Kletterer stürzt mehrere Meter in die Tiefe und wird schwer verletzt

Wolkenstein - Ein Hobbykletterer (35) ist am Samstagnachmittag in der "Wolfsschlucht" bei Wolkenstein abgestürzt. Der Mann wurde schwer verletzt.

Der Kletterer war in der Wolfsschlucht in Wolkenstein unterwegs.
Der Kletterer war in der Wolfsschlucht in Wolkenstein unterwegs.  © Bernd März

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, wollte sich der 35-Jährige an der Felswand im Bereich der Annaberger Straße/Heidelbachstraße abseilen und stürzte dabei ab. Er blieb verletzt auf einem Felsvorsprung liegen.

Daraufhin wurden die örtlichen Feuerwehren, der Bergbau- und Höhenrettungszug der Stadtfeuerwehr Annaberg-Buchholz, der Rettungsdienst sowie ein Rettungshelikopter zur Einsatzstelle alarmiert. Der Verletzte wurde schließlich mit Hilfe eines speziellen Helikopters mit einer Seilwinde aus dem Felsengebiet gerettet und ins Krankenhaus geflogen.

"Hinweise auf eine Straftat bzw. ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Unfallursächlich war offensichtlich eine Fehlbedienung der Seilbremse", so ein Polizeisprecher.

Der schwer verletzte Mann wurde mit einem Helikopter ins Krankenhaus geflogen. (Symbolbild)
Der schwer verletzte Mann wurde mit einem Helikopter ins Krankenhaus geflogen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0