Ocean's 8 - Hinter den Kulissen der Neuauflage der Krachertriologie

Deutschland - Wenn am 8. Juni 2018 die Wartezeit endlich vorbei ist, erhalten die Fans der Ocean's Eleven Reihe endlich einen neuen Film im beliebten Muster. Es wird sich um eine typische Raubüberfall-Comedygeschichte handeln, bei dem Gary Ross Regie führte.

Die Besonderheit des Films ist die Besetzung, die ausschließlich weibliche Darstellerinnen aufweist. Bekannte Namen sollen für starke Zahlen an den Kinokassen sorgen.

Spin-Off mit neuen Akzenten

Generell handelt es sich bei Ocean's 8 um ein Spin-Off der berühmten Ocean's Eleven Reihe. Es basiert auf der Geschichte von Ross Milch, der sie gemeinsam mit Olivia Milch schrieb und Gary Ross zur Regie überreichte. Die Verantwortlichen fackelten im Anschluss nicht lange und verpflichteten für den am 8. Juni Premiere feiernden Film alle weiblichen Darsteller mit Rang und Namen.

So werden Sandra Bullock, Cate Blanchett und Anne Hathaway gemeinsam mit Awkwafina, Rihanna, Helena Bonham Carter und vielen weiteren vor der Kamera stehen. Bullock nimmt dabei die Rolle Debbies ein, die als entfremdete Schwester von Danny Ocean in die Filmwelt eintritt. Sie möchte - wie sollte es anders sein - den Raubüberfall des Jahrhunderts während der Met Gala, dem Start der größten Modeschau, in New York City durchführen.

Gut kennenlernen tat man sich schon seit Drehstart am Set. So gingen die beiden Hauptdarstellerinnen Bullock und Blanchett zum Beispiel zusammen zu einer Gesichtspflege in New York. Auch zu Sängerin Rihanna, die im Film eine Hackerin spielt, hatte Sandra Bullock gleich einen guten Draht. Zusammen gingen sie in New York City Pommes und Hotdogs essen. So lassen sich auch harte und lange Drehtage trotz aller persönlichen Eigenheiten aushalten.

An Cameo-Auftritten mangelt es freilich ebenso nicht. Abermals konnte man eine Vielzahl an bekannten Namen aus allen vorstellbaren Branchen unter Vertrag bekommen. Dies beinhaltet in erster Linie die Ocean's Trilogie-Stars Matt Damon und Carl Reiner in ihren bereits bekannten Rollen. Mit Kim Kardashian und den Jenner-Schwestern spricht man eine andere Zielgruppe an, während Serena Williams und Maria Sharapova Sportfans begeistern. Das Prinzip sollte jetzt verständlich sein.

Es bleibt spannend, wie Ocean's 8 ab dem 8. Juni von den Kinobesuchern aufgenommen wird.
Es bleibt spannend, wie Ocean's 8 ab dem 8. Juni von den Kinobesuchern aufgenommen wird.  © @ Pexels (CC0-Lizenz) / Donald Tong

Ocean's Eight statt Fourteen

Warum jedoch nicht einfach einen weiteren Film der vorhandenen Ocean's-Trilogie hinzufügen, fragten sich viele Fans nach den News hinsichtlich des Spin-Offs.

Doch schon nach der Veröffentlichung von Ocean's Thirteen, dem finalen Teil der Original-Trilogie, stellte Regisseur Steven Soderbergh klar, dass es kein Ocean's Fourteen geben würde. Zu stark war der Willen von Star-Schauspieler George Clooney, die Reihe mit einem starken dritten Film zu beenden. Der Tod von Bernie Mac war ebenfalls ein Argument dafür, nicht noch einmal mit einem neuen Teil nachzulegen. Somit dauerte es bis Oktober 2016, dass in New York City die ersten Drehtage für das weibliche Spin-Off begannen.

Generell zeigt der Erfolg der verschiedenen Filme, dass das Casino als einer der zentralen Fokuspunkte nach wie vor die Massen fasziniert. Generell finden sich laut Betway Casino unzählige Beispiele der Themanutzung in unserer heutigen Popkultur wieder. Die unfassbar hohen Geldbeträge, die in den Casinos immer wieder umgesetzt werden, wecken die Sehnsüchte vieler Menschen rund um die Welt.

So gewann Jon Heywood online 2015 ganze 17,9 Millionen Euro. Dieser Weltrekord wurde mit einfachen Slot-Spielen aufgestellt. Andere fanden ihr Glück beim Poker oder Blackjack. Verbunden mit den Power-Frauen von Ocean's 8 sei an dieser Stelle vielleicht Alice Huckert erwähnt, die als legendäre Poker-Alice im wilden Westen für Aufmerksamkeit sorgte. In den Saloons der Gegend erspielte sie in dieser Zeit hohe Gewinne.

Ob, und inwieweit das Casino in Ocean's 8 letztlich integriert wird, bleibt offen. Der Trailer liefert keinerlei Informationen zu dieser Frage, sondern fokussiert sich auf Bullock als Hauptdarstellerin und den Weg der Gruppe zur ersehnten Halskette des Met Gala Stars, gespielt von Anne Hathaway. Dennoch wäre eine Szene im Casino sicherlich lohnenswert, schon allein aufgrund der Besetzung des Streifens mit ausschließlich Frauen, denen sonst leider meist Nebenrollen zufallen, wenn in Actionfilmen - ob alt oder neu - am Samstagabend gefeiert und um das große Geld gespielt wird.

Positiv aufgenommen wird der Film selbst bereits nach dem ersten Trailer, der inklusive den selbstbewussten Interviews der Stars dafür sorgt, dass die Kinokassen in der Premierennacht mit Sicherheit voll sein werden.
Gary Ross hat mit der Starbesetzung letztlich auch leichtes Spiel. Ob Blanchett, Rihanna und Co. letztlich auch über die volle Distanz überzeugen, bleibt offen. Der einzige Weg, dies herauszufinden, ist das Warten auf den 8. Juni.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0