Kinder grob behandelt? Richter kippt Umgangsverbot für Erzieherinnen

Nimritz/Gera - Im Rechtsstreit um rabiate Kita-Praktiken hat das Geraer Verwaltungsgericht das Beschäftigungsverbot für eine der beiden Erzieherinnen gekippt.

Auch die Eltern der Kinder aus dem Kindergarten hatten sich für die Erzieherinnen eingesetzt.
Auch die Eltern der Kinder aus dem Kindergarten hatten sich für die Erzieherinnen eingesetzt.  © DPA

Das vom Bildungsministeriums auferlegte Umgangsverbot mit Kindern sei in ihrem Fall rechtswidrig gewesen, urteilten die Richter am Freitag.

Die andere Kindergärtnerin erklärte vor der Urteilsverkündung, dass sie ihr Arbeitsverhältnis per Aufhebungsvertrag beendet habe.

Sie hatte für sich nach eigenen Worten keine Zukunft mehr im "Zwergenland" in Nimritz im Saale-Orla-Kreis gesehen. Nach Ansicht des Gerichts wäre in ihrem Fall das Tätigkeitsverbot eher rechtlich zu halten gewesen.

Das Ministerium hatte den beiden Erzieherinnen den Umgang mit Kindern untersagt, da sie grob mit ihnen umgegangen sein, sie angeschrien und bloßgestellt haben sollen. Die beiden Frauen wiesen die Vorwürfe von sich.

Die Äußerungen hätten - trotz zig Zeugenaussagen - so nicht bewiesen werden können, sagte Gerichtssprecher Bernd Amelung. So sei etwa unklar, ob die Drohung gegenüber einem Jungen, dass er in den Sack des Weihnachtsmann gesteckt werde, als witzig oder ernsthaft eingestuft werden sollte.

"Gewissen Äußerungen wurde eine Dramatik beigemessen, die sich so nicht belegen lassen hat", sagte Amelung. Auch der Vorwurf, dass ein Kind zehn Minuten neben dem Tisch stehen musste, weil es beim Essen einschlief, habe nicht erhärtet werden können.

Gegen das Urteil können innerhalb eines Monats noch Rechtsmittel beim Oberverwaltungsgericht in Weimar eingelegt werden. Das Bildungsministerium in Erfurt war am Freitag zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

In Gera wurde der Fall über Wochen verhandelt.
In Gera wurde der Fall über Wochen verhandelt.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0