Tödlicher Stunt: Deutscher (50) stürzt sich mit Fallschirm von Klippe und stirbt Top Brutales Familiendrama in Jena: Totes Baby war Kind des Täters Top Sexy Geburtstagsgrüße: Schweighöfer und Fitz lassen die Hüllen Fallen! Top Läuft beim FC Bayern: Klub vermeldet Rekordumsatz und fetten Gewinn Neu Noch bis 21.11.: Dieser Typ hat eine geniale Lösung für Deine Finanzen 1.446 Anzeige
3.237

Wie viele Ringe verträgt der Fels? „Urwahl“ in der Kletterszene

Die Diskussion dürfte hitzig ausfallen. #SBB

Von Pia Lucchesi

Der Jurist Alexander Nareike ist Vorsitzender des Sächsischen 
Bergsteigerbundes.
Der Jurist Alexander Nareike ist Vorsitzender des Sächsischen Bergsteigerbundes.

Dresden - Der Sächsische Bergsteigerbund (SBB) startet am Montag eine Mitgliederbefragung.

Mehr als 10.000 stimmberechtigte Bergfreunde sollen über das Projekt „Johanniswacht“ entscheiden - ein Experiment, welches das Klettern im Elbsandsteingebirge sicherer machen könnte.

Hintergrund: 2013 führte der SBB eine Umfrage zum Klettern in der Sächsischen Schweiz durch. Es kam heraus: Viele Kletterer wünschen sich, dass die mittelschweren Routen besser abgesichert werden können. Ein Mittel der Wahl wäre das Anbringen von mehr Sicherungsringen im Fels - dort, wo keine textilen Schlingen als „Rettungsanker“ gelegt werden können. Bloß: Das nachträgliche Einschlagen von Ringen ist umstritten.

Aktive, die ehrenamtlich einem SBB-Arbeitskreis angehören, wachen darüber, dass dies die absolute Ausnahme bleibt - und nur im Einklang mit den Sächsischen Kletterregeln erfolgt. Der SBB-Vorstand steht zu dieser Tradition.

Um den Bedürfnissen vieler Mitglieder Rechnung zu tragen, schob er nun das Projekt „Johanniswacht“ an:

Kletterer bei der Besteigung des Johanniskegels im Bielatal (rechts) und dem Artariastein.
Kletterer bei der Besteigung des Johanniskegels im Bielatal (rechts) und dem Artariastein.

Die Gipfel der Felsgruppe im Bielatal werden selten begangen, denn viele ihrer Kletterwege gelten als „riskant“, weil mies gesichert. Der Vorschlag lautet nun, dort 42 Kletterwege durch 60 (nachträgliche) Ringe und fünf Ringversetzungen zu „entschärfen“.

Der Plan gleicht einem Experiment: Nach fünf Jahren will der SBB ermitteln, ob das „Nachrüsten“ sinnvoll war und welche Effekte es hatte.

„Das Projekt berührt für etliche Bergsteiger einen emotionalen Punkt. Entsprechend kontrovers verläuft die Diskussion. Das zeigt mir, dass der SBB sich mehr als bisher mit dem Thema Sicherheit beschäftigen muss“, erklärt der Vereinsvorsitzende Alexander Nareike (45). Nach dem Referendum will er einen Runden Tisch einberufen.

Nareike: „Die Kritiker des Projektes haben Vorschläge zum Thema Sicherheit gemacht. Die will ich aufgreifen.“

Fotos: privat, PR

Mann wird bei Prügelei in Köln niedergestochen Neu Schleimbrocken im Haar! Friseure warnen vor Billigprodukten aus der Drogerie Neu 230 Attraktionen und jede Menge Spaß: Das bietet der Winterdom 3.102 Anzeige Emmy für Anna Schudt: Sie spielte Gaby Köster nach Schlaganfall Neu Fahrer von Linienbus sitzt völlig besoffen hinter dem Steuer Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 8.868 Anzeige Auf dem Schulweg! Junge findet 1200 Euro und reagiert toll Neu Schockierend: Feuerwehr findet Lkw-Fahrer tot im Führerhaus Neu Schädel und Menschenknochen im Wald stellen Polizei vor Rätsel Neu Brennpunkt Rigaer Straße: Vermummte attackieren Polizisten mit Feuerlöscher Neu Lebensgefahr! Verseuchter Käse aus Supermärkten zurückgerufen Neu
Jens Lehmann 2.0! England-Torwart revolutioniert Spicker-Trick Neu Attentäter sticht auf Polizist mit Messer ein und wird niedergeschossen Neu
Fünf Jahre Dauerschnupfen: Was der Arzt dann feststellt, ist schockierend Neu Mysteriöses Verschwinden aufgeklärt: Sohn entdeckt toten Vater auf Fotos im Internet Neu Mit Motsi Mabuse & Co.: "Let's Dance" geht 2019 auf Deutschland-Tour! Neu Skandal bei BMW: Hitler-Schrein und "Sieg Heil"-Begrüßung Neu Darum will sich Max Giesinger mehr Ruhe gönnen Neu (N)Ostalgie pur! Zeitreise in echten DDR-Bungalow Neu Kommt Gina-Lisa Vergewaltigungs-Talk bei "Adam sucht Eva" teuer zu stehen? Neu Packende neue "In aller Freundschaft"-Folge: Dr. Heilmann verirrt und vergiftet! Neu Toter bei Zugunglück nahe Barcelona: Erdrutsch lässt Bahn entgleisen Neu Unglaublich: So oft sind Rettungsgassen in der Regel blockiert 333 Airport Köln/Bonn: Heute Nacht größte Terrorübung auf deutschem Flughafen! 174 Unzertrennlich nach dem Tod: Gemeinsame Gräber für Hund und Herrchen geplant 346 Meeresfrüchte vom Bauernhof? Dieser Landwirt macht's möglich 59 Bei Flucht vor Polizei-Kontrolle: Audi abgefackelt, Fahrer unter Drogen 107 Nicht berühmt genug? Bill Kaulitz blitzt bei Dating-App für Promis ab 974 Santiano im TAG24-Interview: Wie sieht eigentlich Euer Tour-Alltag aus? 450 Todesfall bei Lilly Becker: Sie weint um einen geliebten Menschen 536 Jetzt zeigt sich Yvonne Catterfeld mit der Diva schlechthin 1.281 Irre: Dieser Zebrastreifen endet in einer Wiese! 997 Bei Abschiebe-Versuch: Mutter rastet aus und droht Polizisten mit Messer 1.951 Mann meldet EC-Karten-Betrug: Die Reaktion der Polizei ist überragend 3.190 Darum dürfen Obdachlose und Studenten leere Flüchtlingsheime nicht nutzen 1.982 Jetzt werden sogar die Friedhöfe digitalisiert! 424 Kontrollieren Städte die Diesel-Fahrverbote bald mit Kameras? 370 260.000 Kubikmeter Fels stürzen hinab! Der Gipfel dieses Berges bricht bald auseinander 2.056 Mädchen (6) erwürgt Bruder (1) mit Autogurt, während Vater shoppen ist 2.146 Fahrerkabine komplett abgerissen! A9 nach schwerem Unfall voll gesperrt 3.855 Update Fußball-Star Sami Khedira besucht seine alte Realschule 305 Gemeinde muss Wasser wegen eines Siebenschläfers abkochen 811 Unterstützen Zustellroboter bald Postboten? 250 Als Teenie zum Islamischen Staat? Mutmaßlicher Terrorist vor Gericht 469 Mann schießt Frau vor Krankenhaus nieder, dann stürmt er in die Klinik 1.173 Polizei durchsucht Wohnung nach Drogen und findet stattdessen Unglaubliches 3.114 Was lange währt: Darmstadts "Bölle" wird endlich zum modernen Fußballtempel 109 Warnstreik bei Eurowings: Dutzend Flüge fallen aus! 294 Bundesagentur für Arbeit: Es gibt keinen Fachkräftemangel in Deutschland! 2.334