Kindergarten steht plötzlich in Flammen

Waldshut - Zu einem Brand eines Kindergartens kam es in der Nacht zum Dienstag im Landkreis Waldshut in der Nähe von Freiburg.

Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten.
Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten.  © Kamera24

Gegen 3.20 Uhr melden Anwohner Rauch, der aus dem Kindergarten Seeboden in Wehr drang, teilt die Polizei mit.

Als die Feuerwehr und Polizei eintrafen, hatten sich die Flammen ausgebreitet und das Haus stand bereits in Vollbrand.

Wodurch der Brand entstanden ist, ist derzeit noch unklar.

Die Feuerwehr ist mit den Löscharbeiten weiterhin beschäftigt.

TAG24 bleibt für Euch dran...

Update 13.30 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, dauern die Löscharbeiten nach wie vor an. Das Gebäude wurde durch den Brand völlig zerstört und ist einsturzgefährdet.

Die Feuerwehr war mit ungefähr 100 Mann und 15 Fahrzeugen vor Ort, inzwischen wurden die Kräfte reduziert. Der Sachschaden wird in Millionenhöhe geschätzt.

Upddate: 17.34 Uhr

Löscharbeiten beendet, Kindergarten zerstört

Der Kindergarten ist komplett zerstört worden. Verletzt wurde bei dem Brand in der Nacht auf Dienstag niemand, wie die Polizei mitteilte.

Die Löscharbeiten dauerten bis zum frühen Dienstagabend, die Feuerwehr bekämpfte verbleibende Glutnester im Dach des Kindergartens. Das Gebäude ist einsturzgefährdet.

Die Brandursache war zunächst unbekannt, der Schaden liegt nach ersten Schätzungen der Polizei im Millionenbereich.

Feuerwehrleute vor dem brennenden Gebäude.
Feuerwehrleute vor dem brennenden Gebäude.  © Kamera24

Titelfoto: Kamera24

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0