Nach Politik-Hammer: Heute wird AKK neue Verteidigungsministerin Top
Gefahr aus dem All gebannt: Riesen-Asteroid verfehlt die Erde knapp Top
Beeindruckende Bilder: Partielle Mondfinsternis über Deutschland Top
Rette die Erde und werd’ high dabei: Deutscher Auswanderer tauscht Müll gegen Joints Top
Wahnsinn! Cabrios für nur 111 Euro im Monat! 10.877 Anzeige
412

Mäzen Kühne will HSV nun doch weiter mit Geld unterstützen

Klaus-Michael Kühne will HSV weiter unterstützen

Das Hin um Her um Klaus-Michael Kühne und etwaige weitere Investitionen des Milliardärs in seinen Lieblings-Verein Hamburger SV geht weiter.

Hamburg - Geschäftsmann Klaus-Michael Kühne hat dem HSV schon viele Millionen gegeben. Damit will er entgegen vorheriger Aussagen nun doch weitermachen.

HSV-Mäzen Klaus-Michael Kühne hier mit seiner Frau Christine im Volksparkstadion will den HSV weiter unterstützen (Archivbild).
HSV-Mäzen Klaus-Michael Kühne hier mit seiner Frau Christine im Volksparkstadion will den HSV weiter unterstützen (Archivbild).

Nach mehreren Ankündigungen des streitbaren Milliardärs, den Geldhahn beim Hamburger SV zuzudrehen, zeigte sich der 81-Jährige nun überraschend zur weiteren Zusammenarbeit mit der Clubspitze des Fußball-Zweitligisten bereit.

"Bei Erfordernis oder nach Wunsch wird kommuniziert. Soweit ich es beurteilen kann, ist die Vereinsführung intakt", sagte der in der Schweiz lebende Logistik-Unternehmer der aktuellen Sportbild.

Erst vor knapp einem halben Jahr hatte er in dem Magazin angekündigt, seine Zahlungen einzustellen. "Ich werde den Verein nicht weiter fördern, weil mein Wunsch, meine Anteile langfristig aufstocken zu können, nicht respektiert wird", zürnte der HSV-Edelfan (TAG24 berichtete).

Zankapfel war die Sperrklausel von 24,9 Prozent in der Vereinssatzung des HSV. Eine Satzungsänderung lehnte der Verein zum Unmut des Investors ab.

Kühne besitzt 20,57 Prozent Anteile an der Fußball AG und ist größter Einzelaktionär. Der HSV e.V. hält 76,19 Prozent und gibt in der AG den Ton an. Derzeit stehen noch 1,09 Prozent der Anteile zum Verkauf.

Das reicht Kühne aber nicht. Er möchte "acht bis zehn, je nach Bedarf", wie er damals betonte. Wer aber mehr als 25 Prozent besitzt, hält eine Sperrminorität in der AG, kann sein Veto einlegen und Entscheidungen blockieren.

Er sei aber bereit, sich "zu verpflichten, eine etwaige Sperrminorität nicht dazu zu nutzen, um gegen den Verein zu stimmen", behauptete Kühne.

Anderseits betonte er: "Ich kann nicht immer nur Geld geben, ohne dass es eine Gegenleistung dafür gibt."

Der HSV hängt an den finanziellen Zuwendungen von Klaus-Michael Kühne.
Der HSV hängt an den finanziellen Zuwendungen von Klaus-Michael Kühne.

Der HSV-Vorstand um den Vorsitzenden Bernd Hoffmann steckt dadurch in einer Zwickmühle. Einerseits kann der wirtschaftlich angeschlagene Verein weiterhin frisches Geld gut gebrauchen, andererseits will man aber weniger Abhängigkeit von Kühne.

Zumal dieser sich wiederholt in Vereinsbelange eingemischt und für Unruhe gesorgt hatte. Auch daher galt das Verhältnis zwischen beiden Seiten zuletzt als abgekühlt (TAG24 berichtete).

Umso überraschender kommt nun der neue Vorstoß des Milliardärs. Im Gegensatz zu den Vorjahren, als der HSV stets gegen den letztlich nicht mehr zu verhindernden Abstieg angekämpft hatte, ist Kühne mit der jüngsten sportlichen Entwicklung beim Zweitliga-Spitzenreiter HSV zufrieden.

Über die erfolgreiche Arbeit von Titz-Nachfolger Hannes Wolf ist er erfreut. "Der Trainer macht es gut. Sportlich geht es in die richtige Richtung", sagte er, "aber es muss noch besser werden."

Offenbar ist aber auch der HSV ein Stück zugegangen auf Kühne, der bisher geschätzte 100 Millionen Euro in den Verein gepumpt hat. Sportvorstand Ralf Becker bestätigte erst zu Wochenbeginn "ein angenehmes und nettes Gespräch" mit Kühne.

Der 48-Jährige hatte aber auch klar gestellt: "Das ändert nichts daran, dass wir gut daran tun, auf dem Transfermarkt generell möglichst unabhängig zu agieren."

Dessen ungeachtet kann sich Kühne nun auch wieder eine Verlängerung des am Saisonende auslaufenden Vertrags um die Namensrechte am Volksparkstadion vorstellen.

"Zurzeit habe ich mich nicht festgelegt, ausschließen will ich ebenfalls nichts", betonte Kühne. Ende Juni hatte er dies "aus heutiger Sicht" noch ausgeschlossen.

Fotos: dpa/Christian Charisius

UFO-Jünger verabreden sich auf Facebook: Über eine Million wollen Area 51 stürmen! Top
Zeuge kann nicht glauben, was Angler vor seinen Augen mit Baby-Hai anstellt Neu
Nach Horror-Unfall mit zwei toten Kindern: Psychologe erklärt, was nun wichtig ist Neu
Neuzugänge beim FC Bayern? Robert Lewandowski erhöht den Druck Neu
Attacke aus dem Nichts! Drei Schäferhunde beißen Jungen (†8) vor Augen seiner Mutter zu Tode Neu
Autodieb auf frischer Tat ertappt? Polizei schießt auf Kleinwagen! Neu
18-Jährige in Halle getötet: Tatverdächtiger Rami D. geschnappt Neu
Tödlicher Unfall auf der A7! Autofahrer hatte keine Chance Neu
Janni Hönscheid über Geburt: "Du musst genau dahin pressen, wo es am meisten wehtut!" Neu
Tochter von Ben Becker: So erfuhr sie von der Überdosis ihres Vaters! Neu
Rechtsextreme Verbindungen: Bundeswehr-Hausmeister klagt gegen Kündigung! Neu
Shitstorm wegen "Bachelorette"-Teilnahme: Jetzt schlägt Alex zurück! Neu
Reif für die Insel? Norderney vergibt einen echten Traumjob! Neu
Traurig: Boris Becker nicht mehr fit genug zum Tennisspielen! Neu
Docmorris will 15 Millionen Schadenersatz Neu
Scheinbar ein Cockpit, doch in echt völlig überraschend! Neu
Söder nach von-der-Leyen-Wahlsieg: "Total blamabel für die deutsche SPD" Neu
Klimawandel? Meeresspiegel entlang der Küste Grönlands sinkt! Neu
Mit Verdi-Oper: Heute starten die Bregenzer Festspiele Neu
Flüchtlinge: Das kritisiert Boris Palmer an Carola Rackete und den Seenot-Rettern Neu
Gefahr "Meth-Gators": Polizei warnt Bevölkerung, Drogen im Klo runter zu spülen Neu
Mutter schlägt 14 Eier auf und kann nicht fassen, was sie in jedem einzelnen entdeckt Neu
TV-Serie wird abgesetzt, weil die Stars zu beschäftigt sind Neu
So heiß kann Sommer sein! Dieses "Gossip Girl" zeigt sich oben ohne Neu
Welpe kackt heimlich ins Badezimmer, dann kommt der Staubsauger-Roboter ... Neu
Rätselraten bei "The Masked Singer": Ist Stefanie Hertel der Panther? Neu
Mbappé-Show in Dresden! Dynamo bei 1:6 gegen PSG chancenlos 8.836
Überraschung! Annegret Kramp-Karrenbauer wird neue Verteidigungsministerin 7.144
Hohe Ablösesumme! FC Bayern wohl mit U21-Europameister Marc Roca einig 1.980
Pädophilie-Verdacht: Jetzt wird auch unter Priestern und Lehrern ermittelt 1.264
Ursula von der Leyen wird EU-Präsidentin! 2.908
Bewerber immer jünger: Kind (5) steht auf Polizei-Warteliste 2.709
Krimi-Drehstart! "Kein einfacher Mord" für Tonke und Klare 870
Nico Semsrott trollt Ursula von der Leyen im EU-Parlament 2.073
"ALDI anderen": So genial macht sich Lidl über seine Konkurrenz lustig 2.973
Cannabis, Koks, Crystal: Polizei findet jede Menge Drogen auf Feel-Festival 2.598
Waldbrände wüten in Europa: Mehrere Ferienorte vom Feuer bedroht, Urlauber evakuiert 2.349
Sie macht Ernst: Anna verlässt Namibia, Fans stinksauer 46.852
Nach Fitnesstest-Schlappe: Aytekin fehlt auch zum Bundesliga-Auftakt! 1.707
Pure Verzweiflung? So wollen ihre Eltern Maddie McCann jetzt finden 11.012
Anne Wünsche wendet sich mit emotionaler Botschaft an ihre Fans 3.370
Teenager (15) braust mit Auto hunderte Kilometer durch Deutschland: Dann endet seine Fahrt abrupt 1.916
Probleme beim Telefonieren! Deutschlandweit Störungen bei O2 3.760 Update
Achtung, hier ist täuschend echtes "Totengeld" im Umlauf! 6.683
Vodafone startet 5G-Netz, Telekom zieht bald nach 109
Schalke-Sportvorstand über Nübel-Gerüchte: "Einen Wechsel schließe ich aus"! 825
Schwesta Ewa postet sexy Dessous-Foto: Ein Detail sorgt für Aufruhr 4.303