Anne Will: "Die neue Welt-Unordnung" Top Horror auf der A1! Geisterfahrer stirbt bei Frontal-Crash, Familie in Lebensgefahr Neu Update Polizei-Großeinsatz! Mädchen (5) auf Spielplatz verschwunden: Wo ist die kleine Kaweyar? Neu Nächste Fluggesellschaft insolvent! Rostock-Laage verliert letzte Linienflüge 5.682 Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 2.149 Anzeige
392

Mäzen Kühne will HSV nun doch weiter mit Geld unterstützen

Klaus-Michael Kühne will HSV weiter unterstützen

Das Hin um Her um Klaus-Michael Kühne und etwaige weitere Investitionen des Milliardärs in seinen Lieblings-Verein Hamburger SV geht weiter.

Hamburg - Geschäftsmann Klaus-Michael Kühne hat dem HSV schon viele Millionen gegeben. Damit will er entgegen vorheriger Aussagen nun doch weitermachen.

HSV-Mäzen Klaus-Michael Kühne hier mit seiner Frau Christine im Volksparkstadion will den HSV weiter unterstützen (Archivbild).
HSV-Mäzen Klaus-Michael Kühne hier mit seiner Frau Christine im Volksparkstadion will den HSV weiter unterstützen (Archivbild).

Nach mehreren Ankündigungen des streitbaren Milliardärs, den Geldhahn beim Hamburger SV zuzudrehen, zeigte sich der 81-Jährige nun überraschend zur weiteren Zusammenarbeit mit der Clubspitze des Fußball-Zweitligisten bereit.

"Bei Erfordernis oder nach Wunsch wird kommuniziert. Soweit ich es beurteilen kann, ist die Vereinsführung intakt", sagte der in der Schweiz lebende Logistik-Unternehmer der aktuellen Sportbild.

Erst vor knapp einem halben Jahr hatte er in dem Magazin angekündigt, seine Zahlungen einzustellen. "Ich werde den Verein nicht weiter fördern, weil mein Wunsch, meine Anteile langfristig aufstocken zu können, nicht respektiert wird", zürnte der HSV-Edelfan (TAG24 berichtete).

Zankapfel war die Sperrklausel von 24,9 Prozent in der Vereinssatzung des HSV. Eine Satzungsänderung lehnte der Verein zum Unmut des Investors ab.

Kühne besitzt 20,57 Prozent Anteile an der Fußball AG und ist größter Einzelaktionär. Der HSV e.V. hält 76,19 Prozent und gibt in der AG den Ton an. Derzeit stehen noch 1,09 Prozent der Anteile zum Verkauf.

Das reicht Kühne aber nicht. Er möchte "acht bis zehn, je nach Bedarf", wie er damals betonte. Wer aber mehr als 25 Prozent besitzt, hält eine Sperrminorität in der AG, kann sein Veto einlegen und Entscheidungen blockieren.

Er sei aber bereit, sich "zu verpflichten, eine etwaige Sperrminorität nicht dazu zu nutzen, um gegen den Verein zu stimmen", behauptete Kühne.

Anderseits betonte er: "Ich kann nicht immer nur Geld geben, ohne dass es eine Gegenleistung dafür gibt."

Der HSV hängt an den finanziellen Zuwendungen von Klaus-Michael Kühne.
Der HSV hängt an den finanziellen Zuwendungen von Klaus-Michael Kühne.

Der HSV-Vorstand um den Vorsitzenden Bernd Hoffmann steckt dadurch in einer Zwickmühle. Einerseits kann der wirtschaftlich angeschlagene Verein weiterhin frisches Geld gut gebrauchen, andererseits will man aber weniger Abhängigkeit von Kühne.

Zumal dieser sich wiederholt in Vereinsbelange eingemischt und für Unruhe gesorgt hatte. Auch daher galt das Verhältnis zwischen beiden Seiten zuletzt als abgekühlt (TAG24 berichtete).

Umso überraschender kommt nun der neue Vorstoß des Milliardärs. Im Gegensatz zu den Vorjahren, als der HSV stets gegen den letztlich nicht mehr zu verhindernden Abstieg angekämpft hatte, ist Kühne mit der jüngsten sportlichen Entwicklung beim Zweitliga-Spitzenreiter HSV zufrieden.

Über die erfolgreiche Arbeit von Titz-Nachfolger Hannes Wolf ist er erfreut. "Der Trainer macht es gut. Sportlich geht es in die richtige Richtung", sagte er, "aber es muss noch besser werden."

Offenbar ist aber auch der HSV ein Stück zugegangen auf Kühne, der bisher geschätzte 100 Millionen Euro in den Verein gepumpt hat. Sportvorstand Ralf Becker bestätigte erst zu Wochenbeginn "ein angenehmes und nettes Gespräch" mit Kühne.

Der 48-Jährige hatte aber auch klar gestellt: "Das ändert nichts daran, dass wir gut daran tun, auf dem Transfermarkt generell möglichst unabhängig zu agieren."

Dessen ungeachtet kann sich Kühne nun auch wieder eine Verlängerung des am Saisonende auslaufenden Vertrags um die Namensrechte am Volksparkstadion vorstellen.

"Zurzeit habe ich mich nicht festgelegt, ausschließen will ich ebenfalls nichts", betonte Kühne. Ende Juni hatte er dies "aus heutiger Sicht" noch ausgeschlossen.

Fotos: dpa/Christian Charisius

Union-Fan getötet! Polizei hat über 40 Hinweise 254 Lebensgefährlich! Polizei jagt minderjährige S-Bahn-Surfer 1.360 Wer hier gewinnt, bekommt in nur 15 Minuten sein Geld 8.430 Anzeige Mit diesem Abi-Durchschnitt hat es YouTuberin Bibi bis nach ganz oben geschafft 5.926 Kind bei Unfall in Eisenach lebensgefährlich verletzt 328 Vergewaltigt, getötet und entsorgt: Killer der 7-Jährigen gefasst! 5.827 Wieder Remis! Eintracht kann auch gegen Gladbach nicht gewinnen 177
Geköpfte Frauenleiche in Wohnung gefunden 4.064 Penis wechselt für über 5000 Euro den Besitzer 4.438 Trauer um Hamburgs "Fischpapst": Promi-Gastronom ist tot! 434
Trump auf eigenen Wunsch für Friedensnobelpreis nominiert 1.637 Matthias Schweighöfers neue Liebe: Hier kann jeder Ruby O. Fee beim heißen Sex zusehen! 11.653 Spritztour mit Opas Wagen endet tragisch: Zwei Jugendliche schwer verletzt 152 Messerstecherei sorgt für Verwirrung: Täter stellt sich selbst, Verletzter erinnert sich an nichts 1.013 Autofahrer in höchster Gefahr: Unbekannte verteilen "Krähenfüße" auf Bundesstraße! 907 Kaum ist die Sonne draußen, strömen Tausende hierhin 3.818 Opfer (19) brutal gegen Kopf getreten: Räuber-Trio auf der Flucht! 453 Traurige Gewissheit! Vermisster Mann (30) aus Hamburg ist tot 3.200 Anschlag auf Smoothie-Hersteller nach vermeintlich rassistischer Werbung! 3.711 Schreckmoment: Mann steht im Eiskanal, dann rast ein Bob heran! 2.307 19-Jähriger nach Gruppenschlägerei schwer am Kopf verletzt 3.274 Clan-Bosse erhalten weiterhin Geld für beschlagnahmte Häuser 1.466 Der HSV und seine Abhängigkeit von Tormaschine Lasogga 53 USA drohen Europa: Auch Deutschland soll IS-Kämpfer aufnehmen 776 Urlauber unter Schock: Surfer brutal von Hai attackiert 2.112 Lisa Wagner im Höhenflug: Kommissarin Heller krallt sich neuen Rekord 571 Comedian Bülent Ceylan träumt von Film-Karriere und ernsten Rollen 131 Kuriose Szene: Regionalliga-Partie muss aus diesem Grund unterbrochen werden 3.879 Bayern bangt: So steht es vor CL-Kracher gegen FC Liverpool um Kingsley Coman 260 Hummel auf dem Boden? Sofort eingreifen, denn es geht um so viel 6.603 Beliebter TV-Moderator Marco Heinsohn stirbt mit nur 49 5.360 "Wirklich Ballett": Riesiges Kraftwerk in Schutt und Asche gesprengt 2.926 Update Gute Aussichten? Das hält das Wetter für kommende Woche bereit 5.646 Mann will sich übergeben und wird von S-Bahn tödlich erfasst 5.712 Leiche aus Lübeck identifiziert! Mordkommission ermittelt 13.586 Update Als der Strom ausfällt, riechen Nachbarn plötzlich was Schreckliches 2.479 Sarah Lombardi und Pocher planschen in der gleichen Badewanne! 3.851 Hamburger Film sahnt auf Berlinale Preis ab 99 Polizist baut Unfall mit zehn verletzten Beamten 1.707 Typ bestellt im Restaurant Tisch für zwei Personen, obwohl er ganz alleine ist: Der Grund ist dreist 3.341 Gasaustritt, Explosionsgefahr: Nachbarschaft wird evakuiert 208 Terrorvorwürfe in der Türkei wegen Facebook-Posts: Adnan S. darf nach Hause 225 Schock! Haus von Fußball-Star Boateng während Spiel ausgeraubt 706 In Papiertonne geworfen: Mit diesen Videos begann Katja Krasavices Karriere 1.875 "Verschleppen und verhindern": CDU-Strobl mahnt die Grünen zur Verantwortung 782 Vier Meter tief gestürzt: Faschingsumzug endet dramatisch 968 Herzergreifend! Freunde und Verwandte nehmen Abschied von Fußball-Star Sala (†28) 1.746 Rätselraten um massenhaftes Vogelsterben an der Nordsee geht weiter 763 Not-OP: Mann in Bar auf Hohenzollernring niedergestochen! 507