto überschlägt sich: 30-Jähriger stirbt an Genickbruch! Neu
10.606

Beim Spielen finden Jungs giftiges Stachel-Monster in Bayern!

Die Kinder hatten auf alle Fälle großes Glück. Das Tier hatte einen Giftstachel, der insbesondere für Kinder tödliche Folgen haben hätte können. 
Nachdem die Jungs "von einem seltsamen Pizza-ähnlichen" Fisch erzählten, gab's einen Großeinsatz zur Suche. Der Rochen konnte gefangen werden.
Nachdem die Jungs "von einem seltsamen Pizza-ähnlichen" Fisch erzählten, gab's einen Großeinsatz zur Suche. Der Rochen konnte gefangen werden.

Barbing/Bayern - Das war gefährlich! Zwei Jungs entdeckten beim Spielen am Aubach einen größeren „komischen Fisch, der aussah wie eine Pizza“.

Nachdem einer der beiden Jungs über das seltsame Wesen abends seinem Vater erzählte, machte er sich auf die Suche. Donnerstagabend entdeckte er den Stachelrochen. 

Da er nicht sicher war, ob das Tier noch lebt, wurde die Polizei informiert. Auch die Barbinger Feuerwehr kam hinzu. Wie Reporter24 informiert, gelang es den Kräften der Wehr nachts gegen 23.00 Uhr dann, den erkrankten, aber noch lebenden Rochen einzufangen.

Es war ein Pfauenaugenrochen mit einem Durchmesser von ca. 50 Zentimetern! Eine Polizeistreife brachte das Tier in die  Tierauffangstation nach München. 

Der Fisch konnte zwar rechtzeitig dort eingeliefert werden, verstarb allerdings Freitag früh. Wie der Rochen in den Aubach kam, ist unklar. Es wird vermutet, dass der Fisch ausgesetzt wurde.

Die Kinder hatten auf alle Fälle großes Glück. Das Tier hatte einen Giftstachel, der insbesondere für Kinder tödliche Folgen haben hätte können. 

"Die Gemeinde Barbing sperrte den Aubach ab und stellte auch eine entsprechende Gefahrenbeschilderung auf. Um auszuschließen, dass sich noch weitere gefährliche Tiere im Bach befinden, wurde dieser im Laufe des Tages durch die Feuerwehr Barbing gezielt abgesucht." Bei der Suche waren die Feuerwehren Barbing, Sarching und Friesheim mit 38 Mann beteiligt - der See ist wieder sicher und frei von anderen Rochen.

Jetzt bittet die Polizei, dass sich eventuelle Zeugen melden.

Denn es wird derzeit gegen "unbekannt wegen des Verdachts eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz und einer Ordnungswidrigkeit nach dem LStVG (Landesstraf- und Verordnungsgesetz)" ermittelt.

Wie die Naturschutzbehörde mitteilt, unterliegt der Pfauenaugenrochen zwar nicht dem Artenschutz, "ist aber als gefährliches Tier im Sinne § 37 LStVG einzustufen", dessen Haltung bei der Behörde anzumelden ist. Der normale Lebensraum dieser Rochen sind die großen Flüsse Südamerikas, vor allem der Amazonas und Orinoco.

Wer etwas über einen Halter solcher Tiere weiß, soll sich bitte unter der Telefon-Nummer 09401/9302-0 melden.

Fotos: imago (Symbolbild)

Aus und vorbei: Deutschlands Tennis-Damen scheitern an Tschechien Neu Nackter Mann tötet vier Menschen und haut ab Neu
Was macht der Waschbär auf der Straßenlampe? Neu Frau wacht nachts auf und stellt geschockt fest, dass sie blutüberströmt ist Neu
Junge Union mit Ohrenstöpsel-Provokation bei SPD-Parteitag Neu Vermisste Brüder (11, 13) Hunderte Kilometer von Zuhause gefunden Neu Dank "Let's Dance": Jimi Blue Ochsenknecht bald vergeben? Neu 21-Jähriger niedergestochen: Polizei bittet dringend um Hilfe Neu So will die Bundesregierung tausende Flüchtlinge zurück in den Irak locken Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 10.484 Anzeige Pornosüchtiger Mann (22) dreht durch und vergewaltigt seine Mutter (46) Neu Wechselt deutsches Basketball-Talent in die NBA? Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.676 Anzeige Mit Vollgas durch die Innenstadt: Polizei schnappt irren Raser Neu Anwohner finden riesige Vogelspinne im Sperrmüll Neu Das Unmögliche möglich machen: HSV glaubt wieder an das Wunder 66 Ungeschicktes Einbrecher-Duo liefert Polizei wichtiges Beweisstück 620 Zum ersten Mal: Pippa Middleton ist schwanger 1.091 Gänsehaut-Abschied von Avicii: Tausende Fans legen Stadt lahm 3.623 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 29.242 Anzeige Türkische Hochzeit: Vor dem Autokorso fallen plötzlich Schüsse 255 Für Diskus-Olympiasieger Robert Harting platzt ein großer Traum 914 Badeunglück: 18-Jähriger stirbt im Baggersee 1.967 Betrunkener auf Dach löst SEK-Einsatz aus 1.030 Staatsschutz ermittelt: Flüchtling randaliert in Kirche 8.525 Sohn erschlägt Freund der Mutter mit einem Beil 246 Eklat bei Box-EM: Massenschlägerei im Ring 7.605 Ostritz: Polizei rüstet sich für Abreise der Neonazis 3.839 Schock beim Wandern: Frau entdeckt Männerleiche 3.397 Der "neue" Ballermann: Nacktschnecken gehen auf die Barrikaden 1.554 Heidi Klum gibt erstes offizielles Liebesstatement 6.883 TV-Duell "Klein gegen Groß": Anton (12) schlägt Olympiasieger 961 Frontalcrash zerfetzt zwei Autos: Fahrer stirbt 3.184 Marine-Ausbilder soll Kadetten geschlagen und getreten haben 882 Frankfurt löst Berlin als gefährlichste Stadt ab 927 Männer fliegen bei DSDS raus: Zuschauer sind einfach nur noch enttäuscht 14.532 Schockierend! Niedergestochene zwischen parkenden Autos entdeckt 3.401 Gas-Alarm in Klinik: Nach Entwarnung explodiert Krankenhaus 3.770 Tod während Abi-Feier: "Als der Leichenwagen vorbeifuhr, hatte das etwas Gespenstisches" 7.530 Die Toten Hosen bringen China zum Ausrasten 1.261 Langes Leben! Älteste Frau der Welt ist tot 6.262 Schwerer Arbeitsunfall: Jetzt ermittelt die Mordkommission 4.763 Junge (12) verschwindet tagelang: Seine Mutter kann nicht fassen, was am Ende geschah 7.637 Jetski-Fahrer treibt 20 Stunden hilflos auf Ostsee 2.762 Dacia fliegt aus Kurve und landet im Vorgarten: Fahrer verletzt 3.383 Mehr als nur 99 Luftballons: Nena spricht über ihr Tourneeleben 999 Polizeieinsatz eskaliert: Eine Tote - gab es einen Maulwurf? 1.202 Große Trauer! Mahnwache für "Killer-Hund" Chico 1.854 Unfall-Drama: Polo kracht gegen Baum, 19-jährige Beifahrerin stirbt 2.695 Robbe hat etwas Orangenes im Maul: Eine Karotte ist es jedoch nicht 2.025 Heute soll die Erneuerung der SPD beginnen: Mit altem Personal 326