Eltern schreiben Kindergrab-Räubern herzzerreißenden Brief


		
	
	
		
			
				
					
						Herzzerreißender Brief an die Diebe:
Doch entweder können diese nicht
lesen oder wollen die Botschaft
nicht verstehen.
Herzzerreißender Brief an die Diebe: Doch entweder können diese nicht lesen oder wollen die Botschaft nicht verstehen.  © Uwe Meinhold

Zwickau- Das Grauen hört nicht auf: Skrupellose Grabräuber vergehen sich weiter an den Kindergräbern auf dem Friedhof. Trauernde Eltern fordern Abhilfe. Antje Emmerlich (28): "Die Stadt tut nichts. Notfalls sind wir bereit, nachts Streife zu gehen."

Seit Wochen treiben die Grabräuber ihr Unwesen. Nach einem TAG24-Bericht vor drei Wochen hofften die wütenden Eltern, dass endlich Ruhe einkehrt. Doch der Frieden bleibt gestört. Antje Emmerlich, deren Zwillinge Aurora-Sirina und Amaya-Destieny nach der Geburt starben, ist empört: "Ich habe eine Porzellaneule auf dem Grab mit GPS-Tracker gesichert. Nun stand die Eule auf einem anderen Grab. Vielleicht wurden die Täter gestört."

Zudem verschwanden drei Solarlampen vom Grab des kleinen Oskar. Auch Blumen werden von Gräbern gerissen. Die fassungslosen Eltern erstatteten Anzeige, die Polizei ermittelt.

Tobias S. (29), dessen Tochter Leonie auf dem Friedhof ruht, beschwerte sich bei Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (61, SPD). Er forderte Wachleute oder Kameras. Abgelehnt.

Antje Emmerlich gibt nicht auf: "Wir haben schon verdächtige Personen um die Kindergräber schleichen sehen." Und droht: "Wenn uns nicht geholfen wird, müssen wir uns nächtliche Kontrollen auf dem Friedhof überlegen."

Wütende Eltern an den Gräbern ihrer Kinder. Skrupellose Diebe klauen dort alles, was nicht niet- und nagelfest ist.
Wütende Eltern an den Gräbern ihrer Kinder. Skrupellose Diebe klauen dort alles, was nicht niet- und nagelfest ist.  © Uwe Meinhold

		
	
	
		
			
				
					
						Endlose Tragödie? Antje Emmerlich (28) hat ihre beiden Töchter verloren und muss nun erleben, wie deren Grab weiter geplündert wird
Endlose Tragödie? Antje Emmerlich (28) hat ihre beiden Töchter verloren und muss nun erleben, wie deren Grab weiter geplündert wird  © Uwe Meinhold

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0