Kinder und Jugendliche bald gratis in städtische Museen?

Die Landesmuseen, etwa das Albertinum (F.), gehen in Sachen Kinderfreundlichkeit voran. Jetzt könnte die Stadt nachziehen.
Die Landesmuseen, etwa das Albertinum (F.), gehen in Sachen Kinderfreundlichkeit voran. Jetzt könnte die Stadt nachziehen.

Dresden - Momentan zahlen Kinder bis 16 Jahre in den Landesmuseen innerhalb der Stadt keinen Eintritt. In den städtischen Museen wird der Nachwuchs jedoch zur Kasse gebeten. Das soll sich zukünftig ändern.

Linke und SPD wollen per Stadtratsbeschluss die kostenfreien Museumsbesuche für Kinder und Jugendliche auf den Weg bringen.

Vorher soll OB Dirk Hilbert (46, FDP) dem Stadtrat aber noch berichten, wie hoch die Einnahmeausfälle der Museen wären und wie diese kompensiert werden könnten.

SPD-Rätin Dana Frohwieser (41): „Museen sind zentrale Orte kultureller Bildung, sie begeistern Kinder für Technik und Kunst, sie vermitteln Wissen über Natur und Heimat und sie sollten für Kinder kostenlos sein."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0