Schwerer Autobahn-Unfall: Klein-Lkw übersieht Stauende an Baustelle

Mannheim - Zu einem heftigen Unfall kam es in der Nacht zum Freitag auf der A5 in der Nähe des baden-württembergischen St. Leon-Rot.

Ein Klein-Lkw krachte nahezu ungebremst auf einen Lkw.
Ein Klein-Lkw krachte nahezu ungebremst auf einen Lkw.  © Julian Buchner / Einsatz-Report24

Gegen 22 Uhr fuhr ein 61 Jahre alter Fahrer eines Klein-Lkw auf der A5 in Richtung Karlsruhe. Durch eine Nachtbaustelle verengte sich die Fahrbahn kurz vor dem Parkplatz "Mönchberg", teilt die Polizei mit.

Daher kam es zu stockendem Verkehr. Der Fahrer des Klein-Lkw erkannte die Situation zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf einen stehenden Lkw.

Der Lkw wurde auf einen vor ihm stehenden Transporter geschoben und auf die Gleitschutzwände geschoben.

Auch der Unfallverursacher kollidierte anschließend noch mit dem Transporter.

Der Unfallverursacher wurde verletzt und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, die anderen beiden Fahrer blieben unverletzt.

Der Schaden wird auf rund 95.000 Euro geschätzt.

Die A5 wurde für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Das Führerhaus wurde bei dem Unfall völlig zerstört.
Das Führerhaus wurde bei dem Unfall völlig zerstört.  © Julian Buchner / Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0