Schülerin hantiert im Hallenbad in Kirchhain mit Pfefferspray, sieben Kinder verletzt

Kirchhain - In einem Hallenbad in Kirchhain (Kreis Marburg-Biedenkopf) hat eine Schülerin versehentlich Pfefferspray versprüht.

Der Vorfall ereignete sich im Hallenbad in Kirchhain (Symbolbild).
Der Vorfall ereignete sich im Hallenbad in Kirchhain (Symbolbild).  © 123RF/Dmitrii Shironosov

Wie die Polizei mitteilte, klagten daraufhin sieben Mädchen und Jungen über Augenreizungen. Die Kinder im Alter zwischen elf und zwölf Jahren wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die Schülerin habe das Reizgas am Mittwoch in der Umkleidekabine des Bads vorgezeigt.

Beim Hantieren mit dem Spray habe sie versehentlich einen Strahl ausgelöst. Eine Räumung des Hallenbades war nicht notwendig.

Wie das Mädchen in den Besitz des Pfeffersprays kam und warum sie es mitführte, müsse noch geklärt werden, hieß es.

Sieben Kinder im Alter zwischen elf und zwölf Jahren wurden verletzt (Symbolbild).
Sieben Kinder im Alter zwischen elf und zwölf Jahren wurden verletzt (Symbolbild).  © 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Titelfoto: 123RF/Dmitrii Shironosov

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0