Kleinkind will Hund aus brennendem Haus retten und stirbt!

Arkansas (USA) - Was für ein schreckliches Drama: Loki Sharp (23 Monate) aus Arkansas wollte seinen Hundewelpen aus dem brennenden Familienhaus retten, als die Eltern nicht hinsahen. Das Kleinkind überlebte die Aktion nicht.

Loki Sharp wurde keine zwei Jahre alt.
Loki Sharp wurde keine zwei Jahre alt.  © Screenshot/gofundme.com/Robin Chalfant

Wie People.com berichtet, ereignete sich das schreckliche Unglück am Samstag gegen 17 Uhr, als das Haus der Familie Sharp plötzlich Feuer fing.

Glücklicherweise befand sich kein Familienmitglied zu diesem Zeitpunkt in dem brennenden Haus.

Die Eltern Kurtis und Caitlin und ihre Kinder waren demnach schnell in Sicherheit. Also begannen sie mit den ersten Löscharbeiten und riefen auch die Feuerwehr zur Hilfe.

Dramatischer Badeunfall: Mann (23) versinkt, doch Passanten reagieren heldenhaft
Unglück Dramatischer Badeunfall: Mann (23) versinkt, doch Passanten reagieren heldenhaft

Einen hatten Kurtis und Caitlin allerdings in der Aufregung vergessen. Den Familienhund Cripps.

Unglücklicherweise fiel das aber dem kleinen Loki auf, der die Initiative ergriff und dem Hund zur Hilfe eilte.

Seine Eltern bekamen von der Rettungsaktion in dem Durcheinander gar nichts mit. Sie sahen nicht, dass sich der kleine Mann wieder auf den Weg zurück in das brennende Haus gemacht hatte.

Genau das wurde Loki schließlich zum Verhängnis. Er kam zwar in das lodernde Haus hinein, aber nicht wieder heraus.

Als die Eltern bemerkten, dass er fehlte, war es schon zu spät. Feuerwehrleute konnten nur noch seinen leblosen Körper bergen. Auch der Hundewelpe überlebte das Feuer nicht.

Die Brandursache wird jetzt von dem Gentry Fire Department untersucht.

Am Samstag soll Loki bestattet werden, so der Vater am Montag auf Facebook. Dort sollen alle Gäste dann in den Lieblingsfarben des Jungen mit den großen blauen Augen kommen: in Weiß, Rot und Schwarz.

Für die Beerdigung und vielleicht auch einen Neuanfang werden jetzt auf GoFundMe.com und Facebook Spenden gesammelt.

Mehr zum Thema Unglück: